Fahren wenn Führeschein noch nicht da?

    • (1) 22.11.12 - 08:50

      Ich habe meinen FS für Motorrad gemacht, bin bisher nur mit der Prüfbescheinigung gefahren. Da eine Änderung eingetragen werden musste, bin ich ohne Führerschein gefahren(lag beim Amt).
      Nun hatte ich einen Unfall, und eine Anzeige Fahren ohne Führerschein. Ich habe ja alles bestanden nur der Führerschein lag beim Amt. Habe schon Widerspruch eingelegt, was gibt es noch für Möglichkeiten? Nur weil ich das Dokument nicht hatte.
      Wem ist was ähnliches passiert?
      Vielen Dank

      • Ein 17Jähriger, der seinen Führerschein vor seinem 18.Geburtstag macht, darf auch erst dann fahren, wenn er seinen Führerschein vom Amt bekommt - frühestens an seinem 18.Geburtstag.

        Es war schon immer so, dass man erst fahren darf, wenn man den Führerschein vom Amt geholt hat, alles andere dürfte in der Tat "Fahren ohne Führerschein" sein.

        LG,
        J.

        Hallo!

        Hattest du jetzt eine Prüfbescheinigung oder nicht? Wenn du eine gültige Prüfbescheinigung hattest (die man dabei haben muss!) darfst du fahren, sonst natürlich nicht.

        LG Ida

      Hallo,

      was steht denn auf der Prüfbescheinigung?

      Auf meiner Prüfbescheinigung stand ausdrücklich drauf, dass diese nur zur Vorlage vorm Amt verwendet werden darf und keine gültige Fahrerlaubnis darstellt.

      Mein Fahrlehrer und der Prüfer haben mich auch extra nochmal drauf hingewiesen, dass ich erst meinen FS auf dem Amt abholen muss und solange eben noch nicht selbst fahren darf.

      Grüße

      Hi,

      was genau meinst du mit Prüfungsbescheinigung.

      Meinst du den Wisch vom Prüfer fürs Amt oder meinst du einen vorläufigen Führerschein von der Führerscheinstelle? Die Bescheinigung vom Prüfer ist KEINE Fahrerlaubnis und wenn du nur die hattest war es Fahren ohne Fahrerlaubnis! Mit einem echten vorläufigen Führerschien vom Amt bist du auf der sicheren Seite sofern sie noch gültig war.

      LG

      Prüfbescheinigung ist doch für Mofas?
      Damit bist du Motorrad gefahren?

      Dann liegt zu Recht eine Anzeige vor und der Lappen wird vermutlich noch länger beim Amt liegen bleiben, denn du bist in der Probezeit wen du gerade erst bestanden hast. Mit viel Glück gibts nur ne Geldstrafe, mit Pech ne MPU und Fahrverbot denn damit hast du dich als unfähig erwiesen ein Kraftfahrzeug zu führen.

      Aber andererseits, wenn man das Teil daheim vergisst ist es ja auch kein "fahren ohne", hab den ja.

      Und ich denke ich dem Fall wird sich die Versicherung auch weigern für den Schaden aufzukommen bze holt sich das Geld bei dir zurück

      Aus dem Bauch heraus wird die Fahrelaubnis erstmalig erteilt mit Uebergabe der Fahrelaubnisurkunde, sprich des Fuehrerscheines. Demnach hast Du wahrscheinlich ein Problem.

      Pete

      Hallo

      Wenn er schon beim Amt liegt warum holst du ihn nicht ab.

      Die Prüfbescheiniging wird nicht reichen und es gilt als fahren ohne Führerschein.

      Ich sehe sogar gefahr für deinen geamten Führerschein da ich davon ausgehe das du den PKW Führerschein hast.

      Geh zum Anwalt

Top Diskussionen anzeigen