Baumängel?

    • (1) 30.12.12 - 16:59

      Hallo ihr lieben,

      Ich hätte mal ne frage... Meine Schwiegereltern bauen neu... Es wurde vor 2 Wochen der Estrich verlegt, Fenster und Haustür sind auch eingebaut... Holzdecke ebenso, und natürlich die fussbodenheizung!

      Nun ist es so, das mein Schwiegervater tgl zur Baustelle fährt um zu lüften weil der Estrich ja nass ist, die Wände auch... Das alles schön trocknen kann... Die Heizung läuft volle pulle 24/7... Heute waren wir mit in uns ist aufgefallen, das die komplette holzdecke verschimmelt ist, welcher teilweise schon auf die holzbalken übergeht... Und der Fußboden war Maximal lauwarm, an manchen stellen sogar eiskalt...

      Ist das so richtig? Also das der Fußboden z.T kalt ist, obwohl die Heizung voll aufgedreht ist? Und das die holzdecken verschimmelt sind??

      Lg und danke :-)

      • Hallo!

        Wie ist denn generell die Bauweise des Hauses? Was ist über der Holzdecke? Was für Holz wurde verwendet (imprägniert?) Feuchtigkeit schlägt sich an den kältesten Stellen nieder.

        Wie wurden die Heizschleifen verlegt? Das sollte man sich dann mal auf Fotos anschauen.

        LG Ida

        • Hallo...

          Also es wurde Stein auf Stein gebaut... Über der Decke ist der Dachboden, der nicht ausgebaut wurde...

          http://www.holzfragen.de/seiten/baufeuchte_schimmel.html

          Das mittlere der ersten 3 Bilder... So sieht das aus...

          Die heizschleifen liegen geschlängelt... Also weißt du, wie ich meine?!?!?!

          • Und zwischen Decke und Dachboden ist keine Dämmung eingebracht worden? Ich denke das Holz muss raus und neu gemacht werden (ich würde das so nicht in meinem Haus behalten wollen) und dann muss zumindest die Zwischendecke gedämmt werden. Ansonsten wird dort immer die Wärme entweichen und die Feuchtigkeit schlägt sich nieder und es fängt an zu Schimmeln.

            Die Fußbodenheizung sollte schon durchgängig warm sein und nicht in einer Ecke des Raumes gar nix und gegenüber heiß (Beispiel).

            • Also der Dachboden ist nicht isoliert bzw gedämmt... Ebenso wie die holzdecke... Es ist quasi noch nix gedämmt im ganzen Haus... Das Holz ist druckimprägniert...

              Ja die fbh ist z.b in der einen Ecke im Schlafzimmer eisekalt... Also der Boden... Was aber ja eigentlich doch nicht sein darf, oder?? Generell war der Boden eher kalt als warm obwohl die Heizung voll aufgedreht ist...

              • Dann wundert es mich nicht das es schimmelt. Die Zwischendecke hätte vor einbringen des Estrichs besser gedämmt werden sollen inkl. Dampfbremsfolie um halt die Feuchtigkeit im Haus zu halten bzw. durch Lüften nach draußen zu bringen. Die Decke ist somit kalt, die warme Luft schlägt dagegen und dringt durch die fehlende Dämmung nach draußen, die Feuchtigkeit aus der Luft kondensiert an den kalten Holzlatten. Habt ihr mal auf dem Dachboden geschaut ob da evtl. auch was ist?

                Wg. der Fußbodenheizung würde ich mal die Bilder vergleichen. Wenn du sagst in einer Ecke kann es ja sein das die Heizschleife nicht soweit reingelegt wurde das die Ecke ausreichend gewärmt wird. Läuft evtl. ein Estrich-Aufheizprogramm? Und ist die Heizung schon richtig eingestellt?

                • Nee, auf dem Dachboden haben wir nicht geschaut... Und was macht man dagegen bzw wie kriegt man den Schimmel weg? Oder müsste man die ganze Decke erneuern?!

                  Und wegen der fbh ich weiß nur, das die Heizung die ganze zeit voll aufgedreht läuft... Und der Boden ist wirklich nur gaaaaanz minimal warm... Eher nur, wenn man beide Augen zudrückt...

                  Danke die für deine Mühen.!!!!

      Hallo,

      Schimmel KANN gar nicht richtig sein, es sei denn, es geht um Käse.

      Experten fragen:
      http://www.experten-branchenbuch.de/sachverstaendiger-gutachter/baumaengel/

      vg

    Hallo,

    wenn es mein Haus wäre würde ich die komplette Holzdecke rausreisen lassen. Schaltet einen Bausachverständigen ein und lasst das Ganze über ihn klären. Die Chance auf dem Weg mit dem Sachverständigen was zu erreichen ist umso größer. Das Geld was Deine Schwiegereltern in den Sachverständigen investieren ist nicht umsonst.

    Ansonsten schliese ich mich dem an was Ida geschrieben hat. Abgesehen davon dürfte die Heizung nicht lauwarm sein. Wenn sie nicht richtig entlüftet ist kann sie auch nicht voll heizen.

    Viele Grüße

    Geli

    Hallo,

    also mit dem Schimmel kenne ich mich leider nicht aus, aber mit der Heizung.

    Leider glauben immer alle, dass bei einer Fußbodenheizung der Fußboden warm ist. Wie bitte soll das gehen? Wärme steigt auf und heizt den Raum. Ist die gewünschte Temperatur erreicht, schaltet die Heizung automatisch ab. Mach doch mal das Fenster auf und lass die Heizung an, dann würdest du Wärme merken, weil sie nachheizen muss. Sonst ist der Boden eher lauwarm.

    Lg

    • zudem kommt das auf die fussbodenheizung an...

      ich kenne sie auch nur wenn sie schön warm sind..

      wir haben auch eine fussbodenheizung... und leider ist sie vom konzept her so das sie nur flächendeckend wärmt... man spürt die wärme im boden fast garnicht obwohl die heizung läuft,, das irgendso eine neue technik

Hallo

da der estrich erst vor 2 wochen reingesetzt wurde finde ich das mit den holzdecken ect argh früh... denn das macht man normal erst wenn der estrich soweit trocken ist... und das nach normal 6 wochen.. ich denke nicht das du da was erreichen kannst... da der estrich nach 2 wochen viel zu viel feuchte abgibt..

wir haben schon 2 mal gebaut und es ist mir neu das man so früh nach der estrich verlage weiter macht..

LG

Top Diskussionen anzeigen