Sagt mal wie fändet ihr so ne Reaktion? Sry lang

    • (1) 27.12.12 - 19:13

      Hallöchen.

      Mich beschäftigt seit kurzem was.

      Mitte Januar steht das 30 Jährige Jubiläum meines Ausbildungsbetriebes an wo Chef und Chefin alle ehemaligen und aktuellen Azubis eingeladen haben.

      Lang habe ich und noch zwei andere uns die Köpfe zerbrochen was man denn schenken könnte als Erinnerung.
      Ergebnis: Rauchende Köpfe und ein nettes Gruppenfoto von allen und ein Gästebuch. Ich habe dann in Rücksprache mit den beiden den Organisator (ein ehemaliger Mit Azubi meines Jahrgangs) angerufen und ihm die Idee vorgetragen.
      Sein Kommentar nette Idee ich meld mich heut Abend bei dir. = Es kam kein Anruf aber am nächsten Tag eine Email mit dem Titel SPENDE "xxxxxx" mit grobem Inhalt es hätten doch viele nach einem Geschenk gefragt und er und noch einer hätten einen Gutschein zum Wandern in einem anderen Hotel organisiert im Wert von xy EUR wer möge solle in einem Topf dann Geld rein spenden.

      In der Zeit hatte ich bereits mit einigen Fotografen telefoniert und bei einem dann nen Deal: Shoot mit rund 70 Personen und ein Großes Bild gratis und nur wer nen Abzug haben möchte zahlt 10€ (Preis bei unter 50 Nachbestellungen) oder 8,50€ (ab 50 Nachbestellungen) für Format 21x30cm

      Das habe ich dann als nette Rundmail geschrieben mit Bitte um Rückmeldung zwecks Planung.

      Leider ist beim Text schreiben ein Textteil verloren gegangen so das es erstmal rüberkam das jeder der mitmacht 10€ zu zahlen hätte.Ich habs übersehen und so weg geschickt.

      Daraufhin kamen einige Zusagen und dann eine bitterböse Email vom Organisator was mir einfiele einfach sowas zu planen und dann für nen Fotografen 700€ zu blechen sähe er nicht ein und sowieso es würden ja Bilder gemacht.

      Ich bin aus allen Wolken gefallen denn diese Antwort ging cc an alle im Verteiler. Allen zurück geschrieben das es mir leid tut und ein Fehler sich eingeschlichen hatte und nur die jenigen die einen Abzug haben wollen das Geld zahlen bräuchten.

      Jetzt gings echt hin und her und ich hab langsam keinen Bock mehr auf diese Veranstaltung zu gehen.

      Man hätte mir doch im Telefonat direkt sagen können das Bilder geplant sind und die Idee schon umgesetzt wurde.

      Werd dem Fotografen nun absagen und den anderen auch. Aber wie formulier ich das. Denn kaum einer hatte mir direkt geschrieben sondern dem Organisator was das ganze wohl solle. Find ich auch nicht nett. Das hätte man mir direkt schreiben können.

      Stehe /stehen nun da wie die Deppen der Nation nur weil wir eine Idee hatten die Umsetzen wollten und trotz Anfrage ob in der Richtung schon was geplant sei keine entsprechende Antwort kam und wir daher weiter geplant haben.

      Gästebuch bring ich nun auch keins mit.

      Gestalte nun aus meinen Fotos aus der Ausbildungszeit ein Fotobuch und mach nen netten Text dazu.

      LG und frustrierte Grüße

      • (2) 27.12.12 - 19:26

        Warum mischt du dich ein wenn es einen Organisator gibt? #kratz

        • (3) 27.12.12 - 19:29

          Ich hatte ihn extra angerufen da hätte er mir ganz einfach sagen können das sowas schon vorbereitet ist und der Fisch wäre geputzt gewesen.

          Hab schon genug Veranstaltungen organisiert und bei mir sind solche anfragen auch eingetrudelt. Faire Reaktion wäre, klasse übernimmst du die Planung oder danke wir haben das schon geplant und organisiert.

          • (4) 27.12.12 - 19:59

            Hi,

            habt ihr denn kein offizielles Veranstaltungsteam oder eine Sbt. die sich drum kümmerst?
            Es müssen doch auch irgendwelche Meetings stattfinden für die Ideen.
            Dann hättest Du es doch erfahren, oder?
            Den Fotografen würde ich einfach eine email schreiben, das ihr Euch anderweitig entschieden habt und fertig. Passiert doch jeden Tag, das man Anfragt und es nicht zu einem Auftrag kommt....kennt man doch tagtäglich im veranstaltungsmanagement#kratz

            Lisa

            • (5) 27.12.12 - 20:04

              Hi,

              nein nichts.

              Deswegen hatte ich ja extra angerufen zum fragen ob in der Richtung schon was geplant ist weil die Idee aufkam.

              Jetzt im Nachgang kam dann aufeinmal mehr an Infos was so geplant ist für den Abend aber erst als ich die Rundmail geschickt hatte.

              Und ehrlich. Ein Wanderwochenende find ich als Erinnerungsgeschenk /Dankeschön deutlich unpersönlicher als ein schönes Gruppenfoto was man in zig Jahren noch anschauen kann und sieht die waren damals alle da.

              Da ich selbst schon genug Veranstaltungen geplant habe weis ich ja wie sowas normalerweise abläuft.

              Und nie wäre mir in den Sinn gekommen eine gute Idee mit solch bösen Worten ab zu bügeln und vorallem mit rund 120 Personen im Verteiler. Er hatte meine Nummer und hätte mich anrufen können um das direkt nochmal zu besprechen und nicht so

              • (6) 27.12.12 - 20:30

                Naja, er scheint sich mächtig geärgert zu haben, das Du Dich " eingemischt" hast, ohne offiziellen Auftrag????

                Ich muss meinen Vorstand manchmal auch bremsen, wenn er sich über Kollegen aufgeregt hat -da würde er manchmal emails loslassen, die nicht passend sind. Vielleicht ist es diesem Kollegen/ Chef auch in der ersten Wut passiert?

                Ruf ihn an und kläre es, zeig selber Stärke und geh offen damit um.

                Lisa

                • (7) 27.12.12 - 21:25

                  Na ich hab angefragt per Telefon und per Email. Er nannte mir auch die Personenzahl. Er wusste das ich nach nem Fotografen suche.

                  Daher um so unverständlicher seine Reaktion.

                  Ich hab ihm geschrieben das ich seine Art der Reaktion nicht so toll fand und wir das schon im voraus hätten vermeiden können indem er mir gesagt hätte das sowas bereits geplant sei. Und ich ihm auch die Auswahl & Beschaffung des Gästebuchs überlasse das von allen Gästen mit voller Begeisterung zugestimmt wurde wie auch eigentlich das Foto.

                  Naja shit happens.

                  Der Ton macht die Musik und die kam hier mega mies an bei mir

              Das Gruppenfoto gibt es doch aber ohnehin (kostenlos).
              Ist doch sinnvoll, das Geld für ein anderes Geschenk mit direktem Nutzen zu sparen.

              LG

    Du rufst an, er war vielleicht abgelenkt oder anderweitig beschäftigt, meldet sich nicht sofort bei dir, sondern erst am nächsten Tag, was ich absolut legitim finde - ich denke du und dein Vorschlag hatten schlichtweg einfach nicht die höchste Priorität und in dieser Zeit schreibst du schon e-Mails mit einem Angebot?

    Du hast den Organisator total übergangen. Ja, ich finde die Reaktion verständlich und gerechtfertigt. Es ist ebenso völlig in Ordnung, dass man sich nach deiner e-Mail an den Organisator wendet - denn er zieht es ja auf, nicht du!

    Und jetzt bist du beleidigt und schmollst... Ich würde mich zusammen reißen, es als Lektion fürs Leben annehmen und weitermachen - dann werden die anderen euch als Deppen der Nation vergessen.

    • Ich hatte extra in einer Zeit angerufen wo in der Gastronomie weniger zu tun ist. Zudem gabs auch noch eine weitere Email in der ich das Thema angesprochen hatte.

      Er wusste also davon und hat mir nicht gesagt Stopp wir haben schon sowas auf dem Ablauf drauf.

      Sonst hätte ich keinerlei weitere Aktionen gestartet.

      Und egal wie. Ich hab anstelle den persönlichen Zwist weiter unter allen aus zu tragen nur ihn persönlich angeschrieben und ihm gesagt das ich es schade finde das er so reagiert und mir nicht persönlich Bescheid geben konnte das bereits was geplant ist. Genauso erwarte ich als professionelle Reaktion und nicht so wie sie von ihm kam.

      Viele Dinge lassen sich schneller klären wenn man nicht ausfallend in der Kommunikation wird. Und es gibt keinen Frust.

      Ach ich betone hier nochmal die Idee kam nicht von mir alleine

      • Ich denke, du bist zu egozentrisch. Nur weil in der Gastronomie weniger zu tun war, heisst das nicht, dass dann auch alles auf deinen Vorschlag konzentriert.

        Es kann manchmal auch passieren, dass man schlicht und ergreifend nicht auf so einen Überfall vorbereitet ist - er hat dir gesagt, er meldet sich bei dir und hat das einen Tag später auch getan. Ich gehe davon aus, dass er an diesem Tag noch einmal über seine Unterlagen ging und sich richtig damit befassen konnte.

        Es ist auch egal, von wem die Idee kam - du hast in diesen wenigen Stunden, die du auf eine umfassendere Rückmeldung hättest warten müssen, deine Kompetenzen überschritten und ihn als Organisator ignoriert.

        Ich finde es gut, dass er es als e-Mail an alle geschrieben hat, einfach, weil er damit wieder klar gestellt hat. Du darfst nicht vergessen, dass du zu allem auch noch für Irritationen gesorgt hast und er darf das auch ausbaden.

        Und dann erwartest du noch, dass er dir verbal über das Köpfchen streichelt und dir erklärt, was du falsch gemacht hast - du bist erwachsen! Hör' auf die ganze Sache nur auf dich zu projizieren und lass' es einfach gut sein. Die Füsse still halten und nicht noch in einem Forum Bestätigung zu suchen wäre das Beste, was du machen kannst.

Hm, muss nochmal nachfragen:

ihr wart zu dritt, du, A und B und habt überlegt was man machen könnte. D war nicht anwesend, aber offizieller Organisator. Du rufst dann also D an und berichtest von eurem Ergebnis. Er sagt, nette Idee, ich melde mich. Am nä Tag meldet er sich mit SEINER Idee, dem Gutschein zum Wandern. Zwischenzeitlich hast du Fotografen kontaktiert und "einen Deal" gemacht. Nette Rundmail, wo leider n Teil des Textes verloren gegangen ist. Daraufhin meldet sich D wieder bei dir und ist böse auf dich. Zum einen weil du geplant hast, weil du ne unvollständige Mail geschrieben hast und zum anderen weil er nun böse Antworten von den anderen bekommt. Soweit richtig?

Okay, zwei Vorwürfe an dich: EMail vor dem Abschicken nochmal durchlesen und dann auch nur an den Organisator senden und auf Rückantwort warten. DANN hättest du das ganze immernoch an alle anderen verschicken können.

Für alles andere hast du mein vollstes Verständnis. Ich würde jetzt an deiner Stelle den Organisator, also D anmailen oder anrufen und die Sache nochmal erklären, würde auch das hier mit anbringen:

>>>Ein Wanderwochenende find ich als Erinnerungsgeschenk /Dankeschön deutlich unpersönlicher als ein schönes Gruppenfoto was man in zig Jahren noch anschauen kann und sieht die waren damals alle da<<<

(habs aus einer deiner antworten rauskopiert) :-p, denn genauso seh ich das auch.

Ein Gästebuch würde ich trotzdem organisieren und auslegen. Das mit dem Fotografen würde ich mir nun auch klemmen, obwohl ich die Idee nicht schlecht fand.

LG und viel Erfolg! #klee
nineeleven

Selbst gemachtes Elend.
Hättest du gewartet bis du mit dem Organisator ein "ordentliches" Gespräch geführt hast, hättest dir den Rest sparen können!

(14) 29.12.12 - 17:10

Hatte nun nen Anruf der Seniorchefin die total begeistert war von der Idee und nein es sind wohl doch keine Fotos im Plan gewesen.
Sie organisiert das nun selbst und der ehemalige Mitazubi bekommt eine aufn Deckel das er nicht wie besprochen nen Detailplan geschickt hatte an alle. Denn die Einladenden selbst wollten wohl das die Gäste auch was beitragen

(15) 30.12.12 - 14:45

Laut deiner VK bist du Anfang 30?

Ich habe mir mal die Mühe gemacht und deine teilweise schlecht geschrieben Antworten hier gelesen. Mein Kommentar: Absoluter Kindergarten!

Inzwischen ist die Chefin informiert und soll nun dem ursprünglichen Organisator eins auf den Deckel geben? Meine Güte, was macht ihr da??

Auf so eine Veranstaltung hätte ich überhaupt keine Lust, wenn vorher wegen Kleinigkeiten so ein Theater gemacht wird.

Du hast dich hier als Unschuldslamm hingestellt- obwohl du dem Organisator gegenüber egoistisch und wirklich unfair warst. Ich hoffe die RICHTIGEN Probleme des Lebens löst du anders.

Top Diskussionen anzeigen