Seid Ihr glücklich? Privatleben, Beruf, Wohnsituation

    • (1) 20.01.13 - 15:57

      Huhu,

      lebt Ihr Euer "Traumleben"? Habt Ihr Eure Ziele in privater und beruflicher Hinsicht erreicht?

      Beruflich bin ich mittlerweile sehr zufrieden. Privat habe ich zwei tolle Kinder und Mann. Wollte eigentlich immer 3 Zwerge. Leider hat es nicht geklappt und mittlerweile fühlen wir uns auch zu alt. Außerdem genießen wir wieder mehr Zweisamkeit. Obwohl so ein Baby ist schon toll#verliebt

      In Bezug auf unsere Wohnsituation bin ich nicht so glücklich. Wir haben zwar sehr schönes Haus, aber mir gefällt die Stadt nicht so. Ist aber beruflich nicht anders zu händeln.
      Ich wollte eigentlich immer im Süden leben. Bayern oder Ba-Wü. Gerne auch noch weiter Richtung Österreich oder Toskana. Das ist natürlich Wunschdenken. Vielleicht machen wir das im Alter.

      Wie sieht es bei Euch aus?

      LG,

      Alexa

      • (2) 20.01.13 - 16:05

        Nööööö, nicht wirklich. ;-)

        (3) 20.01.13 - 16:26

        Ich denke sein Traumleben werden nur die wenigsten Leben können. Kommt halt drauf an wie "abgehoben" die Träume so sind. ;-)

        Ich lebe nicht mein TRAUMleben aber ich bin glücklich.

        Ich habe einen tollen Mann und ein tolles Kind (weitere sind geplant aber wir haben Zeit). Zur Zeit bin ich in Elternzeit und mit dem Mamasein auch sehr glücklich.

        Mit unserer Wohnsituation bin ich allerdings auch nicht zufrieden. Wir wohnen im dritten Stock eines Mehrfamilienhauses mit blödem Vermieter. So richtig wohl fühl ich mich hier nicht.

        Ich träume vom Eigenheim aber das steht noch in weiter ferne. Bis dahin hätt ich so gern eine schöne Wohnung in der nahen Umgebung mit tollem Balkon oder Terrasse. Eben das was ich hier nicht habe :-p
        Leider schaut es auf dem Wohnungsmarkt hier schlecht aus und was toll ist können wir uns nicht leisten oder ist schlichtweg nicht frei.

        Nunja, es wird schon noch UNSERE Wohnung (oder sogar Haus?) kommen und dann leb ich sehr sehr nah an meinem Traumleben.

        Lass den Kopf nicht hängen, irgendwann wirst du vielleicht weiter Richtung Süden ziehen

        ;-)

        LG

        (4) 20.01.13 - 16:28

        Doch... wenn ich es reflektiere binnich glücklich#verliebt

        Wobei #rofl ich würde auch gerne woanders wohnen, da wir total liebe Nachbarn haben #schwitzaber ist leider nicht soooo einfach. Und wenn, würde ich unser Haus noch ein Stück größer haben wollen....aber das ist ein Luxusproblem.

        lisa

      • Hallo

        Bin eigendlich sehr zufrieden bin seid 24 Jahren Glúcklich verheiratet.
        Habe 5Gesunde kinder auch wenn ich nie mit soviel gerechnet hätte ;-)
        Habe ein gesunden Enkel von fast 3Monaten

        Lebe seid 17Jahren in ein Traumland in eine Traumstadt ( Calpe - Costa Blanca )

        Beruflich habe ich mein ziel erreicht, habe hier einen tollen Job . Gut momentan für 1 Jahr Krank Geschrieben :-(

        Da leider vor 8Monaten 2schwere Krankheiten mein leben kreutzte.
        Hoffe aber auch das in Griff zu bekommen

        Ohne Krankheit würde ich sagen, ja wir führen ein Traumleben

        Saludo Mela

          • Hallo

            Stimmt, wir fühlen uns hier auch wohl#herzlich
            Xabia gefàllt mir nicht so #sorry
            Was auch schön ist Denia
            Ondara das La Marina zum Einkaufen und Bummeln.
            Benidorm zum Spazieren gehen am Levante

            Altea die Altstadt zum Spaziren gehen

            Sind aber immer noch Glüchlich in Calpe #verliebt

            Saludo de calp(e) Mela

            • Um Benidorm haben wir einen riesen Bogen gemacht, das ist ja wie Las Vegas #zitter

              Wir haben uns sehr wohl gefuehlt, werden auf jeden Fall wieder dort Urlaub machen. :-) Unser Ferienhaus war der HAMMER.

              LG

              Biene

              • Hallo

                In der innenstadt ist wirklich voll, grade mit Engländer. Sagen immer Benidorm ist klein England;-)
                Aber levante und auf der Hauptstr ist sehr schön. Richtung levante Klinik !
                Wohnen wollte ich dort auch nicht,aber zum bummeln sehr schön
                Wart ihr auch in L'Alfàs del Pi ? Ist auch sehr schön

                Saludo

                • Nee, da waren wir nicht. Wir sind mal nach Valencia, einen Tag, aber sonst haben wir kaum Sightseeing gemacht. Wir wollten nur ausspannen. Haben den Grossteil des Tages am Pool gesessen/gelesen/sind geschwommen und haben GEFRESSEN #rofl

                  Hach, was war das schoen. Und das Wetter war perfekt. #sonne

      Hallo,

      theoretisch habe ich alles erreicht! Kinder inzwischen auch den richtigen Mann, beruflivh ist auch alles gut. MeinecTraumwohnsituation habe ich im Moment noch nicht, da hier in der Stadt unbezahlbar. Ist aber in Arbeit.

      Glücklich bin ich trotzdem nicht. Meine Eltern, mein Bruder und mein Mann sind alle sehr schwer krank.:-( Das trübt das Glück, auch wenn ich die Situation versuche zu verdrängen.

      LG Cinderella

      Huhuu,
      in allen 3 Bereichen bin ich halt zufrieden ;-)...

      Beruflich: Einerseits liebe ich meinen Job (Tierpflegerin) #verliebt...es macht soo viel Spaß!!!Andererseits stimmt das Gehalt leider überhaupt nicht ;-(, sodass ich nicht glaube,dass ich das mein Leben lang machen werde. Aber andererseits, lieber ein Job der einem wirklich Spaß macht als einer, wo man nur ungern hingeht und dafür etwas mehr verdient,oder?Schwierig irgendwie!

      Wohnsituation: Wohne mit meinem Freund in einer 3-Zimmer-Wohnung, das Badezimmer und die Küche sind etwas klein ;-) aber alles in allem ist es schon eine schöne Wohnung in dem Ort, in dem ich alt werden möchte. Unsere Nachbarn sind auch alle in Ordnung!

      Privat: Habe leider noch keine Kinder,obwohl ich sooo gerne hätte.....da muss ich noch etwas drauf warten :-(

      Aber ich will nicht meckern. Das was ich will,kann ja noch alles kommen :-)

    (14) 20.01.13 - 17:44

    Hallo!

    Meinen Traumberuf habe ich, in den '80gern waere er politisch gar nicht moeglich gewesen! Nie gedacht, dass mein Kindheitstraum wahr geworden waere! Keiner in unserem Umfeld haette das gedacht, noch nicht mal in den spaeten 90gern! Ja, ich mag meine Jobs (ich habe mehrere).

    Ich wohne in einem Riesenhaus am Meer (geerbtes Elternhaus), meine Wohnsituation ist ok, leider habe ich wenig Kontakt mit meinen Mitmenschen.

    Privatleben... Naja, ich habe viele gute Freunde die weit weg wohnen. Leider keine eigene Familie... Also nicht schlecht, aber auch nicht top... Allerdings ist es noch nicht zu spaet!

    • Hi!

      Warum umschreibst Du Deinen Job so? Was genau war denn Dein Kindheitstraum? Was ist denn Dein Job?
      Mein Traum wäre ein Haus am Meer gewesen (südlich von Deutschland, also nicht Ost- oder Nordsee ;-) ). Aber dieser Traum wird sich nie erfüllen. :-(

      Von daher: Meinen (wohlwollenden) Neid hast Du. ;-)

      Liebe Grüße, Shakira0619

      • Hallo Shakira!

        "Warum umschreibst Du Deinen Job so? "

        Aus Faulheit:-p. Wollte nicht zu sehr vom Thema abweichen, in dem es hauptsaechlich um das Gluecklichsein geht. Die Antwort beinhaltet fast meine ganze Lebensgeschichte.

        Jetzt habe ich etwas mehr Zeit und antworte dir gerne.
        Also... Meine Mutter ist Deutsche, mein Vater war Italiener. Ich bin in Sueditalien aufgewachsen und wohne auch wieder hier.
        Als Kind wollte ich immer schon nach Russland, wenn sie Moskau in den Nachrichten zeigten, war es fuer mich eine andere Welt. Ich fand die Fotos in meinen Schulbuch so interessant und was die Lehrerin erzaehlte noch besser... Sie meinte, die Russen seien nicht so wie wir, die Frauen wuerden sich eine Kueche teilen und zusammen kochen. Da wir im Umkreis von ca. 600 Mt keine Nachbarn hatten und haben und meine Mutter noch nicht mal Freundinnen zum Plaudern in der Kueche hatte, hat mir diese Tatsache irgendwie imponiert.
        Mit 10 hatte ich entschlossen Dolmetscherin zu werden und fuer Regan und Gorbatschow zu uebersetzen.#rofl
        Mit 14 hatte ich an die Botschaft der Sowjetunion in Rom geschrieben, weil ich einen russischen Brieffreund wollte. Ich bekam nie eine Antwort, trotz frankiertem Rueckumschlag!#aerger

        Mit 19 habe ich angefangen Russisch zu studieren, 5 Jahre spaeter war ich schon Reiseleiterin fuer russische Touristen, das Buero war ganze 8 Km von unserem Haus entfernt.. Danach folgten DaF-Studium in Deutschlan und anschliessend 3 Jahre Deutsch- und Italienischunterricht in Moskau. Danach habe ich zwischen Russland und meinem Heimatsort gelebt, ein paar Monate hier, ein paar dort. Je nach Land habe ich Russisch, Deutsch und Italienisch unterrichtet, auf einem Flusskreuzfahrtschiff gearbeitet und in der Pension meiner Familie ausgeholfen.

        Seit 1,5 Jahren habe ich zusammen mit meinem Bruder die Pension uebernommen, unterrichte im Winter weiterhin an einem Kulturzentrum. In beiden Jobs arbeite ich weiterhin mit Russisch, Deutsch und Italienisch.

        In meiner Kindheit waere so etwas undenkbar gewesen, Russen kannte ich wirklich nur aus Buechern, dem Fernsehen und Erzaehlungen, ich hatte noch nie einen "life" gesehen. Genau gesehen habe ich nicht meinen Traumberuf, da ich nicht fuer Regan und Gorbatschow dolmetsche (mein Englisch ist uebrigens nicht so toll;-)). Jetzt kommen die Russen zu uns und lernen auf unserer Terasse bei mir Italienisch!#huepf

        Ich habe ein abenteuerliches Leben hinter mir, wohne wieder in meinem Elternhaus und bin gluecklich!

        P.S.: Ist dir der Grund meiner Umschreibung klar?:-)
        Uebrigens, es gibt viele Rentner die ans Meer ziehen, vielleicht waere es ja spaeter auch mal was fuer dich!

Hi Alexa,

bei mir siehts so aus:

Privatleben: Ich hab nen tollen Mann und zwei wundervolle Kinder. Ich hab immer gesagt, DER Richtige kommt, wenn ich mit der Schule durch bin und später möchte ich gern erst einen Jungen und ein Mädchen. So wars dann auch. An der Fete zur bestandenen Abiturprüfung hab ich ihn kennengelernt. 8 Jahre später kam unser Sohn und zwei Jahre drauf unsere Tochter. Da hab ich alles, was ich wollte.

Beruf: Ich hab ne Ausbildung beim Anwalt gemacht. Wollte ich anfangs auch. Dann jedoch hab ich festgestellt, dass das nciht wirklcih für mich was is. Mein Traum war es, mal in der Stadverwaltung zu landen. Und da sitz ich jetzt seit letztes Jahr Juni auch ;-) Auch da hab ich wohl das, was ich immer wollte, zumal sich der Job gut mit dem Privatleben (den Kindern) vereinbaren lässt. Studieren wollte ich auch mal und hab von der ganz großen Karriere geträumt, aber jetzt, da ich Mutter bin, bin ich froh, den Weg gegangen zu sein, da anderenfalls - was ich zumindest vor hatte - Kinder nicht wirklich Platz hätten.

Wohnsituation: Und da scheiterts etwas. Wir haben leider nur ne 3-Zimmer-Wohnung. Ich wünsche mir sehr eine 4-Zimmer-Wohnung, aber hier bei uns sind die total rar, da wir ungern privat mieten möchten. Jetzt allerdings sind wir grad am Renovieren. Wohnzimmer streichen, neue Wohnwand gegönnt. Demnach versuchen wir, uns diese Wohnung trotzdem zu unserer kleinen Oase zu machen. Oma und Opa haben zwei Häuser, die wir mal bekommen werden. Von daher wollten wir nie bauen. Ich persönlich bin sowieso nicht der Hausfreund. Ich hab lieber mehrere Leute um mich herum. Kann immer keiner verstehen, aber ich fühle mich in so einem größeren Mietshaus wirklich wohler ;-)

(18) 20.01.13 - 19:32

huhu

also berufs und familientechnisch bin ich sehr zufrieden, könnte eigentlcih gar nicht besser sein :-)

wohnsituation ist so ne sache, ich würde gerne ein paar ortschaften weiter ziehen (zu meinen eltern) da ich es so viel einfacher hätte, auch wenn ich wieder arbeiten gehe. da sind zwar nur meine eltern (hier sind viele seiner verwandten aber nie da wenn man sie mal brauch) aber ich kann mich auf die verlassen. das problem ist nur seine arbeitstelle ist genau hier, also brauchen nichth zwingend ein auto, daher verbrauchen wir auch wenig benzin.

die wohnung selbst ist auch so ein bisschen bescheiden, wir ziehten damals hierher als wir mit unserer geplanten tochter schwanger waren...naja ein paar monate später nach der 1. geburt wurde ich wieder schwanger, umzug kam für mich nicht in frage da ich keine zeit, lust und nerven hatte, auch die finanzen spielten eine rolle. jetzt merk ich aber dass es evtl etwas zu eng wird, aber umziehen wird nun noch komplizierter da uns sicher hohe kosten erwarten beim auszug (wurde damals alles relativ billig renoviert, dementsprechend hat es gehalten, usnere vermieter sind geizhälse) und das setzt mich etwas unter ddruck erstmal hier noch wohnen zu bleiben.

aber sonst ist alles super :-)

lg
babyboom

Ich bin sehr zufrieden: alle sind gesund, ganz guter Job, ein (Traum-)Haus, liebevoller Mann, tolles Kind, trotzdem genug Freiraum - was will ich mehr?
Wenn man zu schätzen weiß und sich an dem erfreut, was man hat, dann ist das für mich Glück!

(20) 20.01.13 - 20:07

Mmhh.... ich habe einen tollen Mann (meistens! ;-)), ein süßes Kind und das nächste ist unterwegs. Wir wohnen in unserem absoluten Traumhaus im Grünen. Wir sind alle einigermaßen gesund, haben keine finanziellen oder sonstigen Sorgen.

Ich arbeite nicht, bin Hausfrau und Mutter und derzeit noch voll und ganz zufrieden damit.

In meinem Traumleben wiege ich zwar 10-15 kg weniger und meine Figur ähnelt ein bißchen der von Jessica Biel (oder von mir aus auch Jessica Alba)..... aber gut, ich kann wohl nicht alles haben. #schein

Doch... ich bin glücklich.

LG wartemama

Hallo

Traumleben, nein, das lebe ich sicher nicht. Das schaut aber auch exotisch aus. Ich würde durch die ganze Welt bummeln, mir Monate und Jahre Zeit nehmen um alles zu sehen und zu erleben. Dann würde ich mir den schönsten Flecken suchen und mich niederlassen...

Soweit zum Traum. In der Realität habe ich eine gesunde Familie, Arbeit die uns ernährt und ein Dach übern Kopf. Ich weiß wie glücklich ich mich damit schätzen kann und deshalb bin ich es.

Liebe Grüße

Traumleben? Nein, eher nicht.

Beruf? Ja, erfolgreich (was aufgrund meines familiären Hintergrundes definitiv nicht selbstverständlich war) und abwechslungsreich aber erfüllend nur bis zu einem bestimmten Punkt.

Wohnsituation? Ja, schönes Haus aber zu leer unter der Woche. War halt konzipiert für fünf Personen plus Katze und Hund und nicht für einen allein.

Gesundheitlich? Könnte ausgeglichener sein.

Familiär? Definitiv nicht, hätte es mir anders gewünscht aber meine Kinder sind großartig und meine Ex ist verständnisvoll und großzügig. Könnte wohl schlimmer sein.

(24) 20.01.13 - 21:48

Glücklich auf jeden fall. Haben drei wundervolle Kinder und leben in einem Dorf aus dem wir nicht weg wollen. Ich wollte immer mehr Kinder haben, was aber aufgrund des Gebärmutter Risses nicht mehr geht! Auch hätten wir gerne ein eigenes Haus. Wenn wir aber nicht im Lotto gewinnen wird's nichts! Wir wohnen aber in einem tollen Haus zur Miete! Beruflich ist ok. Hatte nie nen Traumjob,daher ist es ok!!! Wir haben liebe freunde was auch wichtig ist!

(25) 20.01.13 - 21:48

Hallo,

nein nicht wirklich.
Ich habe zwar nen super Mann, aber der Rest.
Bin nicht verheiratet, habe keine Kinder, kein Haus und keine Katze #katze
:-(
Wobei mir das Haus noch das Unwichtigste ist.

LG

Top Diskussionen anzeigen