Familie in Not

So ich mache sowas zum ersten mal.... wollte aber mal fragen wer den hier unter euch Erfahrungen mit der stiftung familie in not gemacht hat.

So ich und mein Freund und unser gemeinsamer Sohn ( 6 monate) sind in folgender einer folgenden Situation...

Bis vor einem Monat haben wir zu dritt bei meinen Eltern gewohnt in einem 16m2 kleinem Zimmer gewohnt ...ist war sehr eng aber wir haben gedacht bis der kleine ein Jahr alt ist

un mein Freund dann fertig mit seiner Ausbildung werden wir das schon aushalten.
In der mitte meiner Schwangerschaft fing aber der Stress mit meiner Mutter an ....
es fing alles an als sie mir wo ich im 6 monat schwanger war ihre Jacke auf den Bauch schlug ...und einfach nicht aufhören konnte mit mir zu streiten jedes mal wenn es nicht nach ihrer Nase ging drohte sie immer sich im see zu ertränken was man dazu sagen muss sie leidet schon seit Jahren an depressionen ich und mein freund haben oft mit ihr geredet und wollten ihr helfen aber es hat alles nichts geholfen ....sie fing jedes mal an mit uns zu streiten , jedes mal wenn wir lachend an ihr vorbei gingen und sie sah da wi glücklich waren fing es an ...es war so als ob sie neidisch war und dann konnte sie nie aufhörn bis ich weinend in meinem zimmer war...auch nach der schwangerschaft hat sie mich vor meinem sohn geschlagen und mein t-shirt zerissen ...das letzte mal wo sie handgreiflich geworden ist da hat sich mich aufs bett gestumpt wenn meine schwester mich nicht gehalten hätte wäre ich mit voller wucht auf meien sohn geknallt der auf dem bett lag . Das war sogar bei weitem nicht alles ...aber bevor ich die ganze nacht hier weiter schreib ...
jetzt sind wir zu meinen schwiegeeltern geflüchtet und wohnen hier bis wir in unsere wohnung ziehen können nach der wir lange gesucht haben ...unsere ersparnisse haben nur für die kaution und genossenschaftsanteile gereicht...für wohnzimmer möbel und küche fehlt uns das geld deswegen haben wir vor 7 wochen eine antrag gemacht leider haben wir noch immmer nichts gehört...deswegen meine frage an die leute die schon erfahrungen gemacht haben und mir vlt sagen können ob unsrere chancen gut stehen denn sonst sind wir wircklich aufgeschmissen..

unser verdienst 400 euro auzubi verdienst von meinem freund
550 eltergeld von mir und 184 euro kindergeld und voraussichtlich 320-360 euro wohngeld

Wir haben unsere erste Wohnung mit 500 DM eingerichtet.

Wohnzimmer gab es umsonst (stand schon jahrelang bei den Eltern auf dem Boden)
Küche (gebraucht 300 DM)
Schlafzimmer (gebraucht 100 DM)
paar Lampen und Kleinkram 100 DM

Das geht heute noch genauso, Ebay-Kleinanzeigen, Aushang im Supermarkt etc..

Ich verstehe nicht, wieso heutztage keiner mehr etwas Eigeninitiative ergreift. Ständig wird nur zu Ämtern und Organisationen gerannt und gebettelt. Meinst Ihr, die drucken das Geld im Keller?

#pro

also als alles erstes war ich bestimmt nicht als aller erstes bei jedem amt und hab nach geld gebettelt die stiftung wurd mir von der diakonie vorgeschlagen bei der ich war um mir psychologiche hilffe zu suchen weil ich mit der situation nicht mehr klar gekommen bin ...eigentlich war es von uns ja geplant bis wir beide wieder arbeiten bei meinen eltern zu wohnen damit wir nicht von staatlicher hilfe abhängich sind ...leider halte ich es keine sekunde mehr mit meiner mutter aus und will auch mein sohn vor diesem ganzen stress bewahren mein kleiner goldjunge hat es nicht verdient in diesem umständen aufzuwachsen...die miete und alles was damit zusammen hängt bezahlen wir selbst...nicht wie manch andere die ihr ganzes leben durch den staat finanzieren weil sie kein bock haben zu arbeiten ..für was für zwecke gibts es den solche stiftungen um familien in not zu helfen ..oder tut mir leid wenn ich halt nicht möchte das mein sohn auf einer gebrauchten couch liegt oder sitz wer weiß was manche menschen darauf gemacht haben ..ich hab mir das bestimmt nicht ausgesucht aber was soll ich den groß machen wenn ich nichts sparen konnte vor der geburt weil bis zu 400 euro im monat für den führerschein draufging...ist mir schon klar das es menschen gibt die es schlimmer getroffen hat wie uns..aber ich wollte so schnell es geht raus aus meinen elternhaus..ist nämlich kein gutes gefühl gewesen letztes jahr nach sylvester nach hause zu kommen ..und das halbe zimmer voller kleiner blutzspritzer vorzufinden und seine mutter erst nach 3 tagen blau und gelb wie ein regenbogenfisch im gesicht zu sehen ...weil sie wie so oft schon geschlagen worden ist...nein aber anscheinden kriegen nur hart4 emfänger verständnis ...

weitere 8 Kommentare laden

Hallo,

hast du mal angerufen und nachgefragt?

v,g m.

Zu euren Chancen kann ich nichts sagen.

Ich habe aber schon ganz tolle Möbelschnäppchen bei eBay gemacht. In den kostenlosen Zeitungen stehen auch immer viele Möbel drin, die an Selbstabholer verschenkt werden. In den Kleinanzeigenportalen könnt ihr auch gucken. Schaltet doch auch selber ein paar Anzeigen, es melden sich bestimmt Menschen, die sich freuen, wenn sie helfen können.

Für den Übergang muss ja nicht alles 100%ig zu einander passen. Wenn es euch besser geht, könnt ihr euch noch immer andere Möbel zulegen.

lg

Ansonsten schau in FB gruppen, wenn du in FB bist.
Wir verschenken alles in einer regionalen FB Gruppe, wenn wir Neuanschaffungen machen und die Sachen sind echt top (gefallen uns einfach nach den Jahren nicht mehr)
Es gibt bestimmt Leute die ähnlich wie wir denken..

Ansonsten Wochenzeitungen?

Caritas?

Alles gute#liebdrueck

Vielleicht mal bei ebay Kleinanzeigen schauen. Wie jemand vor mir schon schrieb, gibts da immer wieder auch Dinge zu verschenken oder für wenig geld zu kaufen.
Erst heute habe ich dort eine Küche gesehen, die gar nicht mal übel aussah- zu verschenken!

weiss jetzt nicht woher Du kommst, aber schau mal...so als Beispiel...

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-haus-garten/zu-verschenken/k0c80

hey danke bei den kleinanzeigen auf ebay hab ich schon geguckt leider ist nichts in der umgebung was zu verschenken ist und 100km zu fahren um zb die küche abzuholen rentiert sich nicht fü ein paar hundert euro hab ich schon recht schöne küchen gesehen leider ist das ohne die hilfe von der stiftung nichts zu machen weil unser auto kaputt ist und die rechnung für den mechaniker noch offen steht

weiteren Kommentar laden

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Schau doch mal bei in Kleinanzeigen nach, da wird doch mit Sicherheit was sehr günstig verkauft oder sogar verschenkt. Wir haben neulich unsere komplette über Kalaydo verschenkt. Einzige Bediengung war, dass sie abgeholt werden musste.

Hallo,

"Wohnzimmer- und Küchenmöbel"? Öhm - wie war das bei mir noch? Ich hatte ein Klippan-Sofa von IKEA, meinen Kinderschreibtisch, einen geschenkten Schwarz-Weiß-Fernseher (Mitte 90er), ein Regal vom Sperrmüll, eine Matratze zum Schlafen und in der Küche einen übernommenen 60er-Jahre-Resopal-Schrank (der war NICHT schick!) und eine Baumarkt-Spüle in Press-Span. Nie wäre ich auf die Idee gekommen, dass mir irgendwer Möbel schenken sollte. Bisschen Eigeninitiative und Phantasie bringen dich weiter als Großeinkauf bei Roller.

rem

Weil man von dem Stiftungsgeld ja auch einen Großeinkauf bei Roller machen kann....

Na, sag´ ich doch#pro

Ich denke schon, dass Euch Unterstützung zusteht, die Bearbeitung kann aber manchmal etwas dauern. Habt Ihr auch beim Jobcenter schon mal nach Hilfe gefragt?

Bzgl. Deiner Mutter: Sicher, dass sie psychisch gesund ist?

LG
Ch.
(anhand Deines Elterngeldes sehe ich, dass Du vorher gearbeitet hast - das finde ich prima und ich hoffe, Du kannst irgendwann dahin zurück)

ja natürlich hab ich gearbeitet war abteilunsleiter im schuhgeschäft es geht darum ds uns as jobcenter nichts geben will weil wir keine hart 4 emfänger sind und nur weil wir 1500 euro haben heißt das noch lange nicht das wir viel übrig haben 575 euro miete 250 die kosten für unsrer sohn handyverträge tank fürs auto das sammelt sich alles dann kommt noch strom gez...etc dazu war ja klar das man gleich veurteilit wird von anderen nur weil ich net gleich sperrmüll in die wohnung stellen will ...anscheindend bekommen hart4 emfänger mehr ich erhoffe mir einfach nur ein bisschen starthilfe für meine kleine familie ich will j nicht wie manch andrere mein leben lang von staatlicher unterstützung leben suche ja schon seit wochen in ebay nach günstigen gebraucht sachen dumm nur das die meist 100 km und mehr enfernt sind ...es geht mir nur darum das ich es unfair finde das machne alles vom staat finaziert bekommen und wir nur ein paar möbel benötigen ab juli werden ich und mein freun wieder anfangenn zu arbeiten und mein freund hat schon einen festvertrag für august als stukateur ...und dann brauchen wir eh keine finazielle unterstützung aber mana wird ja gleich verurteilt nur weil man ein bisschen starthilfe brauch also ganz ehrlich meiner erfahrung nach bekommen leute wo noch nie gearbeitet haben in ihrem leben mehr als die menschen des die hart kämfen und arbeiten müssen damit es ihnen gut geht...sry des war net dirket an dich

Sei mir nicht böse, ich wollte dir nur helfen - aber dieses saudumme Stammtischgesalle über ALG II-Empfänger ("Hartz IV" oder wie du es nennst "hart4" bekommt kein Mensch) kann ich nicht ab.

Wer sich Handyverträge (also noch mind. 2!) und ein Auto leisten kann, dem geht es nicht wirklich dreckig! Ich sitze übrigens gerade auf einem Stuhl, den ich vor ca. 15 Jahren, als ich kaum Geld hatte, vom Sperrmül abgestaubt habe!

Im Übrigen ist dein Gestammel verdammt schlecht zu lesen, für Satzzeichen bist du offenbar zu faul.

weitere 9 Kommentare laden

Ihr habt doch, wenn ich das richtig verstehe, laufend Einnahmen. Dadurch, dass ihr bei den Schwiegereltern seid, habt ihr momentan nicht sooo hohe Ausgaben, oder? Seid sparsam, dann könnt ihr euch gebrauchte Möbel kaufen.
Weil ihr unterm Stich über 1000€ habt, gehe ich nicht davon aus, dass eine Stiftung euch Möbel schenkt.

doch haben wir weil wir 600 euro für unsere autoreparatur bezahlen müssen

Als es uns richtig dreckig ging, weil mein Mann keinen Job hatte und ich nur über Zeitarbeit, musste das Auto über den TÜV, Kostenpunkt für notwendige Reparaturen: 750,- €. Das Auto wurde abgemeldet und auf den Schrott verfrachtet. Bevor ich nichts zum Wohnen oder Essen habe, stelle ich mir kein Auto hin, so einfach ist das.

weitere 4 Kommentare laden

Hallo,

mach Aushänge im Supermarkt, schau ob es bei Euch ein Sozialkaufhaus gibt.
Schau in örtliche Zeitungen nach und such nicht nur bei Ebay.
Und lieber stelle ich mir ein gebrauchtes Sofa in die Wohnung und lege eine Decke rüber als nichts zu haben.
Kündige die Handyverträge und stell auf Prepaid um,spart jede Menge.
Wenn man umsonst oder für kleines Geld eine Küche haben kann,dann fährt man auch mal die 100 Kilometer,eine neue Küche bekommt man nämlich nicht für kleines Geld.

Gruß

1. handyverträge kann man leider nicht einfach so kündigen meiner läufz zum glück im august ab...und ohne auto kann ich schlecht 100km fahren ...oder soll ich die couch im bus und bahn transportieren...?? und wenn man nicht mal 100 euro über hat kann man sich auch keine gebrauchte couch kaufen ....

Überall gibt es Sachen die zu verschenken sind und Du wirst mit Sicherheit jemanden haben der mit Dir etwas abholen fahren kann oder Dir sein Auto leiht.
Langsam habe ich allerdings denn Eindruck,dass Du nichts gebrauchtes haben willst sondern es alles neu sein muss,natürlich auf Kosten der Allgemeinheit.

Gruß

weiteren Kommentar laden

Bitte geht mal zur Caritas.Ihr habt ein kleines Kind und dort helfen die euch weiter!

Alles Gute für Euch
LG

Als allererstes solltest du mal ein Deutschkurs belegen, solange du nicht arbeitest !!!
Deine Postings sind unter aller Sau. Ich kann nicht glauben das du Filialleiterin in einem Schuhgeschäft warst, dann muss deine Bewerbung ganz schön getürkt sein. Mit sovielen Fehlern, nimmt man dich vielleicht als Putzfrau.

Zu deinem eigentlichen Problem hast du ja schon viele Vorschläge gehört. Du jammerst auf hohem Nivau, such dir ein 400,-€ Job für den abend, wenn dein Freund aufs Kind aufpassen kann.

Mein Gott...nichts mehr selber auf die Reihe kriegen. Das ist Deutschland.

engelchen

Deine Schreiberei ist unter aller Kanone - lerne mal wenigstens einigermßen normal zu schreiben, dann wirst Du auch eher ernstgenommen.

Ich selber war schon so arm, dass ich Kartoffeln und Kraut vom Felde gestohlen und Fallobst zusammengeklaubt habe, dass meine Kinder überhaupt zu Obst kamen - und das komplett unverschuldet. Ich hatte KEIN Auto, kein Telefon und NUR gebrauchte Möbel und zwei kleine Kinder, die ich durchbringen musste.
Und weißt Du, was ich gemacht habe ? Ich habe gearbeitet, bis mir das Wasser im Arsch gekocht hat und ich kaum mehr Schlaf zusammenbrachte, weil ich morgens zu meinem Achtstundentag auch noch Zeitungen austrug - bis ich alle Schulden getilgt hatte und wieder anfangen konnte, normal zu leben mit meinen Kindern.
Von irgendeinem Amt bekam ich GARNICHTS !!!! Es gab kein billiges e-bay, keinen Tafelladen - nichts - alles, was DU in Anspruch nehmen kannst, um durchzukommen.
Ich bekam weder Wohngeld noch Heizzulage, weil ich einen Verdienst hatte, dass der runtergepfändet war, hat niemand interessiert - so einfach war das. Das Kindergeld betrug 50 und 75 D-Mark.
Meine Art, auf die Beine zu kommen, war nicht bequem - nein - ganz sicher nicht.

Aber ich kenne auch heute noch Leute, die es schaffen, aus schwierigen Lagen wieder rauszukommen, ohne dauernd nach Ämtern zu schielen und der Allgemeinheit zur Last zu fallen.
Dein Gejammere geht mir auf den Sack, auch wenn ich keinen habe.

Auch heute kann man noch Zeitungen austragen, putzen gehen, Regale auffüllen usw. Und zwar ihr beide, auch der werte Vater des Kindes.
Wenn man Oma/Opa anständig fragt, passen sie sicher auch dann mal aufs Kind auf.
Gruß Moni