Unter aller Sau, was man täglich im Straßenverkehr erleben muss!!

    • (1) 08.02.13 - 09:24

      Sagt mal - ist euch das auch schon aufgefallen?

      Es gibt nur noch schlechte Verkehrsteilnehmer..egal ob das Autofahrer, Radfahrer oder sogar Fußgänger sind - manchmal hab ich echt das Gefühl, dass ich im falschen Film bin #aerger

      Was rechts vor links bedeutet, wissen die wenigsten. Niemand scheint auch zu wissen, dass der jenige, der das Hindernis auch seiner Seite hat, KEINE Vorfahrt hat.

      Im Kreisverkehr gibt es doch tatsächlich Leute, die rechts blinken wenn sie reinfahren, dann blinken sie nach links, weil sie ja die Richtung ändern - aber auf die Idee beim RAUSFAHREN zu blinken kommt niemand!

      Dann glauben manche Leute, dass sie dazu befugt sind,überall zu parken - und sei es mitten auf der Straße...einfach den Warnblinker an und gut ist.#aerger Wie der restliche Verkehr dadurch vorwärts kommt, ist egal!

      Von den Radfahrern möchte ich gar nicht erst sprechen..da wird zu zweit nebeneinander gefahren und die ganze Straße blockiert, da wird ohne Licht gefahren und abwechselnd auf dem Gehweg oder auf der Straße..,.je nachdem, wo man schneller vorankommt. Selbstverständlich gelten rote Ampeln natürlich nicht für Radfahrer #nanana

      Auch die Fußgänger sind manchmal so unverschämt..so hab ich gestern beinahe jemand überfahren, weil er bei knallrot über die Ampel gerannt ist - und was macht der Depp dann noch: Grinst mich unverschämt an!! Ich wäre am liebsten geplatzt!!

      Seht ihr das auch so? Übertreibe ich? Es ist einfach nur noch zum kotzen #aerger

      "...Es gibt nur noch schlechte Verkehrsteilnehmer..egal ob das Autofahrer, Radfahrer oder sogar Fußgänger sind..."

      Dann gehörst Du aber auch mit dazu.;-)

      • Ja, ich muss gestehen, dass ich sicherlich auch kein einfacher Verkehrsteilnehmer bin..aber ich weiß zumindest, was rechts vor links bedeutet und eine rote Ampel #schein

        Und außerdem bin auch ich mal Autofahere, Fußgänger...Radfahrer eher nicht #schein

        Ich denke auch, dass es darauf ankommt, in welcher Rolle man sich gerade befindet..ob man selber gerade Auto- oder Radfahrer ist. Wenn man Autofahrer ist, regt man sich über die rücksichtslosen Radler auf und umgekehrt :-)

        #winke

    ...und immer diese cholerischen Autofahrer, die sich herzinfarktgefährdent aufregen und selber NIE Fehler im Straßenverkehr machen.... #winke

    LG
    Suse

Nö, sehe ich nicht so.

Ich bin regelmäßig in Italien unterwegs - für mehrere Wochen - und quäle mich dort durch die völlig verstopften Straßen.

Wenn Du auf italienenischen Straßen überlebst, findest Du den deutschen Straßenverkehr wie ein Geschenk Gottes. Und die Bekloppten, die es nun mal überall im Leben gibt, kann ich ganz gelassen ignorieren. Ich finde es müßig, mich über so etwas langweiliges, wie den Straßenverkehr und seine Teilnehmer aufzuregen.

Mach Deine Erfahrungen mal in einem anderen Land, dann wirst Du Deine Motztheraden sicherlich überdenken.

Top Diskussionen anzeigen