Frage zu Reha/Kur wegen Kinderbetreuung zu Hause

    • (1) 15.01.13 - 11:15

      Meine Ärztin hat mir nahe gelegt, eine Reha zu machen. Jaaa - sehr gern, wollte und sollte ich eigentlich schon lange mal aber: was ist mit den Kindern? Nein, um Gottes Willen, die sollen nicht mit lt. Ärztin. Ok.

      Mein Mann arbeitet im Schichtdienst und das in schnellen Wechseln. 2 Tage Frühschicht, 2 Tage Spätschicht und 2 Tage Nachschicht. Da ist das nicht so einfach, eine Betreuung für die Kinder zu organisieren. Und da diese Betreuungsperson dann auch diese Schichten mitmachen müsste, wäre das auch sicher sehr teuer. Ich hätte dann überhaupt keine Ruhe, dass das hier zuhause alles klappt.

      Meine Ärztin meinte auf meine Erklärungen, warum das so schwierig mit einer Reha für mich ist, dass es ihrer Meinung nach die Möglichkeit gäbe, dass mein Mann während meiner Reha vom Arbeitgeber frei gestellt würde - wir sollen uns da mal schlau machen. Hmm....hat sowas schon mal jemand gemacht? Und wie wäre das dann mit der Lohnfortzahlung?

      Fragend
      Suse

      Hi,

      Deine Kinder sind 13 + 7 Jahre alt lt. VK - kann Dein Mann nicht mit dem chef reden, dass er für diese Zeit evtl. nur 1-Schicht-Betrieb macht? Z.B. Frühdienst? Sollte für Deine kleine Tochter dann nach der Schule noch eine Betreuung nötig sein, dann wird sich diese mit solchen Zeiten sicher auch besser finden lassen.

      Gruß
      Kim

    Hallo!

    Aaaalso, solange das jüngste Kind unter 12 Jahren ist kannst Du von der KK eine Haushaltshilfe (auch den eigenen Mann) bezahlt bekommen.

    Lief bei uns vor 4 Jahren so ab das mein Mann von der Arbeit unbezahlt freigestellt wurde, der AG einen Zettel ausgefüllt hat was mein Mann in dieser Zeit an Nett-Lohn bekommen hätte und wir diesen Zettel bei der Krankenkasse eingereicht haben.

    Er bekam seinen Netto-Lohn abzgl. 10% da ja auch die täglichen Fahrten zur Arbeit wegfielen.

    Ganz unkompliziert.

    Es soll da aber von KK zu KK die verschiedenen Modelle geben.

    Ich habe damals eine Mütterkur gemacht (3 Wochen) im Allgäu und konnte Kurhaus sowie Termin selbst bestimmen.

    Habe das Ganze über die Kurberatung des Müttergenesungswerkes gemacht!

    Und kann so eine Kur nur empfehlen!

    Gruß

    misses_b

    • Ja also DAS hört sich doch gut an, wenn das so ginge. Am Donnerstag habe ich einen Termin beim Sozialverband und mein Mann spricht morgen mit seiner Personalabteilung. Also bin ich am Freitag hoffentlich schlauer. Wenn mein Mann in dieser Zeit zu Hause bleiben könnte, hätte ich am ehesten den Kopf frei für eine Kur. Wäre toll! Ansosnten werde ich wohl verzichten.

      #danke dir.

      LG
      Suse

Top Diskussionen anzeigen