Streit im Feundesbereich -Kindergartenverhalten - aber was tun?!

    • (1) 17.11.12 - 06:56

      Guten Morgen,

      so, ich brauche eure Meinung, denn ich komme nicht weiter!

      Eigentlich ist es ein totales Kindergartenverhalten, aber........

      Kurz - wir haben die letzten 3 Jahre immer mit zwei befreundeten Familien Silvester gefeiert.
      Nachdem dieser Kontakt aber über die letzten 1,5 Jahre nicht mehr so intensiv und fröhlich ist wie vorher, auch unterm Jahr deutlich eingeschränkt verläuft, haben mein Mann und ich schon vor Wochen besprochen das wir dieses Jahr anders feiern möchten.
      Entweder zu viert hier zu Hause (nur wir als Familie) oder wenn sich halt etwas anderes ergeben würde.

      Letzte Woche kam dann ein Gespräch bei anderen Freunden auf Silvester und die meinten "ach wir dachten ihr feiert wie immer, aber wenn das so ist, kommt doch mit zu uns, die XY kommen auch".

      Ok, wir freuten uns.

      Gestern bekam ich einen bösen Brief von den Freunden der letzten Jahre, sie wären schwer sauer über unser Verhalten und das wir uns ja einfach wo anders eingeladen hätten und angeblich über sie Schlechtes erzählen würden und noch vieles mehr.

      Darauf hin bin ich ins Auto, hingefahren und habe die Fakten auf den Tisch gelegt, denn man kann ja über alles reden. Habe dann auch gesagt das wir diese Jahr eben mal anders feiern möchten.... Schließlich bin ich ja auch nicht verpflichtet die nächsten 30 Jahre immer in der gleichen Konstellation zu feiern.

      So, die Freundin meinte dann aber, sie habe diese ganzen Dinge und noch viel mehr von der Person erfahren welche uns so "herzlich" zu sich eingeladen hat.

      Nun stehe ich da. Habe das Gefühl alle suchen bei mir Fehler und Fehlverhalten.

      Das einzige ist, das ich vielleicht schon viel früher das Thema Silvester hätte ansprechen müssen, aber es ist ja auch noch eine Zeit hin.

      Aber ich kann doch nicht auf eine Feier gehen zu Leuten die nun erzählen wir würden uns selbst einladen und schlecht über andere Reden etc.

      Ich weiß nicht mehr wem ich was glauben kann und soll. Diese hinten herum gerede und gelästere und vorne am Telefon wird mir ins Gesicht gelogen etc.

      Wie verhalten ich mich richtig??!! Mich belastet dieses tränenreiche Gespräch von gestern mit sämtlichen Vorwürfen echt sehr.

      Was würdet ihr tun?!

      Gruß Tanja (sorry für die Länge)

      • Hallo,

        wenn ich es richtig verstanden habe, wolltet ihr nicht mit den anderen feiern. Auch schon, bevor ihr eine andere Einladung bekommen habt.

        Wenn der Kontakt so eingeschlafen ist über das Jahr würde ich auch kein Silvester zusammen feiern. Alle zusammen geht nicht? Hast du ihnen deine Gründe erklärt?

        Sie sind jetzt sicherlich enttäuscht, dass sie es durch dritte erfahren haben. Ich würde noch ein paar Tage ins Land ziehen lassen und dann noch mal in Ruhe mit ihnen reden.

        Es ist eine doofe Situation.

        Drücke die Daumen das am Ende kein kritischer Streit draus wird, der auch in Zukunft den Kontakt erschwert.

        Einfach auf den Bauch hören. Sind meist die besten Entscheidungen.

        Hallo,

        glaubst du denn, dass die anderen gesagt haben, ihr hättet euch selbst eingeladen? Ich persönlich würde da nichts drauf geben und das nciht glauben. "Erwachsene" Leute, die dermaßen beleidigt darauf reagieren, dass ihr Silvester mal was anderes vorhabt, obwohl noch gar nciths abgesprochen wurde, die euch unterstellen, ihr würdet über sie herziehen, denen traue ich auch zu, dass sie das alles nur erfunden haben.

        vg, m.

        Willst du mit solchen Leuten befreundet sein und mit ihnen ins neue Jahr gehen?

        Du hast versucht die Sache gerade zu rücken. Hier will euch ganz offensichtlich die eine Familie nicht mit dabei haben.

        Nun wer euch nicht will, hat euch nicht verdient.

        Feiert wie ihr es ursprünglich geplant habt und gut ist

      • Hallo,

        ganz ehrlich? Ich würde nicht mit jemandem befreundet sein wollen, der sich wegen einer Silversterparty so aufregt und so verhält.

        Auch finde ich, du bist nicht zu spät dran. Wir haben Freunde, na ja, eher Bekannte, die uns die letzten vier Jahre immer eingeladen haben. Es war immer lustig ABER ich kann daraus keinen Anspruch ableiten, dass sie das jedes Jahr machen. Ich finde es super nett, es ist aber auch viel Arbeit für sie (obwohl wir uns das Essen aufteilen). An unserem Verhältnis würde sich nichts ändern,wenn sie uns dieses Jahr nicht fragen (auch wenn sie feiern, Freundeskreise verändern sich ja nicht). Und ich könnte auch mit mir selbst was anfangen an Silvester.

        Sei froh, dass du diese Menschen los bist. Ich finde es eher dreist zu erwarten, dass ihr sie wieder beherbergt.
        GLG
        Miss Mary

        "Aber ich kann doch nicht auf eine Feier gehen zu Leuten die nun erzählen wir würden uns selbst einladen und schlecht über andere Reden etc."

        Naja...ob das wirklich so stimmt!?

        Möglicherweise wollten die beleidigten "Freunde" nur einen Keil zwischen euch treiben und haben sich das aus diesem Grund aus dem Finger gesogen.

        Die Freunde, bei denen ihr eingeladen seid und die angeblich erzählt haben, dass ihr euch selber eingeladen habt und schlecht über das andere Paar redet, würde ich da mal drauf ansprechen. Danach könnt ihr immer noch entscheiden, was ihr an Silvester macht.

      • Ich bemühe mich in solchen Situation erstmal davon auszugehen, dass niemand wirklich etwas böses will.

        Die einen haben euch eingeladen und die anderen sind jetzt eingeschnappt. Das weisst du.

        Bei dem ganzen Rest würde ich jetzt mal stark davon ausgehen, dass einiges überinterpretiert oder einfach falsch verstanden und wiedergegeben wurde.

        Alles was du machen kannst ist, klarzustellen, was du möchtest und mehr nicht. Mach dir nicht so viele Gedanken und freu dich auf sylvester.

        Wenn du aber doch weiter gruebeln musst, dann überlege dir mal, was als einfache Info schnell falsch verstanden wird.

        Vielleicht haben eure Freunde, die euch jetzt eingeladen haben, den anderen nur erzählt, dass ihr dieses Jahr bei ihnen feiern wollt (wird dann verstanden, als "die haben sich da eingeladen") weil der Kontakt zu den anderen nicht mehr so eng und fröhlich ist (das wäre vielleicht das, was als Lästern ankommt). Oder die Freunde haben gefragt, was denn vorgefallen ist, weil ihr nicht mehr mit den anderen feiern wollt.

        Finde ich alles nicht schlimm, auch nicht, dass die "alten" Freunde etwas verletzt sind. So sind die Menschen.

        Habe Dir ja ein paar Tage (:-p)Lebenserfahrung voraus und kann Dir eines sagen.
        Die wenigsten Freunde bleiben Dir lebenslang. Die Menschen verändern sich, die Gegebenheiten, die Gewohnheiten - alles.
        Und so ein dummes Hin-und Hergetratsche, -gewäsch und hinter dem Buckel Falschgerede brauch ich nicht in meiner Freundschaft.
        Ich hab auch schon Freundschaften beendet - ich wollte einfach nimmer. Wenn man selber keinen Ton sagen darf, ohne dass den irgendeiner in den falschen Hals kriegt, oder falsch ausgelegt wird bei andern - sorry den Stress brauche ich nicht.
        Launische Weiber sind mir ohnehin ein Greuel, und die, die vorne rum süß tun und hintenrum sauer - na die aber....bäääääh :-[
        Meine echten Freunde kennen mich, auch wenn ich mal Scheiße drauf bin, die wissen, wie ich was meine und legen nicht jedes Wort auf die Goldwaage.
        Die Leute wären bei mir durch und ein lustiges Silvester kann man so eh nicht mehr feiern. Ich denke, ihr habt auch noch andere Freunde.
        LG Moni

Top Diskussionen anzeigen