Darf man nie einen schlechten Tag haben oder einmal

    • (1) 07.12.12 - 11:31

      einen Burnout immer Burnout ???

      Och habtte vor 4 Jahren ja einen Burnout,war auch stationär 5 Wochen in Reha und danach 1 Jahr in Therapie.

      Habe mein Leben komplett geändert und bin auch meistens gut gelaunt.

      Nun war ich die letzten 9 Wochen mit unseren 5 Kindern alleine und die waren auch noch oft krank und nun war ich am Mittwoch mal platt wie ne Plunder oder fertig wie ein Lachsbrötchen:-(.

      Aber ich habe ja in der Reha gelernt mich auch mal bei Freunden auszuheulen#schock(hätte es besser hier schreiben sollen).

      Nun habe ich dann meiner Freundin mein Herz ausgeschüttelt und anstatt eines Alles wird wieder gut,dein Mann ist ja bald wieder da usw. kam von ihr die Frage:

      Bist du eigentlich noch in Therapie????

      Nur weil ich 1!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! mal einen schlechten Tag hatte brauche ich einen Therapeuten????

      Ich dachte ich höre nicht richtig und dann fragen wann ich Geburtstag feier.

      Ich:Dieses Jahr ist mir das zu stressig.Der wird igendwann nachgefeiert.:-p

      Schade das man nur gesund,immer gut gelaunt sein darf und nie einen schlechten Tag haben darf.

      Geht es euch auch so oder habe ich nur falsche Freunde.

      Ein #snowy WE wünsche ich euch.

      lg

      • Hallo

        Habe mich bei einer Freundin ausgeheult nicht bei mehreren.#klatsch

        lg

        Vielleicht macht sich die Freundin ja Sorgen?

        Und vielleicht wäre der Adressat dieses Threads eher die Freundin...

        Klar darf man schlecht drauf sein. Aber bei der Vorgeschichte finde ich die Antwort nicht verwerflich. Vielleicht hat sie es ja letztes Mal abgetan als " alles wird gut" und "nur mal schlecht drauf" was auch nicht ok war...

        Mach Dir eine Tasse Tee und reg Dich nicht auf #liebdrueck

        Ich verstehe die Sorge Deiner Freundin vollkommen, weil Du ja eben diese Vorgeschichte hast.
        Warum darf sie die nicht zum Ausdruck bringen?

        Es heißt übrigens "platt wie eine Flunder" :)

        LG

      • hi.

        ich finde "bist du eig noch in therapie" schon schokierend, auf den 1. blick!

        meinst du wirklich sie meinten das böse? abgesehen davon ist es ja auch nicht schlimm zum psychologen zu gehen. ich selbst werde mir evlt auch einen zur hilfe ziehen, finde dabei nix schlimmes ehrlich gesagt.

        und ich muss ehrlich sagen, klar tut es gut wenn freunde sagen "alles wird wieder gut, aber wenn ich sowas schon von vorne rein erwarte dann kann ich mir das selbst sagen. ich rede ja nicht mit meinen freundinen über alles damit die mir diesen satz sagen, ich habs da lieber wenn sie ehrlich sind und ihre eigene meinung äusern, auch wenn diese ab und an eine andere ist wie die die ich selbst habe.

        ist weis gott nicht böse gemeint, nur meine meinung :-)

        lg und alles gute
        babyboom

        Wenn ich jetzt mal so auf deinen Nick schiele: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! #blume

        Ja du darfst auch mal schlecht drauf sein. Ohne dass gleich schwere Depressionen dahinter stecken. Ich denke, bei deiner Freundin haben nur ein wenig die Alarmglocken geschrillt, gerade wegen deiner Vorgeschichte.

        PS: Platt wie ne Flunder und das mit dem Lachsbrötchen fand ich zum schießen #rofl.

        Viele Grüße #winke

      • Hallo,

        klar kann man mal einen schlechten Tag haben.

        Aber die Wahrheit ist, dass der Grat, auf dem man wandert, wenn man mal Depressionen hatte und in Therapie war, sehr schmal ist.

        Und vielleicht macht sich Deine Freundin Gedanken. Gedanken darüber, dass Du wieder in ein Loch fallen könntest, aus dem Du nur mit Hilfe wieder herauskommst.

        GLG #klee

        zunächst einmal: herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag #winke

        Ich kenne das Problem, war mehrmals stationär und bin seit vielen Jahren in Therapie, auch medikamentös.

        Die Frage "gehst du eigentlich noch zu deinem Thera? Was sagt denn dein Psych dazu? Nimmst du deine Medis eigentlich regelmäßig? ... und Ähnliche haben mich auch lange hochgehen lassen wie das HB-Männchen bis irgendwann - relativ langsam #schein der Groschen gefallen ist und mir klar wurde, dass all diese Fragen aus positiver Sorge heraus gestellt werden. Ja, manchmal auch aus Sorge um meine Kinder, den Schuh muss ich mir anziehen.

        Aber nie waren sie bösartig oder abwertend gemeint. Das kam letztendlich nur bei mir so an. Sie Selbst- und die Fremdwahrnehmung kann ganz schön auseinander klaffen.

        LG

        Also meine Freunde haben immer ein offenes Ohr für mich und eine solche Reaktion ("Bist du eigentlich noch in Therapie?") wäre da nicht gekommen. Zumal meine Freunde es wissen würden, wenn ich in Therapie wäre. Ich hatte vor Jahren auch ein Burnout und wenn ich jetzt mal eine Zeit lang sehr rotiere, dann sagen mir meine Freunde, ich soll es langsam angehen lassen.

        Wie hast du auf die Aussage denn reagiert? Ich hätte wohl gefragt, ob das wichtig ist, wenn ich mich nur mal einmal auskotzen möchte.

        Hallo Sandra,

        ganz im Ernst - deine Freundin scheint mir keine wirkliche Freundin zu sein, wenn mich meine Freundin so abservieren würde, wäre ich auch geschockt.
        Die Frage nach der Therapie ist ja schon alles andere als einfühlsam, aber dann noch direkt nach der Feier zu fragen #kratz

        Im übrigen finde ich es schon fast erstaunlich, dass du diesen Tag erst vor zwei Tagen hattest - neun Wochen, allein mit fünf Kindern, wo auch noch Krankheit mitspielt....ich glaub ich hätte schon eher einen Durchhänger gehabt #schein

        LG Anita

        ich persönlich, hab ne weile gebraucht bis ich begriff, was eine Freundin braucht, wenn sie mich anruft und mir ihr herz ausschüttet... und wir kennen uns auch schon 6 Jahre...

        Vll wusste sie einfach nicht was wie wo...

        Und ja natürlich darf man schlechte Tage haben... Sprich einfach mit ihr!Sag ich was du gebraucht hättest.. die anderne können es nicht riechen!

Top Diskussionen anzeigen