Einbruchsserie!

    • (1) 31.01.13 - 12:48

      Hallo!
      Bei uns im Ort (Kleinstadt in der Nähe von Stuttgart) passieren inzwischen wirklich täglich (!) in verschiedenen Straßen Einbrüche. Lt. Zeitungsberichte geht die Polizei nun davon aus, dass es sich bei den Einbrechern wohl um eine ziemlich organsierte "Bande" handelt. Inzwischen sind die so dreist, dass das Ganze schon tagsüber passiert, während die Leute nur mal eben mit dem Hund draußen sind oder fix beim Einkaufen. Die Handlungsweise spräche dafür, dass es sich um die gleichen Täter handelt.
      Ich muss gestehen: langsam hab ich die Hosen voll. Wenn ich das Haus verlasse, lasse ich nun alle Rollläden runter. Mein Mann hat gerade eine Überwachungskamera bestellt und ich warte sehnsüchtig auf den Paketdienst. Auf Nachbarn kann man sich hier nur bedingt verlassen. Wie gesagt, es scheinen Profis zu sein. Es geht immer rasend schnell, gestohlen werden fast ausschließlich Laptops, Schmuck und Bargeld. Auch wenn man so etwas nicht im Haus hätte, die Sachbeschädigungen (Fenster, Türen ec.) bleiben ja immer zurück. Unsere Polizei ist nun ja tatsächlich präsenter als je zu vor, aber soviele Streifen- wagen haben die ja nun auch nicht und andere Sachen (wie Unfälle usw.) müssen ja schließlich auch noch verfolgt werden.
      Klar, wir sind versichert, der materielle Wert würde quasi ersetzt werden. ABER: ich würde mich in meinen 4 Wänden kaum noch wohl fühlen, wenn ich wüsste, das wildfremde Menschen meine Sachen durchwühlt hätten.
      Meine Frage an euch: wie schützt ihr euch/ euer Haus?

      Gruß,
      die Schisser-Loli #zitter

      • Hallo,

        bei uns (berliner Stadtrand) wird staendig eingebrochen. Fast alle meine Freunde hat es schon getroffen.

        Wir haben eine Alarmanlage mit Bewegungsmelder, diese schalte ich immer ein wenn ich das Haus verlasse und Nachts. Eine Ueberwachungskamera nuetzt meiner Meinung nach nicht viel. Wo wollt ihr die denn anbringen?

        LG

        Biene

        • Hallo!
          Direkt über dem Eingangsbereich, die ist über PC programmierbar und soll quasi den geamten Haus-und Garten Bereich mit abschwenken. Nen Bewegungsmelder haben wir schon. Wir haben auch einen Hund, allerdings würde sich unser Wuschel über Besuch freuen, die ist einfach zu freundlich #freu.
          Sei so lieb und erkläre mir wie eure Alarmanlage funtioniert. Wer reagiert, wenn ihr nicht daheim seid?

          LG,
          Loli

          • Wir haben die Alarmanlage im Erdgeschoss. Wenn ich sie anstelle und aus dem Haus gehe, registrieren die Bewegungsmelder (in jedem Zimmer 1-2) jegliche Bewegungen. Wenn sich etwas mehr als 3 Sekunden bewegt, piept die Alarmanlage. Also zum Beispiel auch, wenn wir nach Hause kommen.

            Die Alarmanlage muss dann innerhalb von 30 Sekunden per Code ausgeschaltet werden, ansonsten geht die Sirene los und DIE ist laut und schlaegt garantiert alle Einbrecher in die Flucht #rofl

            Ich fuehle mich damit sicher.

            LG

            Biene

            • Danke Biene!

              Hm, so ne Alarmanlage würde mir auch gefallen, unserem armen Hund würde es vor lauter Angst wahrscheinlich das Fell wegschütteln (sie ist ja auch manchmal allein).

              Ich hoffe auch ein wenig, dass die Einbrecher vor der Kamera Respekt haben #kratz.

              LG,

              Loli

      Wir machen nicht so viel.

      Wir schließen immer ab. Der Schlüssel bleibt auch NIE außen hängen, selbst wenn wir nur im Garten sind. Auch bei uns gehen die am Tag in die Häuser, sogar wenn noch jemand im Haus ist.

      Wir machen keinen Fremden die Tür auf.

      Wir sind gerade erst frisch eingezogen. Wir haben als erstes neue Schlösser in die Garagen gemacht. Die Vorbesitzer hatten zwar Schlösser drin, aber keine Schlüssel dazu. Aber die fettesten VW fahren... ;-)

      Am Schuppen (der auch ein Schloß bekommen hat) haben wir eine Kamera angebracht, die jegliche Bewegung aufnehmen kann. Die schickt dann Bilder per SMS aufs Handy. Hat auch Infrarot, funktioniert also auch in der Nacht. Die zeigt bei uns auf das Brennholz. Da das Brennholz schön am Waldrand liegt, kann da eigentlich jeder ran, der möchte. Und Holz ist ja heutzutage wieder begehrte Ware.

      Wir werden auch wieder 1 bis 2 Kameras im Haus scharf machen.

      Ich kann jedenfalls nur den Kopf schütteln, wie unbedacht die Vorbesitzer waren. Die haben nie etwas richtig zugemacht. Und dabei liegt das Grundstück zwar herrlich am Waldrand, aber da kommt auch herrlich jeder unbedarft ran.

    Hi!

    Letztes Jahr gab es in unserer Umgebung auch sehr viele Einbrüche, jetzt im Winter war es ruhig. Bin gespannt wie es aussieht, wenns taut.

    Wir schliessen immer die Türen ab und sind versichert. Viel mehr kann man nicht tun, die Einbrecher in unserer Gegend lassen sich weder durch Kameras noch durch Alarmanlagen stören. Tagsüber bricht hier keiner ein, sollte nachts jemand einbrechen wenn wir zu Hause sind, hätten wir für den Notfall eine Flinte im Schlafzimmer (die das Schlafzimmer natürlich nicht verlässt).

    Grüsse

    serdes

    • Hallo Serdes!

      Lach, nee ne Flinte haben wir nicht. Bei uns ist es gerade im Winter viel viel schlimmer geworden, weil es ja auch so früh zappenduster wird. Heute schlage ich unsere Tageszeitung auf und was lese ich? Richtig: Versuchter Einbruch gestern16.45Uhr ( Anm. gestern war es den ganzen Tag über ziemlich finster und stürmisch). Frau kommt von der Arbeit, schließt ihre Tür auf und nimmt Geräusche wahr, läuft ins Wohnzimmer und sieht auf ihrer Terrasse eine dunkle Gestalt, welcher sich an ihrer Terrassentür zu schaffen macht, sie schaltet das Licht ein und er flüchtet durch den Garten, Zeugen keine. Diese Woche Dienstag: 9.15Uhr: Hausfrau geht mit Hund für 40min Gassi, kommt heim-->Küchenfenster beschädigt, alle im EG befindlichen Schränke und Schubladen durchwühlt. Beute-->keine, Schaden am Fester ca. €500,-. Noch während die Polizei vor Ort ist, brechen (vermutlich dieselben Täter) 2 Straßen weiter durch ein Seitenfenster ein: Beute--> mehrere Hundert € Bargeld, Schmuck im Wert von cs. € 3000,- und Schaden am Fenster € 300,-. L#zitterli (vielleicht besorgen wir uns auch ne Flinte #gruebel)

      • Mitten am Tag ist wirklich übel. Der materielle Schaden ist ja noch das wenigste. Schlimmer ist das Gefühl der Ohnmacht angesichts der Verletzung des ganz persönlichen Bereichs. Sowas macht ungemein wütend.

        Ich würde allerdings nicht unbedingt eine Waffe empfehlen. Wir haben uns nur für die Waffen entschieden, weil wir

        1. keine Kinder haben
        2. genug Möglichkeiten haben die Waffe, den Verschluss und die Munition getrennt aufzubewahren.
        3. beide eine Waffe schnell zusammenbauen können
        4.beide schiessen können

        5. beide auch wirklich schiessen würden

        Sowas muss gut durchdacht sein, sonst kann eine Waffe eher zur Gefahr werden, als dass sie schützt.

Hallo Loli,

Na, du machst mir Spaß. Ich wohne auch in der nähe von Stuttgart. *grusel *
Vor allem, weil man Hund gerade so abgeht, ohne für mich ersichtlichen Grund.

Ich hoffe, es ist nur der Wind...

Gruß Spezi

die serie hatten wir im dezember.....in einem stadtteil 16 einbrüche in einer nacht oder auch tagsüber....polizei sagt das sind banden die ziehen weiter.....

europa sei dank es bringt uns nur vorteile.......

Top Diskussionen anzeigen