Pro und Contra künstliche Fingernägel

    • (1) 25.01.13 - 17:08

      Hallo ihr Lieben

      Im Moment spiele ich mit dem Gedanken mir künstliche Nägel machen zu lassen. Da ich noch nie welche hatte wollte ich vorab gerne mal hier die Meinungen von Euch hören.
      Würdet ihr es nochmal machen lassen? Falls nicht, warum?

      Ich bin mit meinen Händen täglich etwa 2 Stunden im Wasser, ob das ein Problem ist?

      Würde mich sehr über viele Meinungen freuen und sage bereits jetzt herzlichen Dank dafür.

      LG Susi

      • (2) 25.01.13 - 17:17

        Pro: Sieht, wenn es gut gemacht ist und es keine Pornoqueen-Nägel sind, gut aus.

        Contra:

        - Fällt dir die EC-Karte auf den Boden, wird es schwer mit aufheben
        - Splittert was ab, musst du das sofort reparieren lassen sonst sieht es doof aus
        - Die eigenen Nägel leiden
        - Es ist sehr kostenintensiv

        Alternative: Shellac

        • (3) 25.01.13 - 17:20

          Ich möchte eigentlich nur so natürliche, kurze. Keine Glitzersteinchen, Farbe oder sonstwas. Shellac muß ich mal googeln, sagt mir nichts. Bin wie gesagt absoluter Laie.

          LG

          (4) 25.01.13 - 19:40

          Deine Contra Punkte stimmen zwar, aber Shellac kostet bei uns 25,-€...alle 2-3 Wochen musst ich es erneuern.

          Jetzt hab ich Gel und zahle für neu 25,-€ und nach 3 Wochen zum neuen Glanz für 10,-€. Also Gel ist bei mir günstiger und ich finds schöner.

          Zwischen Gel und Shellac kann nicht viel Unterschied sein..ist beides mit ner UV Lampe zum aushärten

          #blume

      (5) 25.01.13 - 18:10

      pro: gibt es nicht
      Contra: überflüssig und teuer

      • Dem schließe ich mich an und füge hinzu:
        Die Bezeichnungen Nageltante und Nagelfrau gehören zu den schlimmsten Begriffen, die ich je gehört habe. #zitter

    Ich würde es immer wieder machen.

    Nachteile hat man bei schlechter Verarbeitung. Ich bin auch nur auf Empfehlung in ein bestimmtes Studio gegangen und bin dort immer noch. Jedoch habe ich einige Nageltanten durch. Da merkt man, wie groß die Unterschiede zwischen den Damen sein kann.

    Arbeitet man viel mit den Händen, leiden die Nägel auch schneller. Auch wenn man viel Hände wäscht, könnendie Nägel schneller leiden.

    Nachteil auch: irgendwann sieht es nicht mehr schön aus. Ich gehe immer alle 3 bis 4 Wochen, damit die Nägel immer gut aussehen.

    Bei uns sind die Preise super. 25€ für das Auffüllen, 29€ für komplett neu. Davon können meisten nur träumen.

    Außerdem sind die Nägel schön fest. Man kann sich sogar mal mit einem Messer schneiden, ohne dass was passiert.

    (9) 25.01.13 - 18:18

    Ich finde es zu teuer. Einmalig ein großer Betrag und dann alle 3 - 4 Wochen nacharbeiten/auffüllen oder einen abgebrochenen Nagel reparieren.

    Geht echt ins Geld.

    Schaut schon schlecht aus wenn Du 8 schöne hast und 2 so gammlige, Künstliche Nägel brechen immer(!) an der Unterkante ab ;-)

    Zeit: Wenn Dir ein Nagel abbricht will man ja schnell zum Nagelstudio. Geht das bei Dir? bei der Nagelfrau?

    Wenn Du doch keine künstlichen Nägel mehr haben willst sind Deine eigenen natürlich ein wenig dünner oder geschädigt. Da dauert es bis die Nägel wieder richtig fit sind, würde mal behaupten ein halbes Jahr.

    GUT gemachte Nägel die dünn und natürlich aussehen sind ein echter hingucker und machen super was her.

    Deine Hände schauen gepflegt aber nicht billig aus und mit ein wenig Pflege halten diese auch.

    LG

    (10) 25.01.13 - 19:11

    Hi,

    ich fand die genial, da ich eine normale Länge genommen habe.

    ABER

    für Gartenarbeit überhaupt nicht tauglich ( trotz Handschuhe) und wir hatten damals noch Kindersicherungen an den Küchenschränke und da sind mit die Nägel an der Seite eingerissen....

    Und als ich die selber versucht habe abzumachen...gggrrrr....war furchtbar, da der Nagel drunter soooo dünn ist.

    Lieber gepflege kurze Nägel....Krallen mag kein Mann

    Lisa

    (11) 25.01.13 - 19:13

    Ich halte gar nichts von diesen Pornoschaufeln.

Guten Abend,

künstliche Finernägel sehen schrecklich aus....und die eigenen Fingernägel leiden.

Bleib bei deinen Naturnägeln und das Geld was Du dafür ausgeben würdest, gib lieber mal ein schönes Wellness Wochenende aus. Haste mehr davon...

Lg k-b

(16) 25.01.13 - 19:19

Hallo,

ich hatte mir ca. 1 Jahr lang Gelnägel machen lassen. Sah toll aus. Hab sie mir immer kurz machen lassen, so dass sie nicht über die Fingerkuppe rüber waren. Die ersten zwei Wo damit waren immer schön. An das unhandliche, wie zB ne Münze aufheben oder so gewöhnt man sich schnell. Aber nach den 2 wo waren mir persönlich die Nägel dann zu lang. Hab dann meistens selber nachgefeilt. Das Nachfeilen ging gut, war aber sehr zeitaufwendig, da das Gel sehr dick war. Mein Mann hat sich immer über das Geraschel aufgeregt #rofl#hicks

Ich bin dann auch alle 4 Wo zum neumachen gegangen, zu der Zeit war ich schwanger und später dann war der Lütte ja dann schon da. Das war immer meine Stunde Auszeit.

Jetzt aber die Nachteile, weswegen ich dann auch nicht mehr gegangen bin. Es kam öfter vor, dass sich einzelne Nägel nach ein paar Tagen schon vom Naturnagel an manchen Stellen gelöst haben, da meine Naturnägel nicht exakt geformt sind. Durch das Nachwachsen wollten meine Naturnägel in ihre natürliche Form, der Gelnagel bleibt aber wie er ist und geht die Form nicht mit. Dabei kam es dann auch leider öfter dazu, dass sich der Gelnagel so stark gelöst hat, dass er nur noch auf dem Nagelbett hinten festhing und ich ihn lösen musste. Anfangs bin ich dann noch gegangen und hab mir den einzelnen Nagel nachmachen lassen. Aber ab und an fielen mir auch mal zwei oder 3 Nägel ab und dann war mir das Nachmachen einfach auch zu teuer. Und daher hab ich dann meist bis zum eigentlichen Termin gewartet. So sah das halt ab und an ziemlich blöd aus. Ich hab jedes Mal 35 Euro bezahlt. Würden meine Nägel nicht so schnell wachsen und wären mir die Gelnägel nicht ständig abgefallen hätte ich es weitergemacht. Aber so war mir die ganze Sache auf Dauer zu teuer.

Da du anscheinend relativ viel mit Wasser zu tun hast, ist die Gefahr, dass sich die Nägel lösen noch größer, da sich der Naturnagel von unten mit Wasser vollsaugt und beim Trocknen wieder seine Form verändert.

Als ich dann aufgehört hab hab ich mir die Nägel rauswachsen lassen und immer abgefeilt, da solange Gel drauf ist Nägelschneiden absolut nicht geht. Das sah für 3 Monate ziemlich scheiße aus, aber ich wollte meine Nägel einfach auch nicht weiter strapazieren.

Wenn du dich nicht entscheiden kannst, kannst du es dir ja auch mal für einen Monat machen lassen. Würde sie dann aber direkt im Studio wieder entfernen lassen, das sieht dann nicht so dämlich aus wie bei mir, als ich die Reste hab rauswachsen lassen.

Heute bin ich übrigens einerseits froh, dass ich mal schnell meine Nägel schneiden und feilen kann, ohne großen Zeitaufwand. Auch wenn ich die Optik der ersten zwei Wo schon etwas vermisse #schmoll

LG

  • (17) 25.01.13 - 23:40

    alles was du über künstliche nägel geschrieben hast, auch wenn du es positig gemeint hast, hat meine aversion dagegen nur noch verstärkt#schein

    • (18) 26.01.13 - 15:05

      Nee du, ich kann dich schon verstehen. Wenn die Nägel frisch gemacht waren sah es wirklich toll aus und ich war super zufrieden damit. Ich finde kurze Nägel generell schöner und handlicher, grade wenn man viel am PC arbeitet und dann auch noch n Wickelkind hat. Das ging mit den kurzen gemachten Nägeln echt super. Aber nach 14 Tagen hat mich das alles dann auch tierisch genervt, weils einfach nur noch grottig aussah und mir die Nägel zu lang waren, wenn ich nicht gefeilt habe. Ich weiß gar nicht warum ich dann überhaupt so lange ausgehalten habe.

      Der Optik wegen würde ich sagen, ja gerne wieder. Ich hatte nie was mega auffälliges, meist ne weiße Spitze mit nem bunten Streifen. Aber der Aufwand, das Geld, das schnelle Vergehen der Optik, nee, will ich dann doch nicht mehr.

      LG

(19) 25.01.13 - 19:50

Hallöchen...

es kommt tatsächlich darauf an wo Du Dir die Nägel machen lässt.
Ich habe seid 2Jahren Gelnägel und bei mir blättert nix ab noch bricht etwas ab und das sich bei mir die Form verändert wenn ich viel mit Wasser zutun habe kann ich bei mir auch nicht feststellen. Ich gehe alle 4 Wochen zum auffüllen und es kostet 25 Euro.
Pornoschaufeln musst Du Dir ja nicht machen lassen. Je nachdem wie schnell Deine Nägel wachsen kann man Gelnägel auch relativ kurz halten und diese eckige Form muss man auch nicht nehmen. Meine sind mal eckig und auch mal rundgefeilt(bei rundgefeilten Nägeln ist das Aufheben von Karten oder Kleingeld sehr viel leichter).

Pro: ....wenn Du weiche Naturnägel hast werden die natürlich enorm gehärtet und brechen nicht mehr so schnell
....Du brauchst nicht wöchentlich stundenlang mit Nagellack rumhantieren(bei farbigen Lacken brauch man damit es gleichmäßig aussieht schon 2 Lagen und das dauert bis das trocken ist)und kaum ein Nagellack hält länger als eine Woche
...die Nägel sehen immer gepflegt aus

Contra:
....es kostet mehr Geld als ne Flasche Nagellack
....Du musst regelmäßig zum Auffüllen

LG

  • (20) 25.01.13 - 23:16

    Ich glaube, du hast in den zwei Jahren einfach vergessen, wie das mit natürlichen Nägeln so ist...

    Man hantiert nur stundenlang mit Nagellack herum, wenn man ein absoluter Koordinationstrottel ist - gerade mit den heutigen Sorten geht das relativ schnell.

    Mal abgesehen davon sind natürliche Nägel mit Maniküre eher gepflegt, als Gelnägel, die immer künstlich aussehen, sollten sie auch kurz und ohne Glitzersteinchen sein. Ich habe mir damals in New York French Maniküre machen lassen und bin am nächsten Tag für eine Woche in ein paar Staaten campen gegangen - jeden Tag Zelt auf- und abbauen, Kanu fahren, entsprechend kochen, etc. und der Nagellack sah danach immer noch absolut perfekt aus, kein einziger Kratzer!
    Auch privat aufgetragener Nagellack hält es sich bei mir einige Zeit und man kann wechseln, wie man will.

    Ich würde eher in die Verbesserung der echten Nägel investieren, als die eigenen noch zusätzlich zu schädigen.

Ich halte gar nichts von diesen Nägeln, man sieht es IMMER, wenn sie künstlich sind. Und ich finde IMMER dass es schlimm aussieht. Fremdkörper an der eigenen Hand, so sehe ich das.

Ich nehme lieber einen Rillenfüller als Lack für meine Nägel, den entferne ich jede Woche, feile dann meine Nägel, öle sie ein, damit sie gepflegt sind und lackiere neu.

Damit fahre ich sehr gut, sie sehen eben und gleichmäßig aus, durch diesen Lack, welcher auch noch matt schimmert. Glanz mag ich nämlich auch nicht, ich bin da echt zickig. #hicks

Ich bin der natürliche Typ Mensch, ich kann mit künstlichen Nägeln, wenn ich doch natürliche Nägel habe, nichts anfangen.

  • Ich bin vollkommen deiner Meinung.
    Bis jetzt habe ich noch keine künstlichen Nägel gesehen die gut ausschauen. Wobei ich auch selten welche sehe.

    Ich bin zwar nicht der vollkommen natürlich Typ und male mich auch manchmal gerne an und versuch mich da und dort etwas zu verhübschen, aber diese Nägel sind mir ein Graus. Ohne wenn und aber. Da finde ich auch das hinlängliche Argument, dass es auch "schöne" gibt leer.

    Davon ganz abgesehen, frage ich mich wieso überhaupt? Welchen Sinn hat es sich Plastikfingernägel aufkleben zu lassen. So lange man die eigenen pflegt, passt es doch.

(23) 25.01.13 - 20:43

Hi,

ich finde künstliche Nägel aus dem Nagelstdio von ''Tante Emma'' ganz furchtbar, die sind immer so eckig und meist auch noch viel zu lang.

Ich habe zwar auch Gel auf den Nägel aber eher wie Nagellack, der Nagel sieht nicht so dick aus und die natürliche Form des Nagels bleibt erhalten.

Also Pro, die Nägel sehen wenn es dezent gemacht wird immer gepflegt aus und brechen nicht so schnell ab.

Contra : Wenns nicht gepflegt und aufgefüllt wird siehts schnell schäbig aus.

LG

(24) 25.01.13 - 23:36

hallo,

du fragst ja mich persönlich, und ich fidne künstliche nägel einfach nur furchtbar. mag bei der einen oder anderen unterumständen noch nett aussehen, aber ehrlich, ich finde schön gepflegte normale fingernägel schöner.

ich selber mag nicht mal nagellack tragen, da ich, bitte nicht lachen, das gefühl habe meine nägel können nicht atmen. die schicht ist einfach nur unangenehm, und dann die aufwendige pflege. nein, von mir ein kalres vollkommenes kontra.

lg

Never. Die eigenen Nägel leiden und verkümmern lassen für ein -scheinbar- tolles Aussehen?

Top Diskussionen anzeigen