Strafanzeige bei Ladendiebstahl

    • (1) 06.02.13 - 12:25

      Hallo,

      so eben gerade habe ich, aus welchen Grund auch immer, einen Ladendiebstahl im wert von 5,60€ begonnen (Tabak 5,60€). Ich bereue die Tat zutiefst aber kann jetzt auch nichts mehr daran ändern, dass es so geschehen ist. Ich weiß das es falsch war und es wird nicht wieder vorkommen.

      Meine frage ist nun, kommt noch etwas anderes auf mich zu als die Strafanzeige wegen Ladendiebstahl? Welche falge diese hat habe ich mir schon durchgelesen, aber könnte die tat noch andere Folgen tragen weil ich 17 jahre alt bin und halt Tabak stehlen wollte?
      Liebe grüße

            • ich wurde direkt zu sozialstunden verdonnert, war die bis dato einzigste straftat in meinem leben und auch die letzte, das hat gesessen die 20 stunden

              also nix mit glück. andere damals die auch in meinem alter waren würden auch ohne umwege zu sozialstunden verdonnert, keiner kam mit einem blauen auge davon

                • Ne, zu viel ich fands krass 5x4 stunden jeden morgen aufzustehen und das in den FERIEN gerade weil ich so ein langschläfer bin und dann um 6 uhr raus, ich hät im strahl kotzen können.

                  aber es hat gewirkt, die sch... wollt ich mir nei wieder antun und nie wieder irgendwas angestellt;-)

                  • Ist ja Sinn der Sache ;) Ich finde Jugendliche sollten direkt bei der 1. Straftat nen Schuss vor den Bug bekommen. Gerna auch mal in den Ferien ne Woche in eine "Besserungsanstalt" (je nach schwere des delikst natürlich).

              hatten die bestimmt nix zu tun damals....was man hier so hoert stellen die alles unter 80 euro ein.....bei der ersten tat.....ausser schwarzfahren....

              Du wurdest doch gar nicht verdonnert, sondern hast dich freiwillig auf den deal eingelassen!

      Man sdagt nicht Fangprämie, das ist eine Bearbeitungsgebühr ;-)

(14) 06.02.13 - 12:52

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, das du, auch beim ersten Mal, Sozialstunden ableisten müssen wirst.

Ich war damals 15 und musste 20 Stunden ableisten im Krankenhaus.

Strafe zahlen musste ich keine, heisst ja im Laden immer die wollen von jedem Dieb 100 oder 50€ haben, aber ich nicht und nach ableisten der sozialstunden hatte sich das thema auch erledigt.

wurde auch nicht vom richter dazu verdammt, sondern sollte zur Polizei wegen der vernehmung und der bot mir das an und damit sei die sache erledigt.

gott war das peinlich, habe seitdem nie wieder auch nur ne traube aus der auslage gemoppst #hicks

Im Gegenteil, ich sage immer wenn mein Kind klaut werde ich sie höchstpersönlich zurück ins geschäft bringen und sie müss sich persönlich beim chef entschuldigen und die sachen zurückgeben, dann wird sie das vermutlich auch nie wieder machen;-)

  • Beim ersten Mal Sozialstunden ?

    Dann hast Du aber was falsch gemacht, Jugendrichter sind im tiefsten inneren die bersten Opas und Omas die man sich wünschen kann.
    Einfach auf schwere Kindheit und schon ist es wieder gut.

    Wir haben hier solch einen Fall grade erst gehabt, da hat der gute Junge auch noch dem Bullen eins dazu in die 12 gehauen, das Ende vom Lied die beiden mussten sich vorm Richter die Flosse geben und alles war vergessen.

    • (16) 06.02.13 - 13:22

      "Einfach auf schwere Kindheit und schon ist es wieder gut."

      Dir ist aber schon klar, dass das Anstiftung zur Falschaussage ist, ja?

      Ich bin entsetzt, wie jemand, der dem Alter nach zu urteilen, so unqualifizierte Ratschläge geben kann...

      Susi

      • (17) 06.02.13 - 13:49

        Falschaussage ?

        Der Angeklagte darf lügen und sagen was er will in welcher Welt lebst Du ?

        Davon mal ab, wo fängt schwere Kindheit an und wo hört sie auf ?

        • (18) 06.02.13 - 14:15

          Ich frage mich gerade in welcher Welt Du lebst?

          Seit wann "darf" man lügen? Und Du glaubst doch wohl nicht, dass solche Aussagen nicht geprüft werden?

          Meine Güte... Manchmal glaube ich dass die Bezeichnung "erwachsen" nur ein Synonym fürs Alter ist, aber nicht mit der Hirnleistung übereinstimmen muss.

          Und mal ganz abgesehen davon ist es einfach immer alles auf seine Vergangenheit zuschieben. Aber dafür, wie man sich im Hier und Jetzt benimmt Verantwortung zuübernehmen, scheint völlig out zusein. Und Du stiftest dazu auch noch an.

          Wie wäre es denn vielleicht mit dem Ratschlag, die Strafe hinzunehmen und vielleicht daraus zulernen?

          Aber sich rausreden ist natürlich die bessere Alternative. Vielleicht klappt es beim nächsten Mal ja auch wieder...

          Sorry, aber ich kann Dich echt nicht für voll nehmen!

          • (19) 06.02.13 - 15:12

            Dann prüfe mal eine schwere Kindheit 17 Jahre danach, viel Spaß dabei.

            Ich habe mich nicht mal mit dem TE darüber unterhalten, sondern mit jemanden der hier von seinen eigenen Erfahrungen berichtet hat.
            Ich glaube langsam bei Urbia sind nur noch Leute unterwegs, die selbst zum Lesen zu blöde sind.

            • (20) 06.02.13 - 15:15

              Du musst wirklich eine schwere Kindheit gehabt haben.

              (21) 06.02.13 - 15:16

              Es geht doch hier gar nicht um schwere Kindheit oder nicht, sondern darum, dass Du der TE geraten hast dies als Argument vorzubringen um dadurch auf Strafmilderung hoffen zukönnen.

              Wenn Du was von schwerer Kindheit hören willst, kann ich Dir auch so einiges erzählen. Aber für mich ist das noch lange kein Argument straffällig zuwerden oder zu klauen oder was auch immer.

              Ein Schwachsinn den Du da schreibst... *kopfschüttel*

              • (22) 06.02.13 - 19:39

                Nein, es geht hier darum das Du blöde bist und nicht lesen kannst und um sonst nichts.

                Ich habe nicht mal auf den Beitrag der TE geantwortet, sondern auf den Beitrag einer anderen Person, die über ihre Erlebnisse berichtet hat.
                Das hatte ich Dir aber schon einmal geschrieben, aber Lesen scheint nicht zu Deinen Stärken zu gehören.

                So und nun Thema mit Dir durch, weil bei Dummheit und Ignoranz kann nicht mal mehr ich helfen....

                • (23) 06.02.13 - 20:13

                  Pass mal auf Fräulein- bevor Du mich hier als blöd und dumm betitelst, solltest DU dir deine Texte nochmal durchlesen.

                  Ich glaub Du leidest unter argem Realitätsverlust und maßloser Selbstüberschätzung so wie Du dich hier aufspielst. Du benimmst und drückst Dich aus wie ein pubertierender Teenie... aber Selbstreflektion gehört wahrscheinlich auch nicht zu deinen Stärken...

                  Ich finds amüsant, denn eine Menge anderer User scheinen ja der gleichen Meinung wie ich zu sein...

                  in diesem Sinne bin ich auch wirklich froh, dass ich mir von jemandem wie Dir nicht helfen lassen muss...

                  Gott lobe die Anonymität des Internets, da können so verkappte Nerds wie Du auch endlich mal die Sau rauslassen, was?

                  Ich lach mich schief... Du bist echt ne Witzfigur!

Top Diskussionen anzeigen