kleine umfrage

    • (1) 21.11.12 - 19:37

      Ich hab da mal ne frage.

      Ich bin schwanger und bekomme von einer freundin den kiwa. Sie hat ihn auch gebraucht gekauft. Doch dieses baby der erstbesitzerin wollte nie darin liegen.

      Und jetzt stelle ich mir die frage
      Wie weis das baby das es den kiwa nicht mag? Es kennt es doch eigentlich nicht. Auch lebensmittel. Wenn es ein paar monate alt ist kann ich mir vorstellen das es nicht schmeckt. Doch ganz am anfang? Wie kann s sein das man so früh schon erkennt was man mag und was nicht.

      Vielleicht silopo
      Aber mich interessiert es

      Marcella

      Weißt Du, das frage ich mich schon lebenslang, wie das immer geht, dass Kinder oft genau das nicht mögen, was die Mami auch nicht recht mag #schein
      Meine beiden Kinder hatten fast nur gebrauchte Sachen - war ihnen herzlich wurscht- meinen sechs Neffen und Nichten auch- wuchsen auch mit viel Gebrauchtem auf.
      Mein derzeit 12jähriges Patenmädel - das gleiche.
      Meine Enkelin Leonie ebenfalls - für sie ist "neu" = "neu bei mir" - und sie freut sich einfach, wenn ich ihr sage, schau mal, ich hab was Neues für Dich. Sie schaut nicht nach einem Preisschild oder sonstwas.
      Allen Kindern, die ich kenne, war ihr Kinderwagen sowas von wurscht - die sind doch viel zu klein !
      Mit dem Essen ist es ähnlich, ich hatte zwei "Allesfresser" - und meine Enkelin ist wieder so - immer wieder anbieten und irgendwann probieren sie es. Leonie wollte immer das, was Mama oder Oma ißt -grins - so ist sie nun ebenfalls ein kleiner "Allesfresser" - nur Rosenkohl mag keines der Kinder/Enkel - aber das ist auch nicht schlimm.
      Leg Dein Kind ruhig in den Wagen und freu Dich, dass Du keine 1000 Euro für manchmal recht fragwürdige, ja direkt unpraktische Karren ausgeben musst.
      Alles Gute !
      LG Moni

      Ein Mensch hat von Geburt an Gefühle. Sicherlich nicht von Anfang an das gesamte Repertoire (Neid z.B. wird sicherlich erst später dazukommen), aber Angst und Zufriedenheit z.B. kennt auch ein Neugeborenes.

      Wer weiß, was das Baby an dem Kinderwagen gestört hat. Vielleicht mochte es generell nicht gern auf dem Rücken liegen? Roch der Kinderwagen unangenehm? Oder, oder? Gibt sicherlich tausend Möglichkeiten.

      Zu den Lebensmitteln: Früher (also, so richtig früher.... zu Urzeiten!) war es doch sogar so, daß der Geschmack vor giftigen Lebensmitteln gewarnt hat - er war also wichtig für das Überleben. Ich denke daher, daß auch Geschmack den Kindern mit in die Wiege gelegt wurde.

      LG wartemama

    • (7) 21.11.12 - 20:14

      Dem Baby ist entwicklungsphysiologisch "einprogrammiert" dass es ein Menschenbaby und somit ein Tragling ist. Da hat es seiner Mutter einiges voraus gehabt ;-)

      Babys möchten und brauchen Körperkontakt, den sollte man ihnen geben. Tragen ist wundervoll und es erleichtert den Alltag mit Kind auch ungemein. Meine Tochter war ein Tragebaby und hat nie in einem Kinderwagen gelegen, ihr erster Wagen war der Buggy nach ihrem ersten Geburtstag.

      An deiner Stelle würde ich den Kinderwagen auch wieder weiter geben #schein

      man mag doch nicht, weil man kennt. babies fühlen. und da babies unterschiedlich sind, fühlen sie auch unterschiedlich.

      mein sohn war nie glücklich im kiwa. außer ich habe ihn sclafend reingelegt und bin dann straffen schrittes über holpriges gelände gelaufen. und dann auch nur, bis er fertig mit schlafen war. wach ging gar nicht. aber nicht, weil er beshclossen hatte, den kiwa nicht zu mögen, sondern weil er meine nähe dringender brauchte für sien wohlbedinfen als alles andere. im kiwa hat er mich nicht gespürt, also war er dort unglücklich.

      andere babies sind in der hinsicht entspannter, haben kein problem damit von mama getrenntin einem wagen zu liegen. fühlen sich wohl.

      so einfach ist das.

      lg

      (9) 21.11.12 - 20:24

      Daß Menschen Traglinge sind, hatten wir ja schon.

      Und manche Babys fühlen sich im Kinderwagen nicht wohl, vllt eingesperrt mit dem Deckel da oben drauf, nur im Liegen und zu sehen gibt es ja nichts außer den Deckel von innen und Mama, Bequemlichkeit, Licht, Geruch, Gefühl beim Fahren.
      Es kann so vieles sein. Und wenn ein Baby dann nur schreit, dann ist eben kalr, daß es keinen Sinn hat, es in den wagen zu zwingen.
      Andere können anders nicht leiden.

      (10) 21.11.12 - 20:26

      ##
      Wie kann s sein das man so früh schon erkennt was man mag und was nicht.
      ##
      Noch dazu:

      Ein Baby ist ein Individuum, schon im Mutterleib.
      Es hat sein eigenes Wesen und Charakter.

      (11) 21.11.12 - 21:26

      Woher soll das Baby denn wissen, dass es den KiWa mag, obwohl es ihn nicht kennt? :-)

      (12) 22.11.12 - 10:17

      Hallo,

      Kinder sind eben ganz unterschiedlich.

      Mein Großer mochte auch nie in den Kinderwagen, hat da drin nur gebrüllt, außer man ist mit Highspeed über Wurzeln gebollert, dann ist er eingeschlafen. Stand der Wagen still - Gebrüll.
      Er hat aber auch nicht gern im Bett oder sonstwo gelegen, für ihn war das Tragetuch das A und O.

      Mein Kleiner war da ganz unkompliziert und hat überall gern gelegen, das Tragetuch aber gar nicht gemocht. Da war er nur ein paarmal drin und fand es richtig sch...

      Beim Essen denke ich, ist es am Anfang einfach neu und ungewohnt, dass manche Kinder da mit Skepsis reagieren, finde ich normal.
      Da sind auf einmal neue Geschmäcker und Konsistenzen im Mund, an die ein Kind sich eben auch erstmal gewöhnen muss.

      LG juju

      Meine Freundin hat auch mal einen neuen Autokindersitz gekauft, weil der Sohn angeblich nicht drin sitzen wollte ... #kratz
      Ich glaube ja eher, dass es der Mutti nicht mehr gefallen hat ;-)

      Hallo,
      meine simple Erklärung: Ein Baby ist kein Liegling sondern ein Tragling und möchte nicht umhergeschoben werden. Genau deswegen hatte ich gar keinen Wagen :-)
      Alles Gute!
      Britta

Top Diskussionen anzeigen