Verzwickte Situation

    • (1) 05.02.13 - 07:40

      Guten Morgen ihr alle!

      Ich stecke in einer verzwickten Situation und zwar geht es um meinen Nachbar..

      Um es direkt auszusprechen, er stinkt :/ Er riecht nicht nur ein bisschen, er stinkt richtig.

      Auch aus seiner Wohnung riecht es extrem, nach rauch, alkohol, schweiß und einfach "gammlig". Das Fenster hat er noch nie ganz aufgehabt (ab und an gekippt, mehr nicht)

      Duschen tut er auch nur alle paar Wochen,- um danach seine stinkenden Kleider wieder anzuziehen ( das Haus it so blöd gebaut, dass wir es hören wenn seine Dusche (mal) an ist)

      Nun ist es so, dass er im gleichen alter wie wir ist, ende 20. Und er sucht den Kontakt, es gibt Tage da steht er mehrmals hier. Natürlich lasse ich ihn rein, aber danach muss ich je nach dem wie lange er da war 10-30 min. lüften, der Gestank steht richtig in der Wohnung :(

      Vom Verhalten ist er ein netter Kerl, aber der Gestank #schwitz

      Dann ist es so, dass er sehr gerne kocht, und uns die Sachen zum probieren bringt.#schock Wir wollen aber garnichts von ihm essen, eben wegen seiner Hygiene und der hygiene in seiner Wohnung. Wir haben hier mal zusammen gekocht (er wollte unbedingt was kochen und bevor er es bei sich macht dachte ich gut lieber hier zusammen da ist es sauber) Er ging auf den Balkon eine rauchen, ich hatte mir gerade die Hände gewaschen um das Hack zu mischen, da langt er mit seinen verrauchten Fingern in die Pampe und mischt es #schock

      Da hatte sich das essen für uns erledigt :/

      Er wird sich zuhause auch nicht die Händewaschen, der beste Kommentar von meinem Mann gestern, der wäscht sich sicher nichtmal nach dem WC die Hände und macht dann essen ...

      Gestern brachte er uns dann wieder etwas rüber, wir sagten im vorfeld, wir wollen nichts, haben gerade gegessen,- ach das macht doch nichts, nur zum probieren und weg war er.

      Gegessen haben wir davon nichts, wir sagten wir probieren es später da wir keinen hunger haben.

      Es tut uns echt total leid, weil er so schon nett ist,- aber wie erklärt man einem mnschen mit dem man eigendlich nicht soviel zu tun hat, nachbar eben,- das er stinkt?

      • Hallo,

        klar ist: diese Information, egal wie nett sie verpackt ist, wird ihn vor den Kopf stoßen. Das "schlimmste", was Euch passieren kann, ist dass er sauer auf Euch ist, und nicht mehr kommt.

        Ich würde ihm es in etwa so sagen, wie Du es hier geschrieben hast: "Wir finden, dass Du ein total netter Mensch und wir freuen uns, so einen netten Nachbarn zu haben! Uns ist aufgefallen, dass Du häufig riechst, deswegen verhalten wir uns manchmal seltsam, weil wir sehr empfindlich auf Gerüche reagieren." So, oder so ähnlich....

        Ob er dann sauer ist oder sich anfängt, regelmäßig zu duschen- das Problem löst sich dann so oder so. ;-)

        Viele Grüße
        Blinking#stern

        Ich muss meiner Vorschreiberin Recht geben. Es gibt keine Möglichkeit das ganze "durch die Blume" so zu sagen das er freudestrahlend denkt "och dann wasch ich mich jetzt".

        So etwas verletzt immer. Doch was soll schlimmes passieren? Beste Freunde werdet ihr sicherlich nicht, wenn er so weiter macht.

        Ladet ihn zum Kaffee ein, backt einen Kuchen und sagt ihm das ihr gerne eure Zeit mit ihm verbringt, das ihr vielleicht auch gerne mal wieder zusammen kochen würdet und so weiter... wenn er sich etwas besser pflegen würde. Freundlich gesagt wird es zwar auch ein Tritt in die Magengrube, aber besser als wenn man sagt "Du stinkst wie einer der in der Gosse lebt".

        Denkt einfach drüber nach was das schlimmste ist was passieren kann wenn ihr mit ihm darüber sprecht. Das wäre in diesem Fall wohl, das er mit euch rein gar nichts mehr zu tun haben will. Könnt ihr damit leben?? Ich denke mal ja. Also spricht auch nichts dagegen wenn ihr mit ihm sprecht.

        So löse ich sämtliche Sachen...alles womit ich leben kann wird also gleich erledigt...

        LG Mona

Top Diskussionen anzeigen