Brauche Zweitschrift vom Zeugnis, aber ehem. Schule kann mir es angeblich nicht ausstellen, weil

    • (1) 11.12.12 - 07:04

      ... ich nicht mehr weiß in welcher Klasse ich war.

      Guten Morgen,

      hoffe bin hier richtig. Also ich brauch eine Zweitschrift von einem Abgangszeugnis für die Rentenversicherung.

      Das Problem ist halt, ich weiß jetzt nicht ob ich in der 12.1 oder 12.2 war.

      Hab auch eine ehem. Mitschülerin gefragt, die extra auf ihre Zeugnisse geguckt hat und dort stand nur Jahrgangsstufe 12.
      Angeblich könnte man mir so keine Zweitschrift ausstellen, da man nicht weiß in welcher Klasse ich war.

      Ich frag nich jetzt kann man nicht oder will man nicht?!

      Hab auch schon den Dachboden auf den Kopf gestellt. Hab auch kein altes Heft mehr, wo die Klasse draufsteht.

      Was kann ich denn jetzt noch machen?!

      Liebe und dankbare Grüsse

      xoey

      Hallo,

      ich denke, man will nicht. Es ist halt etwas mehr Arbeit, in zwei Klassen zu nach dem Zeugnis zu suchen.

      Stell Deine Anfrage einfach noch einmal, weil Du Dich erinnerst;-). Sag, dass Du in der 12.1 gewesen bist. Entweder hast Du Glück und es ist ein Treffer oder eben nicht. Dann entschuldigst Du Dich, sagst, Du hättest Dich geirrt und man möge bitte noch einmal in der 12.2 nachsehen.

      LG, Cinderella

    • (7) 11.12.12 - 08:09

      Hallo!

      Ich denke auch, dass Der Herr oder die Dame im Sekretariat schlichtweg grade keine Lust zum Suchen / Ausstellen hatte.

      Ok, zugegeben, ich weiß nicht wie das im Allgemeinen gehandhabt wird, aber mal ehrlich:

      Heutzutage wird doch ALLES im Computer festgehalten. Da kann man doch sicher mal im Jahr 2006 (z. B.) nachsehen, wer da in der 12. Klasse war. Das müsste doch eine überschaubare Zahl sein. Wir waren knapp über 100 Schüler in der Stufe. Die Namen kann man doch schnell durchsehen, zumal die auch garantiert irgendwo alphabetisch sortiert sind.

      Und selbst, wenn sie /er noch Akten durchsehen müsste. Die sind IMMER alphabetisch sortiert und da findet man auch bei 200 Akten schnell die richtige.

      Bei uns gab es auch jedes Jahr Schulchroniken mit Klassenfotos und Namen von allen. Die werden dann doch auch mit Sicherheit irgendwo in der Schule stehen und man könnte das entsprechende Jahr durchblättern.

      Ich würde nochmal hingehen und nicht locker lassen, bzw. mir nochmal ganz genau erklären lassen, warum man das nicht herausfinden kann.

      Viel Erfolg!
      Bree

      • Grundsätzlich hast Du Recht.

        Aber kennst Dich in öffentlichen Verwaltungen nicht wirklich aus, oder: "Und selbst, wenn sie /er noch Akten durchsehen müsste. Die sind IMMER alphabetisch sortiert und da findet man auch bei 200 Akten schnell die richtige."

        IMMER alphabetisch sortiert, da liegst Du dann doch daneben.;-)

    Die wollen nicht. Werd noch mal vorstellig und sage, dass sie sich selbst ein Armutszeugnis ausstellen, wenn sie nicht fähig sind, dir eine Zweitschrift deines Zeugnisses zu geben. Du bist doch bereit einen Unkostenbeitrag zu zahlen, oder?

    (10) 11.12.12 - 12:45

    Hallo,

    es geht doch in erster Linie darum, wie lange du die Schule besucht hast, oder?

    Bei mir hat eine Bestätigung über den Schulbesuch gereicht, die ich der Rentenversicherung vorgelegt habe.
    Erkundige dich doch mal, ob das nicht auch genügt und bitte die Schule, dir diese Bestätigung auszustellen.

    LG, leviana

Top Diskussionen anzeigen