Brauch mal euren Rat!

    • (1) 09.02.13 - 15:41

      Hallo,

      ich hab mal ein kleines Anliegen und ich bräuchte hierfür mal eure Anregungen.

      Ich habe für meinen Sohn damals von einer guten Bekannten einen Hochstuhl von Hauck geliehen bekommen. Fakt ist, dass es eine Leihgabe auf unbestimmte Zeit sein sollte. Der Stuhl wurde nur von ihrer Tochter gebraucht. Mein Sohn hat den Stuhl innerhalb des letzten Jahres allerdings missbraucht.

      Der Bezug ist nicht waschbar, da der Stoff mit dem Sitzbrett und mit dem Gestell verschraubt und vernietet ist. Der Stoff an der Sitzfläche ist mittlerweile durchgescheuert und der Schaumstoff guckt raus. Alles in allem ist der Stuhl nicht mehr schön und wird von uns jetzt notdürftig repariert. Mein Sohn passt da eh nicht mehr allzulange rein, weswegen wir nun auch keinen neuen mehr kaufen werden.

      Der Stuhl war, als wir ihn bekommen haben, aber noch gut in Schuss. Ich habe jetzt mal recherchiert. Das Modell als solches gibt es neu nicht mehr. Auf Grund des Nachfolgemodells gehe ich aber davon aus, dass der Stuhl einen Neupreis von ca. 40 Euro hatte.

      Nun würde ich der Bekannten gerne mal ne Rückmeldung geben, dass sie den Stuhl auf gar keinen Fall mehr wieder haben kann, da er eben so verschlissen ist. Ich würde ihr aber im Gegenzug dazu gerne den damaligen Wert des Stuhles "ersetzen". Ich dachte an einen Wert von ca. 20 Euro. Da ich weiß, dass sie Geld nicht nehmen würde, würde ich eher zu einem Gutschein greifen.

      Ihre Tochter ist ihr letztes Kind, daher ist sie auf den Stuhl auch nicht mehr angewiesen. Daher fände ich einen Gutschein aus einem Babyfachmarkt zB blöd. Rossmann, weiß nicht, bin ich mir unsicher.

      Nun hätte ich einfach von euch mal ein paar Anregungen, zB auch, ob die 20 Euro angemessen sind.

      Vielen lieben Dank!

      • Wenn sie jetzt den Stuhl nicht mehr braucht, dann würde ich ihr auch den Wert ersetzen.

        Vielleicht wäre auch ein Geschenk für die Tochter eine Alternative, wenn Du weißt dass sie kein Geld annehmen würde.

        Ich fände einen Gutschein oder ein kleines Geschenk für die Tochter auch gut. Beim Geschenk käme es aber auf die Mutter an, wenn sie es nicht mag, wenn die Kinder zwischendurch etwas bekommen, geht der Schuss wieder nach hinten los.

        Bei einem Gutschein würde ich wahrscheinlich Amazon bevorzugen. Babymarkt hast du ja schon selber ausgeschlossen und Drogeriemarkt finde ich auch nicht sooo prickelnd (hat wie Duschgel o.ä. immer so einen leichten Hauch von "Wasch dich mal wieder / Putz mal wieder!").

        lg

        Hallo,

        kaufe doch ein Reststück Stoff und beziehe die Sitzfläche selber wieder. Dann ist der Stuhl wieder ok, deine Freundin kann ihn evtl. auf dem Kinderflohmarkt weiterverkaufen oder sich für ein evtl. weiteres Kind in den Keller stellen.
        Den Stoff kannst du mit einem Tacker und/oder Ziernägel selber ganz einfach befestigen.

        LG

        • Hallo,

          20€ sind meiner Meinung nach O.K., denn er war ja schon gebraucht und entschuldige dich für den jetzigen Zustand .

          Sprich mit ihr , ob sie es die Zahlung O.K. findet.

          Lotta

      Hallo nineeleven,

      da Deine Bekannte als Mutter viel Zeit und Energie in die Erziehung der Kinder steckt, kannst Du ihr etwas schenken, was sie den Alltag für einen Moment vergessen lässt. Ein Gutschein von Mydays, Jochen Schweizer oder Spaßbaron wäre etwas feines.

Top Diskussionen anzeigen