Erbschaftsfrage

    • (1) 28.01.13 - 10:00

      Hallo liebe Urbia-Gemeinde,

      Da ich hier sonst sehr wenig schreibe sondern mehr stille Mitleserin, hoffe ich ihr könnt mir etwas weiterhelfen.

      Und zwar geht es um meine Mutter über die ich mich immer mehr aufrege, und zwar nimmt sie meinen Bruder immer noch in Schutz und verhätschelt ihn total.

      Mein Bruder ist 25 Jahre alte und hat bis jetzt nichts auf die Reihe gebracht, hat mittlerweile mehrere Jobs gehabt alles nicht lange. Er ist immer wieder gekündigt worden nach mehreren Wochen nie länger als 3-4 Monate irgendwo ausgehalten. Es sind auch immer die anderen Schuld, z. B. er ist zum Arzt wegen Knieproblemen und hat am selben Tag die Kündigung bekommen usw. usw.

      Andere Arbeitsstellen hat er verloren weil er mitten am Tage seine Arbeitsstelle verlassen hat um irgendwelche Freunde zum Einkaufen zu Fahren usw. Er hat seine Kumpels samt schwangerer Freundin bei sich wohnen lassen ohne meiner Mutter irgendwelche Arbeiten abzunehmen geschweige denn Kostgeld zu bezahlen. Meine Mutter sagt dazu immer nur er hat doch kein Geld, der arme Bub.

      Der arme Bub hat das mittlerweile 5. Auto bezahlt bekommen (5er BMW) er braucht ja eine gutes Auto.

      Wenn ich dann sage dass ich mit 12 Jahre schon selbstständiger war wie er mit Mitte 20 kommt nur du bist ja auch ein Mädchen.

      Gestern hat sie zu seiner letzten Kündigung gemeint er hätte jetzt ja mal länger am Stück gearbeitet und hat gehofft, dass er die Kurve bekommt (Länger = 3 Monate)

      Sie hat auch mittlerweile 4 Jobs um seine Schulden abzubezahlen.

      So jetzt zu meiner eigentlichen Frage

      Kann ich jetzt schon zu Lebzeiten das Erbe ausschlagen, ich will nichts, soll sie doch alles meinem Bruder geben. Mein Wunsch wäre dass sie alles notariell beglaubigen lässt, sie gibt alles meinen Bruder und er soll sich aber auch um eine eventuelle Pflege kümmern.

      Ist dies möglich??

      Sorry das es etwas länger geworden ist aber ich musste mir das jetzt alles von der Seele schreiben

      Lg.

      Klee76

      • Der Zusammenhang erklärt sich mir nicht.

        Warum willst du jetzt das Erbe ausschlagen? Deine Mutter kann kaum älter als 50 sein und wenn sie 4 Jobs hat, um deinen Bruder durchzubringen, wird auch nicht wirklich was zu holen sein.

        Du bist eifersüchtig und trotzig.

        Gruß

        Hallo,

        du kannst einen Erb- und Pflichtteilsverzicht notariell beurkunden lassen. Da es sich hierbei um einen Vertrag handelt müssen sowohl deine Mutter als auch du bei einem Notar vorstellig werden. Dieser Vertrag kann dann auch nicht mehr einseitig rückgängig gemacht werden (zB indem du dann alleine beim Notar den Vertrag widerrufst).

        Der Vertrag beinhaltet dann aber auch das gesamte Erbe. Du kannst dann nach dem Tode deiner Mutter zB nicht hingehen und sagen, du willst das gute Kaffeeservice haben.

        Alles in allem kann ich dich verstehen. Das hat mE nichts mit Trotzigkeit oder Neid zu tun. Ich hab auch so ein ähnliches Exemplar von Bruder......

        LG

        • Nur kurz eine Verständnisfrage:
          Diesen Vertrag kann man schon zu Lebzeiten machen?
          Ich frage, weil der Erblasser ja auch ein Testament haben könnte, von dem der Erbe nichts weiß und dann eventuell ohnehin nur die Hälfte des Pflichtteils bekäme, wenn er ausgeschlossen werden würde.
          Was bringt so ein Vertrag zu Lebzeiten, wenn ja immer noch die Möglichkeit besteht, bei Tod das gesamte Erbe auszuschlagen?

          Danke.

          • Man kann beides machen. Zu Lebzeiten ist es halt der Vertrag, den beide unterzeichnen müssen. Gründe kann es viele geben, zB Streit und der Erblasser will sicher gehen, dass der gesetzliche Erbe wirklich nichts bekommt, sofern der Erbe damit einverstanden ist. Oder aber man möchte das Erbe zu Gunsten eines weiteren Miterben nicht antreten und wenn der Erblasser das schon zu Lebzeiten geklärt haben möchte, bitte.

            Macht der Erblasser ein Testament und setzt jmd anderen ein, hat der gesetzliche Erbe immernoch den Pflichtteilsanspruch. Erbschaftsausschlagung nach dem Tode geht natürlich auch und ist kostengünstiger. Aber wer garantiert, dass sich der Erbe das ganze nicht doch nochmal überlegt?

            Es gibt für alles ein FÜR und WIDER. Man kann das so pauschal auch nicht sagen, denn es kommt immer auf die individuelle Situation an. Ne Beratung bei einem Notar wäre hier schon empfehlenswert.

            LG

      Hallo,
      für mich klingt das was du schreibst auch sehr "bockig" und trotzig.

      Wieso solltest du jetzt schon ein Erbe ausschlagen, wo ist der Sinn? Andererseits finde ich es echt einen harten Tobak über eine andere Person (deine MAMA!) deinen Trotz gegenüber deinem Bruder auszudrücken.

      Du schreibst du warst mit 12 selbständiger? Ich möchte meinen, mit 12 hab ich schon weiter als bis zu meiner Nasenspitze gedacht. #aha

      Ich habe auch einen Bruder, der in meinen Augen mehr durch bekommt, als ich. Na und? Das liegt einfach daran, dass ich meine eigene Familie habe und mein eigenes Leben. Und wenn deine Mama das alles so mitmacht ist es doch gut. Sie ist erwachsen und muss das alleine mit sich ausmachen.

      Misch dich da nicht ein!

      #herzlich

      P.S. über ein Erbe zu "erpressen" ist für mich ganz unterste Schublade...

      Erben kann man nur von Toten, daher kannst du jetzt nichts ausschlagen.

      Wenn deine Mutter ihr Vermögen jetzt schon verteilt handelt es sich um Schenkungen.
      Das kann man notariell festlegen, heißen Schenkungsversprechen.
      Kann deine Mutter für deinen Bruder machen, aber an deiner Stelle würde ich das nicht vorschlagen.

      Ob man das allerdings auch wirksam mit der Pflege von Angehörigen notariell regeln kann, weiß ich nicht.
      Grundsätzlich muss niemand niemanden selbst pflegen, auch Kinder ihre Eltern nicht.

      Einzig, dass du herangezogen wirst finanziell, wenn deine Mutter staatliche Hilfe in Form eines Pflegeheims in Anspruch nimmt.
      Aber ich denke nicht, dass man das juristisch ausschließen kann, sonst würde das ja dauernd geschehen und so könnten dann die Pflegekosten komplett auf den Staat abgewälzt werden.
      Hast du allerdings selbst kein Vermögen, dann musst du ohnehin nicht für die finanzielle Pflege deiner Mutter später mal aufkommen.
      Zuerst wird geschaut, welches Geld die pflegebedürftige Person hat, dann was die unterhaltspflichtigen anderen Personen haben und wenn da nirgendwo etwas zu holen ist, dann greift der Staat ein und zahlt selbst.

      Hallo

      Auch wenn du das Erbe ausschlägst, musst du für Pflegekosten und Beerdigungskosten aufkommen

      Bianca

      (10) 28.01.13 - 10:41

      Das ist nicht möglich.
      Du bist wütend, aber es ist Sache Deiner Mutter wie sie Deinen Bruder unterstützt. Ich würde mich nicht mehr darüber aufregen, das bringt eh nichts.

      Inwiefern das mit dem Erbe jetzt schon ist weiss ich nicht.

      Aber ich bin ehrlich, wir sind 4 Kinder, ich habe es leider aus verschiedensten Gründen nicht so weit geschaft wie meine 3 Brüder und bekomme noch immer Hilfe (egal in welcher hinsicht) von meinen Vater und auch meiner Mutter.

      Mein Vater hat nen Kredit aufgenommen weil ich selbst das nicht kann und hat mir mein Autofinanziert. Ich zahle den Kredit kleckerweise ab. Er hilft mir wo er nur kann.

      Ja leider habe ich mein Leben nicht so auf die reihe bekommen wie meine Geschwister die alle einen festen Job haben und fest im Leben stehen, ich bin ehrlich ich habe es soweit leider nie geschafft, trotz meinen 28 Jahren. Ich schäme mich dafür sehr aber ich mache nun das beste draus.

      ABER meine Geschwister lieben mich nach wie vor, und ich bin froh das sie über mich in deinen augen "rotzgöre und nichtskönner" nicht so denken.

      • Hallo,

        bei mir ist das ähnlich. Ich habe mein Leben, finanziere mich selber. Mein Bruder ist durch schwere Krankheit in eine Notlage geraten. Er wird von unseren Eltern, soweit sie es können, unterstützt. Von mir übrigens auch.

        Vor Jahren, war es anders rum. Mein Bruder stand noch voll im Berufsleben, mein Mann hatte mich verlassen und auch finanz. betrogen. Ich stand mit 2 Kindern alleine da. Da habe ich Unterstützung von meiner Familie (Eltern und Bruder) bekommen.

        Bei uns ist es nicht so, dass der eine guckt, was der andere bekommt oder hat. Wir sind füreinander da.

        Ich bin auch froh, dass es bei uns in der Familie Neid und Mißgunst nicht gibt.

        LG, Cinderella

    (13) 28.01.13 - 20:37

    Hallo,

    ob du das Erbe jetzt schon ausschlagen kannst, weiß ich nicht, aber die Schenkungen an deinen Bruder können soweit ich weiß auf seinen Teil des Erbes angerechnet werden.

    Dabei zählen die letzten 10 Jahre vor dem Tod.

    LG Kerstin

    Wäre es dir lieber deine Mutter würde deinen Bruder fallen lassen? Das müsste sie dann aber auch bei dir tun,wenn es mal so weit kommen würde.

    In einer Familie versucht man doch zusammen zu halten. Ich hatte über 6 Jahre keinen Kontakt zu meinem Bruder,aber als es ihm immer schlechter ging und er bereit war, Hilfe anzunehmen,habe ich sofort geholfen.

    Wenn schon die Familie einem nicht hilft,wer dann? Ich denke, auch deinem Bruder wird es damit schlecht gehen. An dir kann er ja bestens erkennen, was für ein nichts nutz er ist. Klingt hart oder?

    LG

    (15) 29.01.13 - 08:06

    "Kann ich jetzt schon zu Lebzeiten das Erbe ausschlagen, ich will nichts, soll sie doch alles meinem Bruder geben. Mein Wunsch wäre dass sie alles notariell beglaubigen lässt, sie gibt alles meinen Bruder und er soll sich aber auch um eine eventuelle Pflege kümmern."

    Deine Mutter könnte dich per Testament vom Erbe ausschließen, einen Pflichtteilsanspruch hättest du aber dennoch...müsstest also so oder so ausschlagen (was m.W. zu Lebzeiten nicht möglich ist).

    Ob es ginge, deinen Bruder per Testament für die Pflege deiner Mutter zu verpflichten, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich gehe allerdings davon aus, dass du -entsprechendes Einkommen vorausgesetzt- ebenfalls in der (Zahlungs)Pflicht wärst, wenn deine Mutter z.B. bedürftig wird und ins Pflegeheim müsste.

Top Diskussionen anzeigen