Kenntnis über Steuerhinterziehung

    • (1) 22.01.13 - 12:42

      Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

      • Nichts.

        Wenn man Gerechtigkeit will, dann müsste man meiner Meinung nach bei den großen Konzernen anfangen, die ihre Mitarbeiter ebenso ausbeuten und in der Öffentlichkeit von sozialer Verantwortung sprechen. Die werden auch subventioniert, profitieren von Schlupflöchern in den Steuergesetzen und schämen sich noch nicht mal dafür, dass sie trotz hoher Umsatz- und Gewinnzahlen Löhne und Gehälter kürzen und Mitarbeiter entlassen.

        • Ich kenne keine Großkonzerne, wo Mitarbeiter ausgebeutet werden....?

          • Ich aber, aus eigener Erfahrung. Hier nur einige Stichpunkte:
            - Azubis werden als vollwertige Arbeitskräfte angesehen und haben Überstundenkonten, werden oftmals nach der Ausbildung nur über interne Zeitarbeitsfirmen übernommen
            - Mitarbeiter der gleichen Abteilung haben unterschiedliche Arbeitsverträge durch die Einstellung über verschiedene Unterfirmen
            - Umgehung von Festverträgen durch die Gründung von Unterfirmen
            - versteckte Gehaltskürzungen durch die Erhöhung der wöchentlichen Arbeitszeit ohne Ausgleich
            - vorgetäuschte Arbeitsplatzgarantie in Krisenzeiten, die nur unter sehr eingeschränkten Bedingungen gilt
            - Kürzung von Weihnachtsgeldern der Angestellten bei gleichbleibenden Boni von Vorstandsmitgliedern
            - Auszahlung der Überstundenkonten nur ab 250 Stunden und dann nur alles über 250 Stunden (Beispiel: 256 Überstunden, ausgezahlt werden nur 6 Stunden)

        • Ja, die 30 Angestellten.

          Wenn es korrekt läuft und der Fall wirklich bearbeitet wird, dann macht das Gewerbeaufsichtsamt die Bude zu und das Finanzamt fordert Nach- und Strafzahlungen vom Chef. Glaubst du, er wird in solch einem Fall zahlen? Vielleicht ja, meiner Vermutung nach wird es eine Insolvenz geben. Und die Angestellten und Azubis sind Job und Ausbildungsplatz los. Neue Jobs scheint es in der Gegend nicht zu geben, denn sonst wären die Leute von alleine weg von dieser Firma. Also sind es Fälle für die Bundesagentur für Arbeit. Woran wird das Arbeitslosengeld gemessen? Natürlich an den vorhandenen Abrechnungen, die alle nicht korrekt sind wegen der Schwarzarbeit.

          Ich finde es auch blöd, dass es so läuft. Immerhin gehöre ich auch zu den kleinen Leuten in diesem Land. Aber in meinem Augen werden in diesem Fall am meisten die leiden, die es eh schon so schwer haben.

    Melde es dem Zoll

    Hallo,

    Du hast bereits eine Meldung gemacht.

    Die Mühlen mahlen langsam und Du kannst nicht wissen, was und wann hier etwas unternommen wird.

    GLG

    Hallo,

    wenn Du das Unternehmen melden willst, dann wende Dich direkt an die Steuerfahndung. Das Gewerbeaufsichtsamt wird da eher nichts machen, deswegen ist damals wohl auch nichts geschehen; die kümmern sich mehr um Einhaltung der gesetzlichen Pausen - Rahmenbedingungen eben.
    Die Fahndung schickt dann ihre Leute zur Prüfung der Unterlagen. Hier wirst Du mehr Erfolg haben.
    Vorausgesetzt natürlich, dass die Bücher nicht äusserst raffiniert manipuliert wurden...

    ***Was würdet ihr machen? ***
    Es direkt meinem Kumpel beim Zoll melden, wenn es mir keine Ruhe lässt.

    Die Frage aber ist, ob sich das nachweisen lässt, was du hier schreibst. Wer von den Mitarbeitern wird seinen Chef reinreißen, wenn er selber dann auch dran ist? Und genau das solltest du berücksichtigen. Im schlimmsten Fall sind die Leute ihren Job los und stehen auf der Straße. Ein Strafverfahren wird auch eingeleitet werden.

    • Mach Dir keine Gedanken, wenn der Zoll ne Kontrolle auf der Baustelle macht, verstricken sich die Jungs von alleine bei der Befragung nach den Wochenstunden und schon ist die Kacke am dampfen.
      Bei 30 Mann bekommst Du in einer Streßsituation wie bei einer Kontrolle keine abgesprochenen Aussagen hin.

so wie ich hier meist lese kauft die mehrheit hier übers internet waren bestellt und somit das lohndumping der großen firmen unterstützt....aber ist ja billiger...

das ist eine zwickmühle wenn du davon weist...gut ist es nicht was er da macht aber vielleicht kämpft der dachdecker auch gerade ums überleben mit seiner firma weiß ich nicht

kacks du ihn an werden 30 leute arbeitslos sein damit mußt du leben das du den hinweis gegeben hast

wenn es nur ist weil du neidisch bist wie ich deinen letzten satz verstehe dann mach es oder auch nicht......

Top Diskussionen anzeigen