Wartezeiten beim Anwalt

    • (1) 31.01.13 - 12:19

      Hallo,

      wir haben gerade einen Fall über die Rechtschutzversicherung laufen, der sich schon seit September zieht. Der Rechtsanwalt hat immer die Gegenseite angeschrieben und um Stellungnahme gebeten, die Gegenseite stellt sich aber auf taub also kam nichts zurück. Der Anwalt hat aber nach Fristablauf auch von sich aus nichts gemacht, also hab ich immer ein paar Tage nach Ende der Frist beim RA angerufen und gefragt, wie es jetzt weiter geht usw. Er setzt dann noch ne Frist, in der sich die Gegenseite melden soll und noch eine... #kratz

      vor 10 Tagen habe ich dem Anwalt eine Email geschrieben, darauf habe ich bis heute keine Reaktion, Empfangsbestätigung oder irgendwas.

      Ist das wirklich normal, dass man so ewig warten muss? Mir ist schon klar, dass sich Rechtsstreitigkeiten hinziehen können, aber wenn das schon bei meinem eigenen Anwalt so anfängt und ich ständig hinterher telefonieren muss, macht das wirklich keinen Spass. Ich hasse diese Streiterei eh schon, aber wenn ich mich auch noch mit dem Anwalt ärgern muss, der mir helfen sollte......

      Leider werde ich wohl den Anwalt auch nicht wechseln können, weil es eben über die Rechtschutz läuft...

      #augen

      LG

      • Hallo!

        Hast du von deiner Rechtschutzversicherung auch schon eine Bestätigung zur Kostenübernahme? Wenn nein, dann läßt sich dein Anwalt vielleicht deshalb so viel Zeit. Wenn doch, dann rufe deine Versicherung an und frage ob du nicht doch den Anwalt wechseln kannst.

        Alles Gute,
        Loli

        Ich würde auch sagen, erkundige dich bei deiner Rechtschutzversicherung, ob ein Wechsel möglich ist.
        Vielleicht ist dein Fall nicht lukrativ genug, dass sich der Anwalt keine Zeit dafür nimmt?

        Ich arbeite selbst in einer Anwaltskanzlei und bei uns ist es nicht üblich, dass man auf e-mails oder Anrufe der Mandanten nicht bzw. so lange nicht reagiert. Klar bei uns ist es auch so, wenn der Anwalt Gerichtstermine hat, kann es mal ein/zwei Tage dauern, aber gar nicht reagieren finde ich nicht schön.

        Wenn ihr jetzt den Anwalt wechselt, dann rechnet er gegenüber deiner Rechtsschutzversicherung ab und diese Gebühr, die dann dem neuen Anwalt entsteht, trägt die Rechtsschutzversicherung natürlich nicht nochmals.

        Ich würde aber trotzdem hinsichtlich einer Kulanz bei der Rechtsschutzversicherung anrufen. Welche ist es denn, wenn ich fragen darf?

Top Diskussionen anzeigen