nach kaffee immer müde

    • (1) 20.01.13 - 18:36

      Guten Abend....

      seid einigen wochen ist mir aufgefallen das wenn ich ein kaffee trink das ich immer direkt danach schlafen gehen könnte.

      morgens und am nachmittag freu ich mich immer sooo auf meinen kaffe und denk danach gehts mir super ABER NEIN ich werd sooooo müde.

      gehts noch welchen so?

      woran liegts?

      LG Janine

      • Bei mir is es auch so! Nach Kaffee werd ich zuerst ganz hibbelig und dann könnt ich schlafen. Bei Espresso ist es bei mir nicht so! Bei Starbucks auch nicht, aber das geht ja nicht immer, is ja doch sehr teuer.

        Woran das liegt? Keine Ahnung. Ich trink halt fast keinen Kaffee mehr :-(

        Lg

      (7) 20.01.13 - 19:32

      Das ist ganz normal.. Ich trinke grundsätzlich vor dem Schlafengehen noch eine Tasse Kaffee und schlaf sehr gut ein.. Kaum einer verstehts ;-)

      "Oftmals sind es gerade die regelmäßigen Kaffeetrinker, die nach dem Genuss einer Tasse Kaffe vor dem Zubettgehen richtig gut schlafen können, weil das Gehirn durch das Koffein gut durchblutet wird. Außerdem tritt die Wirkung des Koffeins erst 20 Minuten nach dem Trinken ein. Die vorherige Ermüdungsphase wird dann von vielen Menschen zum Einschlafen genutzt. Also nach dem Nachtkaffee sofort ins Bett legen und man schläft besser ein."
      http://www.kaffeekultur.net/kaffee-trinken-vor-dem-schlafengehen/

      (8) 20.01.13 - 19:53

      Hi,

      muß ich mal im Netz austoben....es ist eher trügerisch, das Kaffee wach machen soll...oft nur kurzfristig aber langfristig ist das Gegenteil möglich.

      Sogar ADS -Patienten sind mit Kaffee viel ruhiger.

      Hatte mal einen Gast im Restaurant, der hat am Abend immer so 4-5 doppelte Espressis getrunken, damit er gut schlafen kann.

      Kaffee soll auch schmerzlindernd sein....

      Ist aber ein interessantes Thema!!!!

      Grüße
      lisa

      (14) 21.01.13 - 06:25

      Richtig heißt das doch "Expressos" :-p

      Sollte man übrigens nicht mit Antibiotikas kombinieren :-p :-p

(15) 20.01.13 - 20:04

Ja, geht mir auch so.
Ich glaube, Kaffee regt den Kreislauf erst massiv an und lässt dann den Blutdruck schnell wieder fallen. Und davon wird man müde.
Ich habe mit verschiedenen Kaffeesorten herumexperimentiert. Espresso geht zB viel besser als ordinärer, starker Filterkaffee.
Zum Wachwerden in der Früh trinke ich schwarzen Tee. Der wirkt zwar ähnlich wie Kaffee, aber viel langsamer und softer. ich vertrag das einfach besser.

(16) 20.01.13 - 21:45

Hallo,

ich habe mal gelesen, dass das bei Leuten mit niedrigen Blutdruck der Fall ist.
Der Blutdruck wird dann erst auf normales Niveau angehoben und das würde wohl müde machen. Weil dann erst alles normal ist.
Bei meinem Onkel ist das auch so...

LG

Das hab ich auch, werde von Koffein grundsätzlich totmüde.

Gut, ich trinke kein Kaffe sondern nur Cola und so, aber wenn ich absolut nicht schlafen kann trink ich die 1,5 l Energyflasche (die mit dem Gummibärchengeschmack) leer und kann dann schlafen wie ein Stein.

Mein Körper baut alles wohl bissel anders ab ;-)

Kein Witz :-P

Top Diskussionen anzeigen