E-Book-Reader - wer kann mich beraten?

    • (1) 29.12.12 - 17:23

      Hallo zusammen,

      ich habe immer gesagt, dass ich lieber richtige Bücher in der Hand haben möchte.

      Jetzt aber interessiert mich die Alternative, also Bücher als elektronische Version zu haben doch mehr. Nur leider haben ich insgesamt überhaupt keine Ahnung davon. Kann mich jemand von euch darüber aufklären, gerne vom Urschleim an.

      Wir funktioniert das überhaupt? Mit dem Kauf der Bücher zum Beispiel? Und ist das Buch dann auf meinem Reader und nirgendwo anders zu verwenden (Rechner zum Beispiel?)? Und welchen Reader könnt ihr empfehlen? Und warum?

      #danke euch

      • ICh habe das E book von Kindle Fire HD und ich habs bei Amazon bestellt und sehr zufrieden, man kann Bücher dort kaufen und auf das Ebook laden vom PC aus aber auch direkt vom E book, nachteil ein wenig finde ich du brauchst ein wlan haben wir kaufen müssen dazu ein STick.

        Man kann auch spielen damit ins Inet Musik hör3en und Videos anschauen :-)

      Hallo,

      ich hab hier schon mal ausgibig über verschiedene readewr geschrieben und das ist immernoch gültig denke ich :-)

      http://www.urbia.de/forum/42-medienwelt/3430337-kann-man-mit-einem-kindle-alle-ebooks-lesen/21809970

      Inzwischen hab ich auch wieder einen neuen Sony reader *freu*

      Also ich angefangen habe einen Ereader zu nutzen war das noch exotisch, heute ist es ja irgendwie modern :-)
      Ich meine gelesen zu haben, das Thalia nun wieder einen günstigen reader anbietet der ein eInk ist und ePub lesen kann.

      Lg helikopta

        • Hallo,

          ich habe den Sony Prs T1, davon gibt es inzwischen auch einen Nachfolger.

          Wenn ich heute einen Reader mit beleuchtung wollen würde, dann wäre der einzige den ich gut finde der KOBO Glo weil der ein eink Display hat und ich somit auch draußen und am Tage lesen kann und weil er ePub verarbeitet und sogar mobi (Amazon) .
          Ein TFT oder Tablet ist nett, aber nichts was ich zum lesen nutzen würde, eben wegen der Akkulaufzeiten und weil ich so viel lese das ich bei ständigem lesen auf einem PC (und TFT Reader sind ja nichts anderes) Kopfschmerzen und müde Augen bekommen würde.

          Diese multigeräte sind nur was für Leute die mal ein bischen lesen wollen, wer so ließt wie ich wird damit nicht glücklich :-)

          • Das habe ich inwischen auch schon rausgefunden. #freu (ich musste ja alleine lesen, du warst ja nicht da... :-p )

            Inzwischen habe ich mir überlegt, doch den einfachen Kindle für 80€ zu kaufen. Ich denke für den Anfang ist das okay? Ich hatte ja noch nie eines und war bis vor ein paar Tagen noch total von den echten Büchern überzeugt.

            #herzlich

            • Dann würde ich lieber den von Kobo kaufen, kostet hier zur Zeit im Angebot ebensoviel und kann alle formate lesen. Du kannst die online Büchereien nutzen und bist nicht nur an Amazon gebunden.

              Wir haben auch immernoch massen an echten Büchern, aber so ein reader als ständiger begleiter ist schon schön, besonders im Urlaub.
              Man merkt glaube ich das ich kein Fan vom Kindel bin, obwohl ich Amazon liebe ;-)

            Ist der mit beleuchtung? Darauf würde ich schon achten und auch die grösse der schrift dann, ich lese viel undwill auch ohne licht anmachen abends lesen...

(13) 29.12.12 - 20:30

Ich nutze mittlerweile keinen reinen Reader mehr, sondern mein Samsung Galaxy Tab 2.7 mit den verschiedenen Leseapps und bin vollkommen zufrieden.

lg finchen

Top Diskussionen anzeigen