Fischstäbchen die zweite...

    • (1) 10.02.13 - 15:22

      Also, kurze Ergebnispräsentation...

      ...aus der Pfanne mit viel Fett...naja, sie zerfallen nicht so arg und werden sehr, sehr, sehr braun (meine Mittlere findet die sind schwarz und ungenießbar) wenn man nicht wie ein Luchs aufpasst und sie shcmecken eigentlich nur nach Öl.

      ...aus der PFanne mit wenig Fett...sie zwefallen aber die Pannade ist kross...kann man ja auch so essen und dann den weißen Fisch einfach pur...finden meine Kinder nicht aber egal, jedenfalls schmecken sie nach Fisch.

      ...aus dem Backofen...sie zerfallen beim Rausholen obgleich ich mit meiner Vorsicht jedem Gehirnchirurgen Konkurrenz machen würde, die Pannade ist labberig und nicht gebräunt aber sie schmecken nach Fisch, dauern aber ewig.

      Fazit: nie wieder Fischstäbchen, muss ich die Dinger innerhalb der nächsten vier Monate nochmal essen, kotze ich. Die Kinder haben sie komplett verweigert und sich mit Kartoffelbrei und buntem Gemüse amüsiert während ich zum zweiten Mal innerhalb von 24 Stunden 15 Fischstäbchen verdrückt habe...örks

      du hast zwei mal in 24 stunden 15 fischstäbchen gegessen? ich stelle mir gerade vor, wie es mir danach gehen würde!

    ich rate dir zu einem Kochkurs.

    Er sollte das Motto Fischstäbchen haben

    Hallo

    ich brate sie in einer ganz normalen edelstahl pfanne mit bratpfett aus der flasche...
    klar fällt von einem stäbchen vielleicht mal was ab.. aber nicht bei allem... braun werden sie auch...

    man darf sie nicht sofort und auch nicht zu oft umdrehen.

    LG

Manchmal muss man eben einsehen, dass es Dinge gibt, für die man kein Talent hat;-)

hm...nachdem ich deinen Bericht gelesen habe würde ich schlussfolgern...es liegt nicht an der Methode, es liegt, tut mir leid, an dir!
ich frag mich nur. Wovon ernährst du dich sonst? Wenn schon Fischstäbchen schief gehen??
Lg

Top Diskussionen anzeigen