auslandskrankenversicherung

    • (1) 26.01.13 - 20:16

      leute ich bin so froh , dass wir vor unseren skiurlaub dieses auf die komplette Familie erweitert haben.
      meine große hatte in österreich einen snowboardunfall-dabei brauch sie sich díe Speiche
      und heute kam die erste rechnung
      pistenrettung 120,00#schock
      jetzt warten wir noch auf die rechnung vom Krankenwagen

      die versichung kostet uns 18,00 im jahr#pro

      die krankehausbehandlung wird von der gesetzlichen übernommen

      lg dany

      • Hallo
        Ja, sowas sollte man haben. Wer ins Ausland fährt und so eine Versicherung nicht hat, ist selber Schuld. Dumm nur, wenn man denkt man hat eine Familienversicherung und es ist dann doch keine ;-) Sowas kann ja auch mal passieren. Wobei ich bei solchen Sachen lieber einmal zu viel als einmal zu wenig anrufe und nachfrage.

        Schon als ich als Kind mit meinen Eltern immer in Spanien war hatten wir sowas.

        Ich hatte letztes (aber hier in Deutschland) für mich den Rettungswagen und einen Notarzt gebraucht. Da kam dann auch die Rechnung von der KK wegen den 10 Euro und da stand drauf das die restlichen ca 400 Euro von denen übernommen werden.

        Da sieht man, wie teuer so was werden kann, wenn man im Ausland so ne Versicherung net hat.

        LG
        Jelena

        Glückwunsch zu dem Geistesblitz#pro Geiz ist eben nicht geil, am falschen Ende gespart kann es richtig teuer werden.

        Liebe dany,

        ja, so etwas ist Gold wert.

        Mein Mann war vor zig Jahren alleine auf Teneriffa zum Radeln. Hatte einen Unfall, lag dort im Krankenhaus und wurde mit dem schicken gelben ADAC-Flieger heimgeholt um dann hier ins Krankenhaus zu kommen.

        Ich möchte gar nicht wissen, was das alles gekostet hat............gut, dass wir versichert sind.

        lg
        Gute Besserung für deine Tochter,
        masinik

Top Diskussionen anzeigen