Der Nikolaus kommt nach Haus und...

    • (1) 28.11.12 - 08:56

      ...möchte eine kleine spende, also dank...

      hallo,

      habe im kiga einen zettel entdeckt, mit einem nikolausservice.

      die pfadefinder gehen von termin zu termin und spielen den nikolaus, erzählen die weihnachtsgeschichte, übergeben die geschenke und die "gut und schlecht" liste wenn das die eltern wollen...

      jetzt meine frage.

      wieviel würdet ihr dem "nikolaus" geben??

      lg

      • Hallo,

        wir geben "unserem" Nikolaus 30 €, allerdings kommt er extra nur für uns 25 km
        einfach angereist.

        Ich würde eine Schachtel Pralinen kaufen und 10 € dranhängen.

        Lg Heike

        Wenn der Nikolaus durch den Schornstein kommt schon so 20 Euro.

        Aber im Ernst...wir reden doch von dem, der am 6.12. kommt?

        Der ist unsichtbar, bzw. arbeitet nur nachts im Verborgenen!

        Somit würde ich den Pfadfindern für ihre Kreatitität und ihr Bemühen eine kleine Summe zukommen lassen.

        • Hallo,

          Du verwechselst den Nikolaus mit dem Weihnachtsmann. Der Weihnachtsmann ist doch derjenige, der im Verborgenen in der Nacht arbeitet.

          Der Nikolaus kommt am 6.12. und bespricht mit den Kindern, was sie gut gemacht haben (oder woran noch gearbeitet werden muss).

          LG
          Karin

          • (5) 28.11.12 - 09:49

            nein, das ist nur in manchen bundesländern so.

            in anderen bundesländern sieht man den nikolaus am 6.12. nie!
            man stellt abends die geputzten stiefel raus und über nacht tut der nikolaus etwas rein. gesehen hat man ihn noch nie ;-)

            dafür kommt hier am 24.12 der weihnachtsmann. live und in farbe. ;-)

            Thüringen.

            • (7) 28.11.12 - 10:12

              Bei uns stellt man auch die Schuhe/Stiefel raus am 5.12 und am 24.12 kommt das Christkind^^

              Wir kommen aus Hessen!

              (8) 28.11.12 - 10:14

              hier in bawü ist es komisch, da herrscht "misch-masch"

              ich kenn es nur so, man stellt wie bei euch den stiefel raus...

              im kiga kommt der nikolaus in farbe! und jetzt scheint er auch gut gebucht zu sein, also die pfadfinder...

              ich sag nu ab und mach es wie immer, stiefel raus... im kiga kommt er ja, das hab ich ganz vergessen und 2 mal muss auch nicht sein...

              lg

              ps: glaub weihnachten wird schwer werden, da ist kein pfadfinder unterwegs ;-) also denke ich mal...
              wobei bei uns der weihnachtsmann auch immer durch den kamien kommt wenn wir in der kirche sind;-) als auch unsichtbar... und hier ist eigentlich eine "kristkind" region...

              (9) 28.11.12 - 10:48

              Auch Thüringen und so ist es.:-)

              (10) 28.11.12 - 10:52

              Ja, in Berlin ist der Nikolaus auch der große "Unbekannte".

              Da werden am 5.12 die Schuhe geputzt und raus gestellt und am 6.12 füh von den Kids ausgepackt. War hier auch schon immer so.

              LG

              (11) 28.11.12 - 11:00

              Auch Thüringerin und ich kenn es auch nur so. #pro

              Aber da sieht mal wieder, wie unterschiedlich es in den jeweiligen BL gehandhabt wird.

              (12) 28.11.12 - 11:27

              Aber der Nikolaus kommt NIE durch den Schornstein!

          (13) 28.11.12 - 10:28

          Hm...bei uns ist das absolut nicht der Fall...

          (14) 28.11.12 - 10:55

          Seit wann arbeitet der Weihnachtsmann nachts im Verborgenen???

          Also wir reden ja hier von Deutschland wo am 24. abends die Geschenke ausgepackt werden, das heist, der Weihnachtsmann kommt also auch an dem Abend und für viele auch sichtbar.

          Gut, bei mir als Kind kam er immer genau dann wenn ich grad baden war oder auf Toilette oder mit dem Hund.... ich hatte aber auch immer ein Pech den nicht zu sehen #rofl

          LG

          • Huhu,

            seit wann.... hmm also solange ich denken kann schon.

            Der Weihnachtsmann kommt in der Nacht den Kamin runter und füllt die Strümpfe bzw. legt die Geschenke unter den Baum.

            Deshalb ists z.B. vieler Orts so das die Geschenke erst am 1. Weihnachtstag früh morgens unter dem Baum liegen ( nicht nur bei den Amerikanern ist das so *g*).

            Als ich Kind war kam zu uns ohnehin das Christkind.

            lg

            Andrea

        (18) 28.11.12 - 11:04

        *lach*

        ich kenne eine Mischung aus beiden.

        Wir wohnen hier ja in NL und hier ist das Sinterklaasfeest ja ganz was großes.

        Üblicherweise kommt hier der Sinterklaas aber am Abend vor Nikolaus zu den Kindern und bespricht mit ihnen was sie gut und falsch gemacht haben, verteilt schon kleinere Geschenke und der zwarte Piet lässt Süssigkeiten da ( ...sehr hübsch gemacht im übrigen, denn er steckt den Kindern immer so schon was zu, während der Sinterklaas spricht, aber wenn sie Piete und Sinterklaas dann den Raum verlassen, greif der Snoepjespiet ganz tief in seinen Beutel und wirft alles was er in der Hand hat hoch in die Luft und schwubs...schon sind die Kinder beschäftigt mit aufheben *lach*).

        In der Nacht stellen dann die Kinder ihre Stiefel raus und dazu Kekse und Milch und ganz wichtig eine Möhre oder einen Apfel fürs Pferd und dafür sind dann morgens nochmal kleine oder größere Geschenke da.

        lg

        Andrea

        (19) 28.11.12 - 12:40

        Bei uns ist das anders. Sowohl bei mir als Kind (Nähe Westerwald) als auch bei meinem Mann (Taunus) war es so, dass der Nikolaus in der Nacht vom 5. auf den 6. Dezember durch die Orte geht und die raus gestellten Stiefel mit Nüssen, Obst und Schokolade befüllt. Das machen wir auch bei unserem Sohn so. Den Weihnachtsmann gab es bei uns nicht. Mein Sohn kennt ihn jetzt dank Caillou, hat aber gelernt, dass bei uns das Christkind kommt.

        Bei uns gab es diese "warst du auch immer schön artig" nie und ich kenne auch niemanden bei dem das so ist.

        Ich finde generell, dass man es auch übertreiben kann. Für die Kids ist die Vorweihnachts- und Weihnachtszeit eh schon aufregend genug, da muss man nicht noch zum größten Teil unglaubwürdige Nikoläuse einstellen die selbst von den 3-jährigen durchschaut werden.

        LG Sabrina

    Kommt doch drauf an wo man wohnt. Hier in Bayern kommt der NIkolaus als Bischoff mit seinem furchterregenen Helfer, dem Kramperl. DIeser rasselt und schnauft wütend, wenn der Nikolaus etwas nicht so schönes vorliest.

    Zu Weihnachten kommt das Christkind. Dieses kann man nicht sehen und meist kommt es genau dann, wenn man in der Kirche ist. Kommt man dann heim, liegen die Geschenke unterm Baum und alles leuchtet schön.

    Der Nikolaus ist hier nicht für die Schuhe verantwortlich, sondern ein ernstgenommener Bischoff!

    Mona

    Ich ich kenn es auch nur so das der Nikolaus am 5. abends kommt, andere gegenden kennen das nur am 6. morgens.

    ich bleib meiner tradition hier treu auch wenn ich eine der wenigen hier bin :-)

    Also wenn der Nikolaus es schafft durch unseren schornstein zu kommen leg ich dem 2.000 auf den tisch #rofl

    wenn nicht zahlt er seine bergungskosten selbst#rofl#rofl

(23) 28.11.12 - 10:27

Aber der Nikolaus kommt doch in der Nacht, wenn alles schläft #kratz

Ich weiß nicht, bei uns ist es nicht üblich, daß der Nikolaus klingelt, also würde ich es eher nicht machen.

LG

Hallo,
wir haben hier einen Nikolaus gebucht, der schon seit Jahren zu uns kommt. Der annonciert hier auch immer im Wochenblättchen und nimmt 10,00 €/Kind, welches er besucht. Ich muß ihn nur noch mal anrufen, und ihm die Tips für "Goldene Buch" geben.

Ich denke, da es sich hier bei Euch ja um einen guten Zweck handelt, würde ich 15,00 € geben, egal, ob es sich bei Euch um 1 oder mehrere Kinder handelt. Etwas Süßes würde ich nicht dazutun.
LG;
Martina75

Hallo

Bei uns kommt der Nikolaus am 5 oder 6 Dezember ( eigentlich nur am 6, aber von der Kirche werden auch schon am 5 Nikoläuse ausgeschickt weil sie sonst nicht alles schaffen).

Den bestellt man aber!

Wir haben immer 20 Euro gegeben! Pralinen oder sowas würd ich nicht hergeben. Denn wenn das jeder macht, wird er im nächsten Jahr keinen falschen Bauch mehr brauchen ;-)

Unser Nikolaus erwähnt übrigens nur gutes! Er ist nicht als Erziehungsmittel gedacht! Außerdem soll man den Kindern sagen, dass es nicht der echte Nikolaus ist und die Geschichte des echten Nikolaus erzählen! ( ist ja ein Heiliger aus dem 3 Jahrhundert).

lg

Top Diskussionen anzeigen