Dürfen Mütter nicht gesund werden?

    • (1) 04.02.13 - 11:07

      Hallo

      Wenn ich das hier lese das man als Mutter sich nicht erholen darf wenn sie krank ist bekomme ich die Krise.

      Warum darf der Mann krankmachen?und die Frau nicht.

      Ist die Gesundheit der Mutter nicht so wichtig(ich meine so was wie Fieber und andere Dinge ) da ist man schon Platt.

      Und warum erlauben es sich die Damen und Herren hier im Forum zu erdreisten anderen zu sagen da muss man mit durch oder so schlimm ist das doch nicht.

      Wenn der Mann eine Krankmeldung beim Arbeitgeber abgibt ist das ok aber wenn die Mutter der Kinder krank wird geht garnichts.

      Gerade damit die Mutter schneller gesund wird sollte man ihr ich die Ruhe gönnen,was ist so schlimm daran?

      Neid oder was ist das hier unter den Müttern?

      So und nu gehe ich meine Krankenkasse kündigen,die benötige ich ja als Mutter nicht mehr.

      Und nun her mit den Steinen.

      Sandra

      • Hallo,

        klar, dürfen darfst du, du darfst nur nich den Fehler machen dich hier bei Urbia zu beschwehren das dein "Supermutti" Modus versagt hat und du mit 40 Fieber und Brechdurchfall nicht noch locker flockig Mann und Haushalt sammt Kinder versorgst :-p

        Mal ehrlich, ich bin alleinerziehend, habe also im Fall der Fälle das ich krank bin (so wie aktuell grad) nichtmal jemanden der mir mein ebenfalls krankes KInd abnimmt oder eben Arbeit drumm herum
        Da MUSS ich dann eben durch, bin die letzten beiden Tage mittags einfach aufm Sofa eingepennt als mein Kind DVD schauet die ich ihm anmachte um etwas Ruhe zu haben... naja, wie die Wohnung danach aussah schreib ich mal lieber nicht :-p
        Aber weiste was, es ist mir scheißegal, es ist mir auch scheißegal das grad in der Küche Chaos herrscht und die Bügelwäsche rumliegt! DENN, ich habe keinen Mann der sich drüber beschwehren könnt, hätt ich den, könnt der sich was anhören und es schön aufräumen.

        Ich bin eben grad krank und mein Kind auch, das schlaucht doppelt, somit mach ich nur das nötigste und sorge für verpflegung, medikamente und Körpepflege, Haushalt nur das nötigste um nicht ganz zuzumüllen :-)

        Aber, ich würde niemals auf die Idee kommen hier bei Urbia einen Tread aufzumachen darüber wie schlecht es mir grad geht... denn dann bekomm man automatisch das zu hören was du oben anprangerst :-)

        LG

        • Hallo

          Ich bin toi,toi noch gesund.

          Aber vor fünf Jahren hatte es mich mal so richtig erwischt und da war ich nicht in der Lage die Kinder zu betreuen.

          Wenn es mich jetzt erwischen sollte hätte ich mit meiner zwei jährigem viel Spaß da die kein Fernsehen guckt.

          Liebe Grüße

          Wie du hast dein kind mit einer DVD ruhigegestellt um zu pennen?#schock
          Name und Adresse her damit ich das Jugendamt mal auf die "Missstände" bei euch aufmerksam machen kann.#nanana

          Und lass dir eins gesagt sein:
          EINE RICHTIGE MAMA WIRD NICHT KRANK!!!! :-p#rofl

          Mal im Ernst: Jeder (einschließlich Mütter) sollte nicht irgendwie gesund werden können , sondern vernünftig und nachhaltig.
          Was nützt ein perfekter Haushalt, wenn man keine Lebensfreude empfinden kann, weil man dauerkrank ist?
          Und unter uns...dein Kind hatte mit Sicherheit Spass :-D

        • Das kenne ich ;-)

          allerdings habe ich etwas daraus gelernt.
          Es gibt Freunde, die würden viele Kilometer anreisen, um mir zu Helfen.
          Und ehemalige Bekannte, die kann man zwar anrufen, bekommt als Akuthilfe Tipps, wie man den Haushalt besser organisieren kann und vor allem: wenn man schon krank zu Hause ist, dann hat man ja noch mehr Zeit, "ich kann gerne vorbei kommen" .... "dann kann ich schauen, ob meine Tipps was gebracht haben. Wenn du schon so viel Zeit hast, dann muss der Haushalt ja glänzen"

          Das Gute: ich habe daraus gelernt!

          Dann lieber ein Anruf bei meiner Freundin, die 100 km weiter wohnt (wenn es mir besser geht, sonst würde sie sofort herfahren) und mir eine Telefonumarmung holen.
          Als jemanden aus der Nähe fragen :-p

      Hallo,

      eine Mutter darf nicht krank werden.

      Denn dann bricht dieses schöne System Kinder und Haushalt zusammen.

      Und ich kenne nur wenige Männer, die sich dann Urlaub nehmen, um den Laden zu schmeißen.

      Mein Ex hat sich zwar krank schreiben lassen, wenn er krank war, hat aber nichts gemacht, wenn ich krank war. Da musste ich mich dann trotzdem um meine Tochter und den Haushalt kümmern.

      Mein Mann ist auch keine gute Krankenschwester. Da bin ich froh, dass wir eine Haushaltshilfe haben, die alles übernehmen kann, wenn ich mal nicht so auf dem Damm bin.

      GLG

    Hallo #winke
    wo hast du das gelesen?
    Ich glaube viele Mütter machen sich das Leben selber schwer und KÖNNEN gar nicht anders als ständig zu machen und zu tun. Aber sich dann Abends auf die Couch lümmeln und motzen, dass es ihnen schlecht geht und niemand hilft. Aber wenn Mann oder Mutter oder gar Schwiegermutter helfen wollen wird fleißig abgelehnt. Schließlich könnten die was anders machen, sich nicht an die Familienstruktur halten oder gar was veränder. Und hilfe annehmen ist manchmal wirklich schwerer als gedacht.
    Ich lag letzte Woche flach weil ich mir nen Nerv im Rücken eingeklemmt hab, ich hab beim Fläschchen geben geheult vor Schmerz. Warum ich niemandem gebeten habe zu kommen und zu helfen`? Ehrlich, keine ahnung, ich wollte eben keine umstände machen #klatsch
    LG

    "Dürfen Mütter nicht gesund werden? "

    brauchen sie nicht denn,

    RICHTIGE MÜTTER WERDEN NICHT KRANK!#cool
    (frag nach unter www.urbia.de )#schein

    Hey soviele Steine kriegst du doch gar nicht ab, grins. Denn die Hälfte fliegt zu mir da ich doch gerne mal deiner Meinung bin.

    Also sitzen wir das gemeinsam aus!

    Ela

    Hallo,

    bin ganz deiner Meinung!
    Ich war vor kurzem 1 Woche krank, mein Mann war auf einer Schulung und mich hatte es richtig erwischt, erst total erkältet, dann Stimmbandentzündung, es gab fast jeden Tag Fastfood , bin wirklich ins Bett die Treppe hochgekrochen #zitter.Zum Glück waren Ferien.

    Meine Älteste ( 12) ist dann ins Netto um ein paar Kleinigkeiten einzukaufen, die Mittlere (9 ) hat die Küche aufgeräumt total süß´die beiden wie sie sich gekümmert haben, aber es war richtig schlimm, und da ich mich bei der Erkältung nicht richtig auskuriert habe kam dann die Stimmbandentzündung.
    Meine Mutter kam zwar auch täglich eine Std. aber konnte mir die Kinder nicht abnehmen, da sie auch berufstätig ist.

    Wenn ich krank bin bricht hier wirklich alles zusammen, mein Mann kann nicht einfach mal so frei machen,wenn ich krank bin , das wird nicht gerne gesehen.

    Meine Kinder sind schon etwas größer, richtig schlimm ist es wenn man ein Baby daheim hat oder Kleinkinder , das ist wirklich die Hölle, wenn man dann keine Hilfe hat, eine Mutter darf nicht krank werden sie muss immer funktionieren, und wenn sie es doch mal wird, sollte sie sich richtig auskurieren, finde das auch extrem schlimm was für Antworten hier manchmal kommen.

    vg

    Hi, das sind die "Super-Helden mit Kochschürze"....die sich dann aber auf der anderen Seite beschweren, das die Männer "nichts" machen.
    Wozu auch, die scheinen oftmals von allem Fern gehalten zu werden, warum sollen sie sich in einem gut funktionierendem System einmischen. DAS gibt Chaos!!!

    Wenn Not am Mann ist, ist auf meinem Mann verlass!!!! Aber das wußte ich schon, bevor wir geheiratet haben bzw. Kinder bekommen habe.

    Wenn es nicht geht, dann geht es nicht oder waren es beim letzten Posting nur Frauen, die schon mit einem Schnupfen "krank" sind, naja, das kann man dann wirklich alleine schaffen#rofl...da habe ich Verständniss für den Mann, der nicht zu Hause bleibt!

    Vielleicht sollten wir vorab definieren, was für manche Frauen "krank" heißt#kratz

    Lisa

Top Diskussionen anzeigen