eBook Reader - welchen - Erfahrungen

    • (1) 29.12.12 - 23:35

      Hallo,

      mein Göga sucht noch ein schönes Geburtstagsgeschenk für mich :-). Da ich viel lese steht die Überlegung ob ich mir nicht so ein nettes Teil schenken lasse. Probelm ist - ich weiß nicht welchen. Ich kaufe viele Bücher ua bei Amazon und Weltbild, jedoch bin ich auch Mitglied in der Bibliothek. Diese bietet auch den Service an mit den eBooks. Ich lese überall und zu sämtlichen Zeiten. Mein Göga stört das natürlich wenn ich dann abends lesen möchte und er schläft weil um 5.00Uhr der Wecker klingelt.

      Habt Ihr Erfahrungen und wie sind die Preise? Loht es sich so ein Gerät gebraucht zu kaufen?

      Danke Geli

      • Was ist denn bitte ein Göga??? #zitter

        Und jetzt sag bitte nicht Göttergatte? #schock #schock

        • Ein Göga ist ein Göttergatte und das ist ganz lieb gemeint :-). Netterweise habe ich am 1.1. Geburtstag und mein Mann braucht noch was schönes für mich. Er wollte mir so ein gutes Teil schon zum letzten Geburtstag kaufen doch da wollte ich lieber noch ein Bücherregal ;-). Das gab es dann nicht dafür drei weitere Bücher.

          • #zitter Oh je...

            Also ich bin auch kurz davor mir einen zu kaufen und habe mich ein bisschen erkundigt. Die komplette KindleReihe ist an Amazon gebunden, also fällt das für mich aus. Solchen Marken wie Trekstore und wie sie alle heißen vertraue ich nicht, seit mein MP3 Player vor Jahren einfach so alle dateien gelöscht hat #schmoll

            Also bleibt für mich noch der Sony Reader übrig. Und den werde ich mir auch zu legen (oder ich warte bis zum Geburtstag und lass mir den schenken...)

            #herzlich

    Hallo vom tablett würde ich auch abraten.
    ich hab den von weltbild. und der ist super. Es liest sich wie in einem echten buch. hätt ich nie gedacht.

    und er ist nicht so teuer.

    lg yvonnr

    Also ich hab den von Weltbild für 59 Euro und bin sehr zufrieden damit. Ich kann ca 3 Romane mit je 450/500 Seiten lesen wenn ich arbeiten gehe (da lese ich weniger, schalte es öfter für ein zwei Seiten an, lasse es dann im Standby bis es von allein ausgeht) . Habe ich Urlaub, reicht ein voller Akku locker für 5 Romane entsprechender Seitenzahl.

    Es ist klein , handlich einfach zu bedienen und hat die E-Ink Technologie. Es ist ein reines Ebook, kann weder Musik spielen noch Bilder (Cover ja Fotos nein) anzeigen noch sonst irgendein Schnickschnack was zb das Kindle Fire kann.

    Allerdings konnten meine Bücher im Regal das auch nie #schein.

    Das was mir besonders daran gefällt ist, dass ich auf der Holywood Schaukel liegen kann im Sommer und trotz dem hellen Licht wie in einem normalen Buch lesen kann. Ich kann Bücher per Drag-and-Drop übertragen, bisher lief auch jedes Format sei es PDF, EPUB etc darauf. Ich kann es obendrein mit einer Speicherkarte erweitern.

    Also alles in allem Daumen hoch!

    LG

    die#bla

Top Diskussionen anzeigen