Überforderter Vater

    • (1) 17.12.12 - 12:09

      Da darf Frau sich nicht mal nen ruhigen Abend machen.

      http://www.bz-berlin.de/aktuell/panorama/allein-mit-heulenden-kids-papa-ruft-polizei-article1602123.html

      • Zuerst musste ich lachen :-D

        Aber am Ende komme ich zu dem Schluss, dass ich es gut finde. Wenn Babies schreien fühlt man sich schnell hilflos, kenne das von meiner, die ein absolutes Schreibaby war. Wenn dann da noch 3 Kinder sind, die sich in der Heulerei womöglich gegenseitig anstecken und kein Ende finden...huihui, da liegen die Nerven blank^^ Andere schütteln ihre Babies oder ignorieren sie "nur" so gut es geht.. da finde ich die Alternative sich irgendwo Hilfe holen zu wollen wirklich gut

        Oder wollte er die kleinen wegen Ruhestörung drankriegen?? :D :D

        • Besser so, als würde er den Kindern was antun :-(

          Kam ja auch schon vor, wegen Überforderung...

          • Ich finde sowas komplett lächerlich und bescheuert!!!

            Eine Mutter, muss mit allem klar kommen, mit schreienden Kindern, Haushalt und allem was dazu gehört. Der Vater muss auf drei Kinder aufpassen, dann schreien sie alle und er ruft die Polizei???
            Wie peinlich für den Vater!!!
            Da sieht man mal, dass er sich sonst nicht kümmert, sonst wüsste er ja was zu tun ist...

            • Die Babies sind 5 Monate alt, wurden vielleicht bis dahin noch gestillt, also wäre es kein Wunder wenn er da zum ersten Mal mit allen 3 alleine und in solch einer Situation war #aerger Das hat mit sonst nicht kümmern meiner Meinung nach gar nix zu tun.

              Hast/hattest Du ein Schreibaby?

      Hallo,

      erst dachte ich das wäre ne Ente.... naja ganz so sicher bin ich mir immer noch nicht...

      Irgendwie finde ich es ja gut dass er nicht wie andere Väter die Kinder dann geschlagen oder gar schlimmer Misshandelt hat, aber gab es keine Freunde, Verwandten etc. die man hätte anrufen können?

      Ich schwanke grad noch zwischen amüsiert#rofl und schockiert....#schock

      LG

      • "Irgendwie finde ich es ja gut dass er nicht wie andere Väter die Kinder dann geschlagen oder gar schlimmer Misshandelt hat"

        ...als ob das allgemeingültiges Verhalten von Vätern wäre...#augen

        • Da sucht aber jemand angestrengt etwas zum aufregen ;-)

          • Langweilige Sitzung hier #schein

            Nein im Ernst, ich ärgere mich einfach häufig darüber dass (nicht völlig direkt auf den Beitrag bezogen) Vätern gerne mal pädagogisches Unvermögen unterstellt wird und die Formuulierung aus dem Post fand ich ausgesprochen indifferent.

            • Ok, als ich es abgeschickt hab ist mir aufgefallen dass es so rüberkommen könnte wie du es aufgefasst hast, und ich sage jetzt auch nicht ''getroffene Hunde bellen'' ;-)
              (Falls das jetzt auch falsch rüber kommt : Es war ein Scherz:-p)

              Ich habe es wirklich nicht auf die Mehrheit der Väter bezogen gemeint, sondern nur auf die paar Hirnis die in solchen Situationen durchdrehen... jaaa Müttern passiert das auch.

              Aber weil ich grade auch nix besseres zu tun habe formuliere ich es nochmal neu :

              >>Irgendwie finde ich es ja gut dass er nicht wie andere Väter die Kinder dann geschlagen oder gar schlimmer Misshandelt hat<<

              Das streichen wir jetzt und nehmen stattdessen :

              Irgendwie finde ich es ja gut dass er nicht wie es anderen Vätern und Müttern in solchen Situationen schon passiert ist den Kopf verloren und die Kinder geschlagen oder gar schlimmer Misshandelt.

      Hallo,

      <<erst dachte ich das wäre ne Ente.... naja ganz so sicher bin ich mir immer noch nicht...>>
      Ja, das kann man wirklich denken und es GIBT ja auch wirklich (Zeitungs)enten. Und da - zumindest bei einigen Berichten, von welchen ich niemals nicht glauben kann, dass das sein kann - glaube ich wirklich, dass es sich um eine solche handelt.

      Und bei einer Sache glaube ich nicht nur 100%ig, sondern 100 000%ig an eine Zeitungsente - und zwar bei diesem fetten Ami, der monatelang an seinem Sessel festgewachsen war (falls sich daran auch noch jemand erinnert):
      http://www.google.de/#hl=de&tbo=d&output=search&sclient=psy-ab&q=dicker+amerikaner+am+sessel+festgewachsen&oq=dicker+amerikaner+am+sessel+festgewachsen&gs_l=hp.3...2631.13113.0.13474.43.38.1.4.4.1.677.8934.6j8j15j4j2j2.37.0.pchsnhae..0.0...1c.1.M5GWdbZdhj8&pbx=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.r_qf.&bvm=bv.1355325884,d.Yms&fp=62fc09e5cc039f71&bpcl=39967673&biw=785&bih=445
      Und DAS glaube ich EINFACH NICHT! Denn das ist doch schon sehr, sehr mysteriös und ungewöhnlich. Und nicht nur das, sondern auch mords eklig... #zitter#schock Aber auch die Medien müssen ihre Leser/innen doch "bei Laune" halten. Und ich glaube sowieso nicht alles, was ich so höre und lese.

      So, vom Thema komplett abgekommen und nun schnell wieder zurück zum eigentlichen Thema:
      <<Irgendwie finde ich es ja gut, dass er nicht wie andere Väter die Kinder dann geschlagen oder gar schlimmer misshandelt hat...>>#pro#pro
      GENAU DAS musste ich auch gleich denken, als ich diesen Bericht gelesen habe. Und von daher finde ich die Handlungsweise (wenn auch ein "bisschen" verrückt) dieses Vaters viel, viel besser. Und es kann doch auch sein, dass er sich hilflos und überfordert gefühlt hat, wenn gleich 3(!) kleine Kinder gleichzeitig schreien, nicht wahr?!

      <<Ich schwanke grad noch zwischen amüsiert #roflund schockiert...#schock>>
      Ich auch. Und ich glaube, da ist beides "angebracht".

      Gruß

Top Diskussionen anzeigen