Anwälte hier im Forum?

    • (1) 13.11.12 - 17:59

      Huhu :-) gibt es hier auch Anwälte im Forum wo man sich Ideen holen kann?
      Bzw. Chancen was eine bestimmte Sache angeht :-)

      danke

      • Warum bloß sollte jemand kostenfrei zur Verfügung stellen, wofür er sonst bezahlt wird...

        Ich würde Deine Frage einfach stellen, meistens finden sich (auch) qualifizierte Antworten.

        Viele Grüße
        die L.

        Hi,

        ich bin zwar keine Anwältin, aber was nützt es, wenn Dir jemand sagt Deine Chancen stehen bei 70% und der Richter entscheidet anders?

        Als es bei mir damals um Unterhalt für meinen Exmann ging, habe ich mir den Palandt geschnappt (Kommentar zum BGB) und versucht mich da durchzulesen.

        Leider ist in dem Bereich viel Einzelfallentscheidung. D.h. Du liest Dir den Sachverhalt durch, bei dem Du denkst, das er Deinem Fall in etwa entspricht und schaust Dir die entsprechenden Urteile an.

        Ich habe da gute Argumente gefunden, die für mich sprachen, aber auch andere Argumente, die ich natürlich weniger gerne gelesen habe...

        Mir hat es damals geholfen mich mit der Sache zu beschäftigen.

        Wenn man aber keine Erfahrung mit Rechtstexten hat, kann Dir ein Anwalt einfach besser weiterhelfen. Abgesehen davon kennt er in der Regel den Richter und seine Entscheidungspraxis.

        VG lachris

        PS: ich musste keinen Unterhalt zahlen

        Ja, einer ist angeblich Volljurist - allerdings waren seine Ratschläge in konkreten Fällen bei mir und bei zwei Bekannten hier ausnahmslos voll daneben.

        Nur bei 08/15 Anfragen liegt er richtig - also das was man auch selbst ergoogln kann

        Ich persönlich glaube, der hat nur ein paar Semester Jura und macht sich nur wichtig

        Agathe

      Ich möchte meinen EX Vermieter wegen Betrug Anzeigen/Klagen da er mir unterstellt das ich Schimmel verursacht haben soll, ich aber weiß von der Vormieterin, das da vorher auch schon Schimmel war, was sie auch schriftlich von ihm unterschrieben bekommen hat (da steht allerdings Stcokflecken drauf).

      Nun wurde während ihrer Auszugs die Wand überstrichen (Schimmel hinter der Heizung und rechte Wand verteilt).

      Nach einem halben Jahr wo ich dort wohnte, kam der Schimmel wieder durch und ging hinter meine Schränke links.

      Habe ihm ca 1 Jahr in den Ohren gelegen diesen zu beseitigen(mündlich) hat aber immer Ausreden gefunden.

      Nun bei Auzug macht er viele Schäden geltend , die ich nicht verursacht habe. (Leider Übergabeprotokoll kaum was aufgenommen da man sich sehr gut verstanden hat)

      Aber die Vormieterin kann ja auch alles was er sagt wiederlegen inkl. 7 andere Zeugen meinerseits.
      Er klagt mich auf 4800Euro Schadensersatz an um sich zu bereichern. Hat auch 3 Zeugen die für ihn falsch aussagen werden.

      Das ist der FALL :-)

      • Und die Lösung: Mietrechtschutz oder Mieterbund. Dir wird kein Anwalt so auf die Ferne sagen können, wie die Chancen stehen. Schimmel-Geschichten können eine extrem aufwändige Sache werden, beispielsweise muss jetzt erst einmal ein neutraler Gutachter drauf schauen.

        • Ja aber wenn der Schimmel doch bekannt war, warum muss da noch mehr gesagt werden? Er hat ihn verheimlicht und will mir schaden zu fügen indem er Geld von mir will.
          Er lügt und betrügt ja bewusst, von mir aus kann auch ein Sachverständiger dahin gehen, aber das beweist nur den Schimmel, nicht aber den Betrug das er schon da gewesen ist

          • "Nun bei Auzug macht er viele Schäden geltend , die ich nicht verursacht habe. (Leider Übergabeprotokoll kaum was aufgenommen da man sich sehr gut verstanden hat)

            Aber die Vormieterin kann ja auch alles was er sagt wiederlegen inkl. 7 andere Zeugen meinerseits.
            Er klagt mich auf 4800Euro Schadensersatz an um sich zu bereichern. Hat auch 3 Zeugen die für ihn falsch aussagen werden."

            #kratz Was denn nun? Macht er VIELE Schäden geltend (welche) oder geht es "lediglich" um den Schimmel?

            Ein Mieterverein ist für Dich wirklich die richtige Anlaufstelle, dort regeln Juristen den ganzen Ärger für Dich.

            • Es geht um beides. Schäden wie Lack an Türen etc. die nie ausgebessert wurden. Wände streichen, Parkett will er neu versiegeln lassen etc.

              Zwar klagt er noch nicht wegen dem Schimmel, behält es sich ab vor.
              Ich hab schon nen Termin beim Anwalt, aber ich bin so aufgeregt das ich mir immer nen Kopf mache und versuche mich zu beruhigen , indem ich einfach mehrere Meinungen suche.

              Wir wussten ja das er klagen wird, weil wir seine Forderungen abgelehnt haben. Ich vermute (zumindestens wenn er klug ist) das er die Klage zurück ziehen wird, wenn er den Namen der Vormieterin liest.

              Aber ich will nicht das er so davon kommt. Er ist ein Verbrecher!!!

              • Ja, hier ist zumindest ein niedergelassener RA verteten und Ideen kannst Du dir da.gerne holen. Zum Beispiel zum Thema Kochen ode Renovierung.

                Rechtsberatung im Einzelfall gibt es nicht. Nicht, weil.es.die normaler Weise nur gegen Geld gibt, da kann man tolerant sein, sondern weil die meiszen Sachverhalte eine genaue Einsicht in den Fall und eventuelle Belege erfordert. Das sprengt den Rahmen eines Beitrages.

                Mieterschutz mag ich nicht empfehlen aber ein oertlicher Anwalt koennte helfen.

                Pete

      ich bin auch kein anwalt.....aber sollte der vermieter auf die idee kommen euch zu verklagen obwohl er weiss das ihr die schaeden nicht verursacht habt und diese schaeden auch schon da waren wo die vormieterin schon von wusste....nennt man das. ..prozessbetrug....der zivilrichter wird das erkennen und von amts wegen die akte zur staatsanwaltschaft weiter leiten....ich wuerde nicht voreilig eine anzeige gegen ihn erstatten....man weiss nie wie das zivilgericht entscheidet und wenn es dann doch gegen euch laeuft zeigt der vermieter euch wegen verleumdung an....

Top Diskussionen anzeigen