Betet ihr vor/nach dem Essen?

    • (1) 28.11.12 - 23:23

      Hallo!

      Wie ist das bei Euch? Betet ihr vor oder nach dem Essen? Oder sagt einen (neutralen oder lustigen) Spruch auf?

      In meiner Kindheit war das Beten üblich. Eigentlich ist es ja ein schönes Tischritual. Wir haben heut mit unserer Tochter ein Tischspruch aufgesagt und uns die Hände gereicht - sie fand es total witzig und wollt uns gar nicht mehr loslassen. ;-)

      Habt ihr so ein Tischritual? Und welches Gebet / welchen Spruch sagt ihr?

      Viele Grüße!

      • Nein ich bete nie.
        In meiner Kindheit wurde das auch nicht bei uns gemacht, nur bei meiner Oma, fand es immer nervig.

        Tischsprüche aus dem Kindergarten sind ja was ganz anderes und mit beten gar nicht zu vergleichen.

        • (3) 29.11.12 - 01:28

          Bei uns war es die Großtante, die immer vor den Mahlzeiten auf ein Gebet bestand. Da ich nicht religiös bin, ist das für mich absolut nichts.

          Tischsprüche kenne ich auch. So à la:

          Piep, piep, piep,

          wir haben uns alle lieb.

          Ein jeder esse was er kann,
          nur nicht seinen Nebenmann.
          Piep, piep, piep,
          guten Appetit.

          Aber das hat mit einem Gebet ja nichts zu tun.

          • Mein Sohn hat seinerzeit folgenden Spruch im Kindergarten gelernt (ähnlich wie deiner):

            Guten Appetit,
            essen alle mit,
            nichts verschlabbern, nicht verschütt,
            ein jeder esse, was er kann,
            nur nicht seinen Nebenmann,
            und wir nehmen es genau,
            auch nicht seine Nebenfrau.

      • (6) 29.11.12 - 05:40

        In unserem Kindergarten gibt es Tischsprüche mit und ohne Gott, wieso ist das nicht zu vergleichen? Ich denke nicht, daß Dreijährige da einen großen Unterschied wahrnehmen.

        Bei uns sind beliebt:

        Für mich
        und für Dich
        ist der Tisch gedeckt,
        habe Dank,
        Lieber Gott,
        Daß es uns gut schmeckt!

        oder:

        Es war'n einmal zwei Schnecken,
        die sich gerne necken,
        und vergessen hatten, zu Mittag zu essen.
        Da sagte die eine, was ich jetzt brauch
        (Nudeln und Tomatensoße) in meinem Bauch.
        Da sagte die andre, ich auch!

    Als die Kinder klein waren wurden Tischsprüche, wie piep,piep piep... und andere aufgesagt, jetzt reicht ein Guten Appetit

    VG 280869

    Wenn mein Mann kocht, bete ich vorher ab und an, dass ich das Essen überlebe, ja.

Hallo,

nein mache ich nicht.

Ich hatte mal einen Freund, bei denen zu Hause wurde gebetet vor dem Essen. Bei denen fand ich das immer eine total unangenehme Situation. Alle drei gingen nie in der Kirche o.ä. Aber beten.... Kam alles unehrlich, falsch und verklemmt rüber.

Dann hatte ich früher einen anderen Freund (wieso habe gerade ich eigentlich immer solche "Kirchen"-Freunde gehabt....#kratz) , da war die Mutter Baptistin -alle anderen evangelisch- und betete immer für sich alleine vor dem Essen. Das kam damals ganz natürlich und normal rüber. Und sie wäre auch nie auf die Idee gekommen, das anderen vermitteln zu wollen, sie da mit reinzuziehen o.ä. Das kam damals alles sehr normal und selbstverständlich bei ihr rüber. Das war angenehm und wirkte echt und ehrlich.

Es muß halt passen. Einfach "nur so", weil es ganz nett ist finde ich nicht so passend.

LG
donaldie1

Ja. Und vor dem Schlafengehen.

Hallo,

in der heutigen Zeit beten doch nur noch streng gläubige Christen vor dem Essen, oder nicht.

Zumindest habe ich weder in meiner Kindheit noch als Erwachsener in meiner Gegenwart betende Menschen erlebt #kratz

Lustige Sprüche vor dem Essen gibt es ab und an.

LG,
J.

Top Diskussionen anzeigen