Was gab es bei euch zur taufe zum Essen

Huhu

Meine frage steht ja schon oben

mhh und zwar seit ihr essen gegangen oder habt ihr was vorbeireitet ?

Taufe von leon ist am 17.02.2013 um 10 Uhr

soll es erst mal was warmes geben oder gleich kaffee und kuchen ??

Können eig nicht essen gehen haben wenig geld zu verfügung !!

Hätte evtl. an Kartoffelsalat/ Nudelsalat mir bockwürstchen gedacht >> gute idee ?? Oder eher nicht ?

Danke für eure tippts schon mal

Du willst Kartoffelsalat und Würstechen zur Taufe servieren??!!

Das finde ich - vorsichtig ausgedrückt - absolut unpassend! Da könntest Du mit der Taufgesellschaft auch zu Mc Doof fahren, das hätte das gleiche Niveau...

Wenn Du nicht Essen gehen möchtest, was ich persönlich am passendsten fände, dann lass Dich doch von einem Cateringunternehmen beraten und Dir ein paar Speisen vorschlagen. Oder Du beisst in den Sauren Apfel und kochst (wenn Du kochen kannst) etwas schickeres als Kartoffelsalat und Bockwürstchen.

Ich finde, dass eine Taufe ein festliches Ereignis ist. Da sollte das Rahmenprogramm schon angepasst werden und auch nicht total alltagsähnlich sein. Schließlich kleidest Du Dich doch auch schicker, oder nicht?

Also, Finger weg vom Kartoffelsalat...#nanana

Hi !

Ach Mensch, es geht doch an diesem Tag um den Täufling. Nicht um das Essen...
Da die Te geschrieben hat, dass sie es finanziell nicht so dicke haben finde ich es überhaupt nicht unangebracht Salate und Bockwürstchen zu servieren.
Auch damit kann man eine schöne Tauffeier feiern :-).
Aber da hat eben jeder seine eigene Vorstellung.

Gruß,

vam-pir-ella

Klar geht es um den Täufling. Und natürlich wird's dem Wutz vollkommen Schnuppe sein, was die Verwandschaft zu Futtern bekommt.

Trotzdem finde ich die Kartoffelsalatgeschichte schrecklich. Kartoffelsalat esse ich auch für mein Leben gerne aber ich würde niemals auf die Idee kommen, meine Verwandschaft zu einem besonderen Ereignis dazu einzuladen. Übrigens finde ich dieses Essen zu Weihnachten auch furchtbar.

Man kann auch einen netten Braten mit Beilagen kochen/bestellen, vorweg vielleicht eine Suppe und zum Nachtisch gibt's auch tolle Rezepte zum selbermachen. Das alles ist besser, als Kartoffelsalat!

Für mich ist eine Taufe ein festlicher Anlass. Ich kleide mich festlich, der Täufling wird schick gemacht, die Verwandschaft bringt Geschenke mit.... da finde ich einen festlicheren Rahmen einfach angebrachter.

LG

weitere 11 Kommentare laden

Huhu,

wir waren zum brunchen direkt nach der TAufe und haben dafür definitiv gesagt, das es kein Kaffee und Kuchen gibt. Waren nach 4 Stunden dauerfuttern eh alle satt ;-)

Vielleicht wäre so ein kalt/warmes Brunchbüffet was für euch?? Evtl. eine Freundin einspannen das Sie schonmal eindeckt/anfängt aufzutischen währen dihr im Gottesdienst seid??

Beim 2. haben wir im SOmmer taufen lassen und dann direkt bei uns im Garten (waren insgesamt 10 Kinder von 1Monat bis 4 Jahre) die Kinder bespasst und dann den Grill angeworfen, anschließend KNabberkram.

Wie wir es diesmal machen weiß ich noch nicht :-P

Hallo!

Lukas´ Taufe war nachmittags. Danach sind wir zu Kaffee und Kuchen in eine Wirtschaft. Nach Sarah´s Taufe haben wir bei uns zu Hause Kaffee und Kuchen gemacht und ein bisschen Salate und Würstchen gab es später.

Finde die Idee toll mit dem Kartoffelsalat und Würstchen. Um die Mittagszeit wird das den meisten lieber sein als Kaffee und Kuchen. Kannst du ja später immer noch anbieten. Es gibt bestimmt ein paar die einen Kuchen "spenden" :)

Viel Spass und eine schöne Taufe wünscht

Melli

Hallo,

direkt nach der Taufe gab es bei uns zu Hause Häppchen und am Abend waren wir mit den Großeltern und den Paten noch zum Essen aus.

GLG

Hallo!

wenn ihr wenig Geld zur Verfügung habt dann bereite doch canapés zu, eine Platte mit versch. Fingerfood ein paar Salate (Freunde&Familie können ja was beisteuern)

Für die Kinder würde ich dann muffins Backen und versch. Kuchen am besten Blechkuchen :)

Hier ne tolle Seite mit tollen Rezepten für Canapés

http://www.marions-kochbuch.de/rezepte/canapes.htm

Vielleicht können dir ja auch ein paar Freundinnen helfen :)

LG
leyla

Hast du bedacht, dass die Zubereitung von Canapés sehr zeitaufwändig ist?

Und so wirklich satt wird davon niemand, das ist ja eher etwas für den Sektempfang.

Hi,

wir waren essen...

Aber wenn ich es zu Hause gemacht hätte....dann Spätzle, einen Braten und Gemüse + Nachtisch.

Kann man alles am Vortag vorbereiten und dann nur noch Herd & Ofen rein, ohne viel Arbeit.

- Spätzle am Tag vorher selber machen und wenn der Braten fertig ist, einfach noch einmal in der Pfanne mit Butter

- Sauce zum Braten kannst Du auch vorher ansetzen
- kalte Beilage im Glas....oder Karotten in kl. Stifte schnitzen und am Vorabend in Brühe ankochen ( bißfest) und am Tag auch in der Pfanne mit Butter & Gewürze schwenken.
- Nachtisch im Glas am Vortag machen oder ein leckeres Eis servieren.

Tisch kannst Du vorher schon decken....dann ist es auch kaum noch ein Hexenwerk.

Lisa

Hallo

Wir haben erst mit allen (um die 20 Gäste) mittags gegessen und haben dann nachmittags Kaffee und Kuchen gemacht....

Wir hatten Braten mit Beilagen von einem Partyservice, gesponsert von der stolzen Uromi... Dessert war auch dabei.... Zum Kaffee hatte ich unsere Gäste gebeten, einen Kuchen mitzubringen, wenn sie möchten... Gut, sie meinten es alle etwas zu gut und wir hatten massig Kuchen am Ende über... Aber so konnte jeder noch was mitnehmen, was auch nicht schlecht war...

LG

Hallo,

wir hatten damals auch nicht viel Geld, aber trotzdem war es ein sehr feierliches Fest, welches jedem gefallen hat. Ich habe alles selbst gemacht.

Taufe im Dezember. Die Kirche war am 11.00 Uhr aus.

Es gab kiloweise Schweinekrustenbraten, Sauerkraut, Buttergemüse, Knödel, Kartoffeln und mehrere Eimer Soße. #schein #rofl

Danach Vanilieeis mit heissen Beeren und Kaffee.

Abend am Tag vor der Taufe habe ich:

Das Kraut und die Sosse gekocht.

Tisch eingedeckt incl. Dekostreuartikel, Tischbändern, Kerzen, Servierten etc.

Am Tag der Taufe habe ich morgens:
Die Braten fachmännisch gewürzt, ebenso die Schwarte geritzt, dann dicht an dicht auf eine Fettpfanne gelegt und ab in den Ofen.

Töpfe für Knödel und Kartoffeln mit Salzwasser auf den Herd gestellt. Kartoffeln geschält. Buttergemüse und TK-Beeren in je ein Mikrowellenbehältnis geben und an die Seite gestellt.

Um 9:40 Uhr den Ofen angestellt und in die Kirche gefahren (mein Schwager war bei uns zu Hause, hatte "kein Bock auf Kirche").

Um 11:20 Uhr wieder zu Hause war das erste, nach dem Fleisch gucken - sehr schön und ausstellen. Dann das Wasser aufstellen für Kartoffeln und Knödel.

Gäste waren im Wohnzimmer mit Sekt und Kindersekt und es wurden Fotos gemacht, Glückwünsche aufsgesprochen, Karten geschenkt und Spielzeug wurde vom Täufling gleich ausprobiert. (Beiss-rein *lach*)

Nach 40 Minuten waren die Kartoffen und die Knödel fertig, Gemüse und Sosse aufgewärmt und der Braten aufgeschnitten (Die Kruste war herrlich).

War sehr lecker und schön mit der Familie.

Aber bitte: Kartoffelsalat und Würstchen? BITTE nicht. (und bitte auch keine Chickenwings #hicks)

Einen schönen Tag wünsche ich.

vg

Wir haben im september taufe gehabt und bei.znd gegrillt und nachmittags kaffee und kuchen gemacht. Meine mutter sorgte für den.kuchen, zwei andere verwandte steuerten salate für das grillen bei. Wir eben den.rest.

Huhu,

finde ich eine prima Idee.

Bei meinem Sohn gabs damals nach der Kirche Kaffee und Kuchen und später haben wir dann bei Kartoffelsalat, Nudelsalat, Krautsalat, Würstchen und kalten Minischnitzeln draussen gesessen ( Taufe war Ende Mai und wir hatten ca. 30°) und den Tag ausklingen lassen.

lg

Andrea

Hallo,

die Taufe unserer drei Großen haben wir mit einem Grillfest gefeiert, wer wollte konnte auch Kaffee und Kuchen haben.

Beim Kleinsten war es nur Kaffee und Kuchen und für die, die halt eben keinen Kuchen mögen gab es ganz einfach Schnittchen.

LG

Hey
Wir taufen am 3.2.die Kirche ist um 14.30uhr danach gibst bei uns zuhause Kaffee und Kuchen da die Zeit einfach super dafür ist,abends dann kalte Speisen,die Ich einen tag vorher schon soweit vorbereite.

Bei uns gab es Mittagessen vom Catering und dann selbstgemachte Torten.

Brunchen

10 Uhr Kirche, 11:30 im Restaurant ... essen zu gehen wäre mir zu der Zeit zu früh, aber es gibt hier ein wirklich tolles Restaurant mit dem herrlichsten Sonntagsbrunch, den ich kenne. Wir müssen nichts machen, jeder (haben da eine sehr komplizierte Familie) kann essen auf was er/sie wirklich Lust hat und es ist relaxter als bei einem mehrgängigem Mittagessen oder so ... haben wir das erste Mal so gemacht und machen wir dieses Jahr wieder #huepf

Wir sind Essen gegangen.

Ich weiß nicht, wieviele Personen Ihr seid und wieviel Geld Ihr zur Verfügung habt, aber: Wäre vielleicht ein Partyservice eine Alternative?

Bei uns zahlt man z.B. für ein tolles Menü EUR 16,00 pro Person, da ist von Schweinefilet über Rinderhüftsteak, Pilze, Zwiebeln, Bratkartoffeln, Kartoffelgratin bis zur Gemüseplatte, Salat und Brot alles dabei.

Kartoffelsalat und Bockwurst finde ich jetzt nicht so schön - aber wenn es finanziell nicht anders drin ist, wäre das natürlich auch nicht wirklich tragisch.

LG wartemama

Hallo

1. Kind Taufe Vormittags , dann ins Restaurant - Essen aller Karte , Kaffee - Kuchen Gemütlich zu Hause

2. Kind Taufe Mittags , Essen In Restaurant Buffet , Kuchen haben wir nach Absprache des Restaurant selber Mitringen dürfen

3. Kind Kind Taufe Mittags , Essen In Restaurant Buffet , Kuchen haben wir nach Absprache des Restaurant selber Mitringen dürfen

4. Kind + mein Mann wurden getauft Taufe Spätmittag , Kaffee und Kuchen in Restaurant, wobei wir wieder den Kuchen selber mitgebracht haben, Abendessen aller Karte

5. Kind ist nicht getauft , da waren / sind wir der Meinung das sie sich es sich selber Aussuchen kann, ob sie es mal möchte.

Auf die Idee Salate und Würstchen kamen wir nie, eine Taufe ist ja ehr was Festliches.Grillen und Salate sind für mich ehr so Privat / Ungezwungen ( meine Einstellung)

wenn man sich kein Restaurant Leisten kann oder möchte, vielleicht hat ja jemand aus der Bekanntschaft Lust zu Kochen. Und man ist zu hause dann Festlich an eine Festliche Tafel

Saludo Mela

Wenn die Taufe so früh ist, würde ich nicht nur Kaffee und Kuchen anbieten. Gegen Mittag haben viele Menschen Hunger und hätten gerne mehr als nur ein Stück Kuchen essen.

Die Idee mit dem Brunch finde ich gut, so könntest du süß & herzhaft, aber auch kalt und warm kombinieren.

Kartoffelsalat und Bockwürstchen finde ich total daneben. Ich sage nicht, dass es ein 5-Gänge-Menü vom Sternekoch sein muss, aber zu einer Taufe darf es in meinen Augen schon ein bisschen besonders sein. Es gibt tolle Gerichte, die kein Vermögen kosten, guck mal auf Chefkoch.de. Hier ist es nicht unüblich, dass 1 oder 2 Freundinnen bei der Vorbereitung zu großen Feiern helfen, dafür hilft man selbst dann mal bei deren Feiern aus. Aus der Verwandtschaft kommen auch meist noch ein paar Kuchen, denn mal eben für 25 Leute backen, dauert ziemlich lange.

lg

hallo

wir hatten vormittags taufe und sind dann mittags essen gegangen. danach gab es bei uns kaffee und kuchen.

nudelsalat würde ich auch sehr unpassend finden.

lg

wir hatten von unseren dorf die gemeindehalle angemietet

essen kam von einer gaststätte-wurde geliefert

vorsüppchen

schnitzel in drei soßenvari. mit kartoffelgratin

pudding mit obst

pro person - will nicht lügen- 12,50
(klar kinder wurde die hälfte genommen)

zum kaffee hatte ich kuchen gebacken

zum abendbrot hatten wir gegrillt

vom mittag war noch so viel übrig, dass ich es teilweise meinen gästen mitgegeben hatte ,bzw. eingefrohen

die halle hatte uns 120 euro gekostet(mit geschirr)

lg dany

Hallo!

Wenn ihr es finanziell nicht stemmen könnt, Essen zu gehen bzw. Party-/Cateringservice zu bemühen, dann finde ich einen gut gemachten Kartoffel-/Nudelsalat mit Würstchen völlig okay.

Ich würde es wahrscheinlich genauso machen.

Grüße

Bei der großen hatten wir Kaffee und Kuchen gemacht, beim mittleren gegrillt und später noch Kuchen. Bei der jüngsten Gabs leberkäse/Brötchen und Kuchen! An eurer stelle, da es schon um 10 Uhr ist, würde ich auch was deftiges+ Kuchen anbieten. Finde deine Idee gut!

Hallo,
uner Großer wurde am späten Samstag-Nachmittag, 17.30 Uhr getauft. Es war Hochsommer und furchtbar heiß an dem Tag. Wir haben es uns nach der Taufe bei uns gemütlich gemacht und es gab ein kalt-warmes Buffet (div. Fleisch-Sorten, Gemüse, Salate, Käse, diverse Beilagen und Dessert) vom Catering.

Unser Kleiner wurde um 14.30 Uhr getauft, anschließend gab es bei uns Kaffee und Kuchen, abends dann wieder ein kalt-warmes Buffet.

Kartoffel- oder Nudelsalat mit Würstschen, ne, wäre nicht mein Ding. Davon ab, daß ich das nicht mag, wäre mir das nicht "festlich" genug, genauso wie ich Grillen zu so einem Anlaß nicht gut finde. Aber hier hat im letzten Jahr sogar eine Familie bei der Kommunion ihres Sohnes mittags gegrillt. Furchtbar.
LG,
Martina75

Hallo,

Ich habe zur Taufe selber gekocht und das war zwar fuer alle lecker, aber ich bin auch nach 2 Stunden beschwipst aus der Küche geankt, weil es so anstrengend war.

Daher finde ich persönlich die Idee mit Kartoffelsalat und Würstchen auch nicht so schlecht.

Ich fand es Super, dass mein Kind nach der Taufe im gewohnten Umfeld rumkrabbeln konnte und auch einfach einschlafen konnte.

Ich möchte dir nur den Tipp geben, diese Kartoffelsalat und Würstchen Geschichte etwas aufzupimpen. Ds wird auch nicht teurer, kann aber viel ausmachen.

Aber im Grund geht es ja um ein freudiges Ereignis, das man mit der Familie begeht und dass alle an einen Tisch bringt.

Da würde im Gründe auch Suppe reichen, aber man kann das ohne großen Aufwand und kosten aufwerten.

Grüße Tina

Hallo.

Meine Tochter wurde auch vormittags getauft.
Wir waren etwa 20 Personen inklusive Kinder ... und wir haben bei meiner Mutter gefeiert.

Ich habe bei einem Fischgeschäft, der auch einen Party-Service hat, eine Suppe (Kürbissuppe, war im Oktober, mit Krabben) und Vorspeisen (Fingerfood, Canapees etc) bestellt. Hat mit etwas 100,- gekostet.
Meine Mutter hat als Hauptspeise ein Zitronenhuhn mit Röstkartoffeln und -gemüse gemacht (konnte sie komplett vorbereiten, musste dann nur noch während der Vorspeise in den Ofen) gemacht.
Als Nachtisch gab es auch irgendwas vom Partyservice - weiß nicht mehr was.

Später sollte es eigentlich Kuchen geben, den ich eigentlich beim Partyservice mitbestellt hatte, zumindest war ich davon überzeugt, aber der war nicht dabei - meine Schwester hatte alles abgeholt und hatte auch nicht darauf geachtet ... aber dank Bofrost waren bei meiner Mutter noch diverse süße Backwaren im Tiefkühler, die es dann eben gab;-)

Alles in allem ein gelungenes Fest für wenig Geld.

LG