Welche(s) Spiele/Spielzeug habt ihr als Kind geliebt?

    • (1) 04.01.13 - 22:33

      Guten Abend.

      Total zufällig bin ich gerade beim googlen über eines meiner Lieblingsspiele als Kind gestolpert:

      Slotter
      http://pics.ricardostatic.ch/2_686478724_Big/spiele/slotter.jpg

      Daraufhin fiel mir auch dieses wieder ein:

      Hinterhalt
      http://www.braincolor.de/wp-content/uploads/2011/05/hinterhalt.jpg

      Und - unvergessen und heißgeliebt - der Moonhopper
      https://www.pappnase.de/jpgs/0602108.JPG

      Womit habt ihr in eurer Kindheit gerne gespielt?

      • Hey!

        Viele Spiele. Ich war ja auch viele Jahre Kind. :-)

        Als ich klein war, habe ich gerne Puppenstube gespielt. Später dann Puppenküche. Fabuland. Barbie.

        Aber Du meinst eher Gesellschaftsspiele?

        Eine Freundin hatte Dr. Bibber. Das fand ich gut.
        Sie hatte auch "Spiel des Lebens". Das fand ich doof.

        Als ich etwas älter war, habe ich mit meiner Mama gerne "Stadt, Land, Fluß" gespielt. Aber nur normal auf Zetteln.

        Ehrlichgesagt kann ich mich an keine anderen Spiele erinnern. Außer vielleicht an "Mensch ärgere Dich nicht" oder "Mühle". #gruebel

        Die Spiele aus Deinem Beitrag kenne ich übrigens nicht. Außer diesen Hüpfball, den fand ich auch toll. Und zur Grundschulzeit natürlich Gummitwist. :-)

        Liebe Grüße, Shakira0619

        • Hallo

          ich bin ja schon 47 und habe als kleines Mädchen eine richtig gute Puppenmama abgegeben.

          Meine Puppenstube habe ich auch geliebt.

          Später dann Rollschuhe, Springseil, Gummitwist, Mühle, Mensch-ärgere-Dich-nicht, Monoploy, Superhirn / Master Mind,

          Gern haben wir auch dieses "Abnehmspiel" mit einem Wollfaden gespielt (http://de.wikipedia.org/wiki/Abnehmspiel)

          Am allerliebsten bis heute spiele ich "Stadt Land Fluss", darin bin ich unschlagbar ;-)

      Kaum abgeschickt fällt mir doch noch ein tolles Spiel ein:

      TWISTER :-)

      http://www.amazon.de/Hasbro-14525100-MB-Twister/dp/B00005B96V

      Das war super!! #pro

      Nochmals liebe Grüße #winke

      Ich habe meine kleinen Kunststoffpferde geliebt, ähnlich den heutigen von Schleich. Meine musste ich aber damals in mühevoller Arbeit lange zusammengesammeln.

      Sie lebten in einer Kaba - Dose und durften jahrelang fast jeden Tag raus, ich habe ihnen im Garten oder Zimmer große Gehege gebaut aus allem was da war...

      DIE sind heute noch in meiner Wohnung - in ihrer Dose ;o).

      Und natürlich Emil - mein Plüschkater der mich begleitet seit ich zwei Jahre alt bin. Wir haben viele Abenteuer erlebt! Auch den gibt's noch im Schlafzimmer und er ist neben meinen echten Katzen das Wichtigste was ich im Falle eines Brandes retten würde.

      "Fertige" Spiele gab es kaum in meiner Kindheit, ich bin viel im Garten und einfach draussen groß geworden, wir hatten ein Baumhaus, Fahrräder und viel Zeit.

      Von kurzen Episoden mit "Slimy" (das Glibberzeug), "Slinky" (die Treppenspirale) oder Leuchtflummis mal abgesehen...

      LG, katzz

    Hihi,

    als ich die Überschrift gelesen hab, hab ich gleich an Hinterhalt denken müssen.

    Habs mit letztes Jahr bei ebay ersteigert ;-)

    Slotter wollte ich als Kind auch immer haben, habs aber nicht bekommen. Gabs hier letztens auf dem Flohmarkt, da hab ich gleich zugeschlagen.

    Sonst fällt mir noch Mastermind (Superhirn) und Scottland Yard ein.

    LG lachris

    Hallo,

    ich habe Polly Pocket geliebt! Also die kleinen Plastikkästchen mit den klitzekleinen Figuren (das war ca. 1990 und ich war noch Kindergartenkind).
    Im Nachhinein find' ich es schade, dass meine Mutter alles verkauft hat...ich hätte die Sammlung gerne in einer kleinen Kiste verstaut hier auf dem Schrank.
    Ansonsten habe ich fast ausschließlich draußen im Wald gespielt (mit meinen drei Geschwistern und Nachbarn)...da brauchten wir nur Taschenmesser und Trillerpfeifen (damit haben wir uns gegenseitig Zeichen gegeben).

    LG

    Hallo!

    Ich bin Jahrgang 1970 und Hinterhalt hab ich auch gerne gespielt. :-)
    Außerdem Doktor Bibber (dieses doofe Brustbein.. #schwitz), Mastermind, Zauberwürfel, Kniffel..die ersten Konsolenspiele auf dem Atari (den hab ich noch im Keller #verliebt), Senso (da hatten wir die Billig-Version von namens "Soundie" ;-))

    Und besonders geliebt habe ich Tricky Golf. Da war ich immer die absolute Rekordhalterin. #huepf http://www.youtube.com/watch?v=WrZIe1Lrsw0

    LG
    Granouia

(13) 05.01.13 - 08:47

Moonhopper!!!! Yeah!!! Oh man mit dem bin ich auch ein paar jahre unterwegs gewesen, endlich weiss ich wieder wie der heisst! Danke dafuer!

:-)

Hege

ich mhab meine lego-polizei geliebt... und überhaupt lego zum bauen und bespielen... hab mir schon damals immer pratische dinge überlegt die ich in meine häuser einbauen konnte...

spiele... ab 10 jahre die siedler von catan, spiele ich jetzt fast jedes WE mit meinen söhnen, und sogar meinen mann konnte ich anstecken :-) (der keine spiele mag)

wobei slotter auch cool war.. das hatte meine freundin...

barbies hatten wir auch, aber die fand ich nie soooo berauschend... dann eher das puppenhaus mit DIESEN figuren http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?VISuperSize&item=270750807836 #verliebt

sonst habe ich eher gepuzzelt und gebastelt, spiele spielen war mit meiner schwester nicht so drin, das gab immer ärger weil sie nie verlieren wollte, und meine mutter hat das leider nicht angeleitet...

lg gussy

Hallo

Ich hab für mein leben gern verstecken gespielt und Schnitzeljagd und Gummitwist. Ich war immer superviel draußen mit meinen Freunden.

Brettspiele mochte ich fast alle gerne, besonders erinnere ich mich an vier gewinnt, mankomania, sagaland. Später und auch heute noch ab und zu monopoly, Risiko und die Siedler von catan.

Zur Kommunion bekam ich dann einen Game Boy, da hab ich am liebstem Mario Super Land und Tetras gespielt, das letztere am liebsten gegen die beste Freundin.

LG

Top Diskussionen anzeigen