Bist du ein Optimist oder ein Pessimist

    • (1) 28.11.12 - 18:18

      Hallo
      die Frage steht oben, aber ich habe noch eine zusätzliche Frage: wenn du ein Optimist bist, hast du auch oft Glück? und umgekehrt...
      bei uns ist es so- ich bin ein Pessimist und habe das Gefühl ,dass das Glück manchmal einen seeehr grossen Bogen um mich macht(z.B. beruflich)...mein Mann dagegen denkt imme positiv(echt, das nervt sogar manchmal ) aaaaber der kriegt viele Chancen auf Deutsch gesagt -in den Hintern geschoben (die er auch Gott sei Dank nutzt)...
      wie ist es bei Euch?
      lg

      • Hallo,

        das hängt davon ab.

        Es gab eine Phase, da war ich absoluter Pessimist. Und es ist schlicht alles schief gegangen.

        Dann habe ich meinen Mann kennen gelernt und er hat mich dazu gebracht, wieder optimistisch zu sein.

        Und im Moment klappt eigentlich alles prima.

        GLG

      Hallo,

      bei uns ist es umgekehrt. Mein Mann bezeichnet mich als (manchmal krampfhafte) Optimistin.

      Bestes Beispiel: In der Zeit, als herauskam, ohne medizinische Hilfe nie Eltern zu werden, hatte ich den Gedanken, dass wir uns somit über Verhütung keine Gedanken machen müssen. Hat auch was!

      Ich weiß aber nicht, ob ich durch meinen Optimismus mehr Chancen in meinem Leben bekommen habe. Mir gehts nicht schlecht, also könnte es schon so sein.

      LG
      Karin

    Eher situationsbedingt von beiden etwas.

    Es gibt Dinge wo ich sage " das ist Hopfeen und Malz verloren" und es gibt anderes, wo ich mich komplett einbringe, ohne zu wissen, ob es was bringt.

    Ich denke auch mal, das reine Pessimisten sich selber nicht besonders mögen.

    Lisa

    ich bezeichne mich als Pesimistin, die ab und an optimistisch denkt. Das Gute am Pessimusmus ist, meiner Meinung nach, dass man so nicht enttäuscht werden kann, wenn etwas nicht klappt.

    • Das ist doch nichts gutes, sondern man hält sich ständig zurück und ist ängstlich, sich für etwas einzusetzen (könnte ja nicht klappen).

      Wenn es trotz optimistisch sein und sich einsetzen nicht klappt, habe ich zumindest etwas gelernt (nämlich wie es nicht klappt ;-)). Das ist was Gutes!

      Wenn ich Pessimist wäre, hätte ich nichts gelernt. Daa ist was Dummes - dann hab ich meine Chance nicht genutzt!

      sbl

      • Du, ich setze mich durchaus für Dinge/Menschen/Situationen etc. ein. gehe aber immer davon aus, dass es nicht schlimm ist, wenn es nicht klappt. Umso erfreuter bin ich, wenn es klappt und desto weniger enttäuscht bin ich, wenn es eben nicht klappt.

Ich bin ein Optimist - und was andere Glück nennen, nenne ich Austrahlung und Chancen nutzen.

Ich bin jedoch trotzdem glücklich ;-).

sbl

Eigentlich bin ich eher ein Pessimist...aber trotzdem irgendwie ein Glückskind. :-) Ich denke immer "oooh weia" und dann kommt es immer besser als ich dachte. #huepf

;-)
LG
Suse

Ich bin grundsätzlich erst mal Optimistin - dann hat man nämlich wesentlich mehr Spaß im Leben! :-)

Ob ich dadurch auch mehr "erreicht" habe? Ja, vielleicht. Irgendwie schon. Auf jeden Fall ruhe ich einigermaßen in mir, bin meist ausgeglichen und freue mich über viele Dinge, die ein Pessimist vielleicht gar nicht erst wahrnimmt.

Wenn was schiefgeht, denke ich meist "Wird schon für irgendwas gut sein" - und das ist es dann oft auch. Im Nachhinein.

Außerdem halte ich zu viele negative Gedanken, was alles schiefgehen könnte, für Energieverschwendung. Wenn's tatsächlich schiefgeht, kann ich immer noch drüber nachdenken. Aber vorher schon? Nö. Seh ich ja gar nicht ein.

Ich bin Optimist. Komme, was da wolle, ich kann eigentlich allem was positives abgewinnen.
Dadurch geh ich (fast) immer gut gelaunt durchs Leben und es gibt nur sehr wenig Sachen, die mir die Laune verhageln können.

Ich bin allerdings auch ein sehr geradliniger Mensch... Wenn ich mir was vornehme, klappt das meistens auch. Als naiv würde ich mich nicht bezeichnen... Ich erkenne die Schwierigkeiten, die sich mir in den Weg stellen können, durchaus, schaffe es aber meist, sie zu umgehen oder zu lösen.

Enttäuschungen gibt es natürlich.. Aber ehrlich gesagt belasten die mich auch nicht sonderlich #freu

LG
Nina

Ich bin eher ein Optimist.
Zweitname Strahlemann #hicks

Hilft aber auch nicht immer ;-)

LG
Katie

Top Diskussionen anzeigen