Verkehrsberuhigte Zone, keine Gehwege...

    • (1) 13.12.12 - 14:26

      Müssen die Hauseigentümer eigentlich den Schnee entfernen, so dass man zumindest an den Häusern gefahrlos entlang laufen kann?

      Wir machen das immer und werden das auch weiterhin machen, aber andere Nachbarn sind der Meinung, man braucht das nicht. Weil es ja schließlich keine Gehwege gibt und für die Straßen ansich die Gemeinde zuständig ist.

      Kennt sich jemand damit aus?

      LG
      Sassi

      • wir leben in einer verkehrsberuhigten strasse und wurden (gemeinsam mit allen nachbarn) vor 2 jahren von der Stadt explizit darauf hingewiesen, daß wir einen fußgängerweg frei zu räumen hätten - frag doch mal bei der stadtverwaltung nach

        • Danke für deine Antwort.

          Unsere Stadtverwaltung zieht gerade teilweise um und da kommt man telefonisch schlecht durch. Aber eure Antworten reichen mir auch schon. Zumal wir eh weiterhin räumen werden.

      Hallo Sassi,

      wir müssen auch eine Schneise für Fußgänger freischaufeln #schwitz

      Bei uns gibt es auch keinen ausgewiesenen Gehweg, ist alles Fahrbahn.

      In irgendeiner Gemeindeverordnung stand das mal #gruebel und es halten sich auch alle Nachbarn daran.

      Schau doch mal, ob Du irgendwo die für Euch gültige Gemeindeveordnung finden kannst - oder ruf zur Not mal beim Amt an und frage nach.

      Gruß

      Karen

      • Hallo Karen,

        dir auch vielen Dank.

        Ansich reicht mir deine Antwort auch schon, weil wir ja eh weiter räumen werden. Ich konnte mir auch nicht wirklich vorstellen, dass man das nicht machen muss.

        LG
        Sassi

    Gemeindesatzung prüfen. Wenn dort nur was von Gehwegen steht, dann gibt es die natürlich nicht im VB. Also auch nichts zu räumen.

    Im VB gibt es aber auch keine Fahrbahn, weswegen die Stadt sich genauso stur stellen könnte.
    Aber es gibt eine gemeinsame Verkehrsfläche, für alle, dort könnt ihr großzügig in der Mitte der Straße eine Fußgängerspur freimachen, wenn es noch keine gibt.

Hallo,

sollten sie.

Aber es gibt genügend, die entweder nur 2 cm frei legen oder auf das nächste Tauwetter warten #aerger

Ich würde einfach mal bei der Gemeinde darauf hinweisen, dann wendet die sich an die Hausbesitzer.

Wir haben es in unserer Straße so geregelt, dass jeder Nachbar vor seinem Haus räumt und auf die Straße vor seinem Haus etwas Salz streut, da unsere Straße eine Nebenstraße ist, in den sich kein Räumfahrzeug verirrt.

GLG

  • Hallo,

    also ich räume einen so breiten Streifen vorm Haus, dass gemütlich zwei Leute aneinander vorbei gehen können (auch mit Kinderwagen). Wir haben in der Nähe eine Kita und es laufen viele Eltern hier durch.
    Die Nachbarn haben inzwischen auch geräumt.

    Um die Straße und den Wendekreis müssen wir uns auch allein kümmern. Die Räumfahrzeuge fahren hier ebenfalls nicht in die Nebenstraßen.

    LG
    Sassi

Hallo!

Wir wohnen auch in einer verkehrsberuhigten Zone (Spielstraße) und müssen ca. 1m an der Grundstücksgrenze freihalten und abstreuen. Wenn viel Schnee liegt räumt die Nachbarschaft auch schonmal gemeinsam die ganze Straße, denn vor 2 Jahren kam hier keiner mehr rein noch raus :-) und ein Räumfahrzeig fährt hier nicht lang.

Frag mal bei der Stadt/Gemeinde nach. Bei uns wird jedes Jahr auf der Homepage der Stadt auf die Räumpflicht der Hauseigentümer hingewiesen.

LG Ida

huhu

wir wohnen auch in einer verkehrsberuhigten zohne und haben auch keine direkten gehwege.. .. die strasse ist eben.. und farblich mit steinen....

hier macht jeder sein weg frei..

musst mal schauen ob ihr an der strasse grenzsteine oder steine anders liegen habt.. was einen flachen gehweg aussehen lässt..

LG

Sollte in den Satzungen der jeweiligen Stadt verankert sein.

Wie bereits ausgeführt, muss jede Räumpflicht auf einer Satzung beruhen.

In der steht dann regelmäßig, dass z.B. auf Gehwegen geräumt und gestreut werden muss.

Und ferner was Gehwege im Sinne dieser Satzung sind (z.B. in verkehrsberuhigtem Bereich ein Streifen von 1,5 m an der Grundstücksgrenze).

Du musst also in die Satzung Deiner Gemeinde schauen.

Top Diskussionen anzeigen