Frust ablassen- ich hab mich doch wohl verhört?

    • (1) 31.01.13 - 11:50

      Servus.

      Sagt mal, ist euch das auch schon aufgefallen? Dass man bei Ärzten immer öfter zu hören bekommt: "Ist nicht so schlimm?" War jetzt schon ein paar mal so, aber eben wieder brandaktuell.

      Gerade eben ruf ich bei meinem ex Chef an (Orthopäde). Ich habe sehr starke Schmerzen im unteren Rückenbereich, so dass ich heute Nacht mal wieder vor Schmerzen aufgestanden bin und nicht mehr laufen konnte. Seit gestern Abend wird auch noch ab und an mein Rücken im Bereich Lende taub. Ich war vor zwei Wochen schon mal da, hab 5 (aua) " Cortison- Spritzen bekommen, eingerenkt, ein Mieder verordnet. Es wurde nicht besser. Ehrlicherweise sollte ich erwähnen, dass ich auf der Post arbeite, und ca. 10 Stunden stehe, laufe, hebe, mich drehe. Als ich vor einer Woche nochmals angerufen hab, meinte eine ex Kollegin, das klingt nach Bandscheibenvorfall, ab ins mrt oder vorher kurz zu uns. Ich hab da aber niemand gefunden für meinen Laden und mir dann gedacht, ach Käse, komm, geht ja auch immer mal wieder weg. Aber seit es jetzt taub wird, mache ich mir doch langsam Gedanken.

      Und was höre ich jetzt von einer anderen :" Ach, da passiert nix. Tob halt nicht soviel im... Hihi... Du weißt schon wo.. Hihi (Ähm, ich kenn die Frau nicht. Das Personal hat fast komplett gewechselt seither). Geh in zwei Wochen zum MRT, das reicht absolut, auch wenn der rücken taub ist. "

      Ich kann das nicht beschreiben, aber irgendwie komm ich mir leicht... Ich weiß nicht-verarscht vor? Ich mein, klar, kein Thema, sie weiß das sicherlich besser als ich, hat ja tagtäglich damit zu tun, trotzdem stört mich das irgendwie.

      Ja, ich weiß, ich hätte schon vor einer Woche gehen können, dann kann es ja so schlimm nicht sein. Ich sag ja, ich kann nicht mal ganz genau sagen, was mich irritiert.

      Egal, Sinnlos - Frust - Posting (SiLoFruPo).

      Seid gegrüßt

      Spezi

      • Hallo Spezi!

        Ich glaube ich verstehe was du meinst. Wenn man nicht mit dem Kopf unterm Arm oder heulend vor dem Arzt sitzt, werden die Schmerzen wohl nicht so schlimm sein#augen. Den Eindruck habe ich manchmal auch. Andere ritzen sich blos ein wenig in den Finger, können aber ein so wehleidiges Gesicht ziehen und erhalten gleich für 2 Wochen einen gelben Schein, gell? Ärgerlich, dass man quasi bestraft wird nur weil man sich unter Kontrolle halten kann.

        Trotzdem: Gute Besserung dir!

        Loli

        • Hallo Loli!

          Treffer, genau das ist es. Ich habe noch ein hübsches Beispiel : vor einiger zeit hab ich mir die Tresortüre so dämlich auf den Handrücken gehauen, dass der "knubbel", den ich da schon immer habe, sofort blau und dick wurde. Also nach Feierabend ins KH, weil ist ja ein BG- Unfall. Antwort nach dem röntgen von oben : Ist Prellung. Sie bekommen Salbe, wenn sie wollen. " Eigentlich will ich dann schon nicht mehr, weil das schon wieder so einen Hypochonder - Beigeschmack hat. Aber gut. Zwei Wochen später nicht besser, immer noch schmerzen. Also wieder hin. Sagt doch die Dame an der Anmeldung :" ja, was wollen sie denn noch? Sollen wir Ihnen die Hand jetzt dann mal brechen, damit sie was haben? " Äh.... ( beim handchirurgen, der dann eine andere Aufnahme machte, stellte sich dann heraus, dass ich da einen angeborenen Knochen zuviel hab, über den die Sehne läuft und die war tierisch gereizt. Komisch, dass ich dann keine 20 min später eine Gipsschiene hatte).

          So geht es mir jedes mal. Ich vermute, dass es an meiner schieren Statur liegt (wirke relativ männlich und kann tatsächlich viel ab).

          Eigentlich ist es relativ witzig, so im Nachhinein.

          Grüße

          Spezi

            • Hey Loli,

              Ich bezog das "witzige" auch mehr auf mich. Gsd hatte ich offensichtlich nie etwas, was nicht von alleine weg ging, sonst würde ich hier ja nimmer schreiben.. Aber eigentlich hast du recht, es ist verdammt traurig, wenn man sich nicht mehr zum Arzt traut, weil man eh ein "Hypochonder" ist. (ich bin ein so starker Hypochonder, dass ich in drei Jahren Privatversicherung noch nicht eine Rechnung eingereicht hab, weil es sich nicht gelohnt hat im Vergleich zu meiner jährlichen Beitragsrückerstattung)

              Gruß Spezi

      Hi,

      mein Mann hat auch schon einige Beschwerden in dem Bereich gehabt. Bei einem guten Orthopäden bekommt man in der Regel nicht gleich einen Termin, zumindest bei unserem. ABER: Wenn es schon taub wird, bzw. als es bei meinem Mann so war, hat er sofort einen Termin bekommen und ich bin der Meinung, dass sollte auch möglich sein als Notfall irgendwie dazwischengeschoben zu werden. Ich würde da nochmals anrufen und die Situation erneut schildern und Druck machen.

      Ich wünsche Dir gute Besserung

      LG Jesssy

      • Hi Jessy,

        aber genau das ist das Problem. Angenommen, es ist jetzt doch kein Bandscheibenvorfall, sondern irgendetwas anderes. " Schlimmstenfalls" sogar was weiß ich, psychosomatisch oder so. Und ich mach da jetzt Druck. Da brauch ich doch nie wieder hin?!

        Vor allem, weil ich echt IMMER dieses Schmerz, lass nach, der Doktor kommt - Phänomen hab. Nachts, morgens kann ich nicht mehr laufen und heule vor Schmerzen und sobald ich dort bin- tadaaa!

        Es ist zum Haare raufen. ;-)

        Gruß Spezi

    huhu

    das kenn ich auch, ganz aktuell letze woche.

    icih hatte schmerzen in der wirbelsäule, brustbereich. mittags nahm ich schmerzmittel und dann ging gar nix mehr (aufstossen, tief luft holen, essen war schmerzhaft), ich also zum doc. als ich beim doc war ging es etwas besser, also ich konnte sogar sitzen ohne weitere probleme, der arzt kam rein udn ich fühlte mich kein stückchen ernst genommen, dann wurde ich geröngt , und dann kam der schmerz volles rohr wieder, ich denke das die kälte im röntgendraum eine große rolle gespielt hat.

    naja als ich dann wieder beim arzt saß da hab ich mich etwas mehr verstanden gefühlt, denn alle paar sekunden habe ich mich gefühlt als ob ich stromschläge in der wirbelsäulenregion bekommen hätte, daher total schmerzverzerrtes gesicht und fast tränen in den augen! erst dann wurde mal was gemacht.

    anfangs kam ich mir echt besch... vor weil ich fast keine schmerzen mehr hatte, aber dann kamen sie godseidank zurück, ich weis nicht ob er was gemacht hätte wenn die schmerzen nicht so spontan wieder gekommen wären.
    so ist es nunmal in deutschen praxen, leider!

    lg
    babyoom

    • Hallo babyboom,

      Ja, das gute, alte, Schmerz, lass nach, der Doktor kommt - Phänomen. Habe ich jedesmal. Zum kotzen. Ich will gar nicht wissen, was ich schon alles hatte, wofür andere tagelang krank geschrieben worden wären, was bei mir immer so vorbei ging.. (mir kommt es im übrigen nicht auf krankmeldungen, bin selbständig, nutzen mir also nichts. Ich gehe eigentlich nur zum Arzt, weil ich im Zweifelsfall nicht noch mehr kaputt machen will. Brauche einen komplett funktionierenden Körper in meinem Job.

      Gruß Spezi

      • mir kommt es auch nicht auf krankmeldungen an, ganz im gegenteil, zzt bin ich eh in elternzeit, aber wenn ich arbeite selbst dann möchte ich nicht krank geschrieben werden wenn es geht, sondern eher gesund werden!!!
        ein arzt musste mir sogar mal eien krankmeldung mehr oder weniger aufdrängen da ich der meinung war, ich könnte trotzdem arbeiten trotz eingeschränkter bewegungsunfähigkeit.

        aber ich denke dass grad die leute wo wegen jeden kleinsten wehwechen zum doc gehen (und davon gibts genug leute) um sich eine krankmeldung zu holen teilweise schuld daran sind dass die ärzte so sind wie sie nunmal sind, einerseits verständlich andererseits eine ferchheit für die wo es letzetndlich darum geht dass sie einfach gesund sein/ werden wollen.

Dieses Abwiegeln kenne ich auch. Ich habe vor einigen Jahren Antidepressiva genommen und eine Therapie gemacht, alles längst abgeschlossen. Dennoch heißt es sofort "ist bestimmt psychosomatisch", da wird erst mal gar nicht richtig geschaut.. Und das, obwohl ich sowieso wirklich nur zum Arzt gehe, wenn ich muss, also ich es gar nicht mehr alleine irgendwie hinbekomme..

  • Hallo sonntagsmalerin,

    ich hatte vor über 10 Jahren auch eine Therapie, allerdings ohne Medikamente. Ich habe mir dann abgewöhnt, das überhaupt zu erwähnen. Und andere Ärzte gesucht, die davon nichts wussten. Es wurde minimal besser. Wir hatten sogar mal eine Patientin, die kam rein, sagte, ich habe schmerzen im Knie, und eine andere Erkrankung, das sage ich ihnen aber erst, wenn sie mich untersucht haben. Sonst machen sie das nämlich nicht wirklich.

    So geht es mittlerweile ab in den Praxen.

    Gruß Spezi

Hallo

Zitat : Sagt mal, ist euch das auch schon aufgefallen? Dass man bei Ärzten immer öfter zu hören bekommt: "Ist nicht so schlimm?" War jetzt schon ein paar mal so, aber eben wieder brandaktuell.

Ich höre bei jeden Besuch beim Arzt, "muy interesante " meistens haben sie Studenten da , oder holen noch Kollegen dazu #schwitz. Frage mich was da Interessant ist #kratz

Würde mich freuen mal zu hören "Ist nicht so schlimm ";-)

Saludo Mela

  • Lach, #hicks dann schick ich euch mal meinen Mann mit in so eine Arztpraxis, dann rollen die Studenten von mindestens 3 Elite-Unis an, so "interesante" ist das dann, wenn er mal anfängt zu erzählen, wo es ihn überall zwickt - und was er schon alles hatte....
    Besonders interessant, wenn die Studenten dann auseinanderfieseln dürfen, was er WIRKLICH hat und was er an diesem Tag eben MEINT, zu haben...... #schwitz
    (Ja ich weiß, ich bin fies, aber ich kann's auch nicht immer auseinanderhalten....)
    LG Moni

Top Diskussionen anzeigen