Soll Warensendung nun behalten, alles unglaubwürdig!!

    • (1) 13.01.13 - 11:27

      hallo,

      hatte ja schon geschrieben das ich eine warensendung erhalten habe die mir nicht gehört, sprich nicht von mir gekauft wurde.#

      die dame meldete sich gestern um mich wieder mal nur anzülügen...

      zuerst verschickt sie private dinge über die firmen post (sehr unangenehmes erstes telefonat mit ihrer chefin, da ich die telenr nur über die adresse herausfand)

      dann wollte sie die frau kontaktieren und sich dann wieder melden...

      tat sie auch und meinte die dame möchte den artikel nun nicht mehr haben, da ihr das alles mit dem versand (ihre angaben 5 tage) zu lang dauert, sie kauft es wo anders, gut... auf nachfragen ob sie sie wirklich anschrieb, meinte sie die andre dame würde genauso heißen wie ich, und das klingt unglaubwürdig, sie hat der dame dann einfach gesagt das sie es nie abgeschickt hat und hat ihr das geld zurücküberwiesen!

      also sollte sie mir das geld für den rückversand überweisen und ich schick den inhalt an sie zurück! da meinte sie, nein das ist alles zu umständlich (recht hoher wert des inhaltes, zu umständlich!?!?!?) ich solls doch behalten und wenn ichs nicht gebrauchen kann, soll ichs doch grad wieder einstellen und verkaufen... aja, auf gedanken kommt die dame, ware verkaufen die mir nicht gehört, klaro...

      hab ihr gesagt das das so nicht geht und ich das nicht behalten werde, porto und ich schick es zurück, dann war das gespräch beendet...

      da wir hier kein hermes mehr haben und ich das geld auch nicht so dicke hab mal schnell 7 euro für porto auszugeben, seh ich auch nicht ein...

      kann ich nun zur post gehen, das ganze schildern und sie schicken es ihr zurück, empfänger zahlt das porto, geht das so? hatte sowas noch nie...

      lg

      • Bei der Post hat man die Möglichkeit, ein Paket "unfrei" zu versenden.
        Der Empfänger muß dann das Porto bezahlen, das liegt dann bei ca. 15 Euro.
        Wenn er/sie das Paket dann aber nicht annimmt, wirds richtig teuer - für DICH!!!
        Das würde ich mir also gut überlegen.
        Ich würde es also lieber behalten.
        Was ist denn überhaupt drin?

            • ja und was ist wenn sie meine daten an die dame weitergibt und ihr sagt ich sollte es ihr zu schicken? schließlich bad sie mich drum, es der käuferin zuzuschicken, wenn sie den artikel noch haben möchte, weiß ja nicht zu welchen lügen sie noch in der lage ist...!!

              zurück schicken würde ja auch wieder die chefin bekommen und die wird sich freuen, hab ja nur diese adresse...

                • warum ich kontakt zum absender aufnehme!? ist nicht dein ernst die frage, hätte ich einfach schweigen sollen!?? ich kontaktierte die dame über die adresse, wenn es ihre chefin ist, das kann ich nicht wissen! mehr habe ich nicht gemacht...;-)

              Ich finde, du regst dich völlig umsonst auf - die Sache scheint doch zu deinen Gunsten geklärt zu sein.

              Die Frau hat doch schon zu dir gesagt, du sollst es einfach behalten und damit machen, was du willst. Und dass die eigentliche Empfängerin es nicht mehr will.

              Da musst du dich doch jetzt nicht mehr über teure Rücksendekosten aufregen oder Angst haben, dass die richtige Empfängerin von dir erwartet, dass du ihr etwas schickst.

              Hake die Geschichte einfach ab.

              Wichtiger ist die Frage, wo die Sachen sind, die DU bestellt und bezahlt hattest, sind die inzwischen angekommen?

              #winke

              • ja meine sachen sind alle angekommen!

                ich glaube ihr einfach nicht das sie der käuferin das geld überwiesen hat, sondern sagt es ist halt verloren gegangen...

                denn die käuferin hat ja nicht gesagt das sie es nicht mehr will, sondern die verkäuferin hat der käuferin gesagt sie hat es einfach nicht abgeschickt (vergessen oder was auch immer)

                also das ist für mich keine glaubwürdige einigung!!

                und warum jemand fremdes einen hohen wert einfach so überlassen!? wenn rückporto wesentlich geringer ist?

                nunja werd ichs halt behalten... auch wenn ich mich nicht wohl bei fühl

                • "ich glaube ihr einfach nicht das sie der käuferin das geld überwiesen hat, sondern sagt es ist halt verloren gegangen..."

                  Ja und? Das ist doch nicht dein Problem!!!
                  Das ist Sache zwischen Käufer und Verkäufer!

                  Fakt ist... DIR kann keiner was!

            (12) 13.01.13 - 13:19

            Mich wundert dein Beitrag von neulich nicht wirklich. Du dramatisierst aber auch ALLES.

      Was machst Du Dir denn für Gedanken?
      Mit der anderen Käuferin wird die VK sich einigen müssen, damit hast Du doch nichts zu schaffen und wenn Du es ihr zurück schickst (sie wird sicher keine Nachporto zahlen) heißt das doch immer noch nicht, dass sie es der anderen Dame schickt!

      Gruß,

      W

      Es gehört dir doch wenn sie es dir ausdrücklich geschenkt hat.

      Freu dich und gut ist

Hallo,

ich persönlich finde das etwas viel Aufriß für diese falsche Warensendung.

Ich hatte sowas auch mal. Da hatte ich Schlafanzüge ersteigert und bekam zwar welche geschickt, die waren aber etliche Nummern zu groß.

Die Verkäuferin wollte die auch nicht zurück haben. Die richtigen hat sie mir allerdings noch geschickt.

Ehrlich gesagt war mir das dann auch egal. Ich kann auch nicht mehr machen als dem Verkäufer Bescheid zu geben. Warum sollte ich nun darauf bestehen, daß ich das zurück schicke, wenn der Verkäufer das gar nicht will und alles total umständlich ist.

So weit ich weiß hat meine Verkäuferin das mit dem anderen Käufer irgendwie anders geregelt, weil es sich einfach nicht lohnte, die Ware, die gerade mal 1 oder 2 EUR gekostet hat, überall hin und her zu senden.

LG
donaldine1

Top Diskussionen anzeigen