Dinner im Dunklen

    • (1) 12.02.13 - 21:40

      Bin Mitarbeiter in einer Mädels Jugendgruppe und wir wollen ein Dinner im Dunklen machen.
      Habt ihr Tipps und Vorschläge für die Umsetzung?

      Wie Mädels an Platz führen?
      Was könnte man servieren? 3 Gänge möglichst und ja....schreibt doch mal auf wa euch so einfällt.
      Vielen Dank!

      Das der Raum komplett dunkel ist, ist ja klar...

      Ich empfehle dir, die Getränke in Nuckelflaschen zu servieren, da so das Geschreie und Gezeter zumindest dahingehend dezimiert wird, dass beim Umstoßen alles schön trocken bleibt.#flasche

    • Verstehe ich nicht?

      Das Dinner im Dunkeln wurde ins Leben gerufen, damit Menschen mehr Verständniss bekommen für die Welt der Blinden.

      Das sollte keine Spassaktion sein, und blinde Menschen würden sich bedanken wenn man ihnen alles in Nukelflaschen servieren würde.

      Insofern würde ich das als Laie überhaupt nicht machen.
      Im Original sind die Kellner blinde Menschen die ihren Kunden dann helfen sich in ihrer Welt (der Welt der Blinden) zurechtzufinden.

      Bitte den Grundgedanken nicht ad absurdum führen.

      • Wir möchten damit den Mädels damit die Themenreihe Blind näher bringen. Haben so eine Themenreihe und auch verschiedene Gäste dazu.
        Es ist keine reine Spassaktion

        • Hallo,

          dann bucht doch einfach ein "Dinner in the Dark".

          https://www.nolimits24.de/gourmet oder
          www.jochen-schweizer.de

          Wir haben mal so ein Dinner in Hamburg an meinen Sohn und Lebensgefährtin verschenkt, die waren super begeistert. Der Service in dem Lokal war toll, es gab Weingläser statt Nuckelflaschen, es wurde ihnen erklärt, wo welches Essen auf dem Teller liegt, und nein, es gab keinen Fingerfood. Mann aß da tatsächlich mit Messer und Gabel.
          Es fing damit an, dass die Teilnehmer des Essens gemeinsam abgeholt wurden und sich dann durch einen total abgedunkelten Tunnel/Raum auf die "Führung" der Angestellten bis an den reservierten Tisch verlasssen mussten. Es gab einige Hinweise, was man tunlichst unterlassen sollte z.B. Bein unter dem Tisch rausstellen usw. Ansonsten war es eine Erfahrung, die meinem Sohn ganz viel Respekt gegenüber den Blinden eingebracht hat.

          LG

    ich finde, dass das Wahre Erlebnis nur in einer solchen "Einrichtung" wie einem Dunkelrestaurant o. vergleichbaren umgesetzt werden kann.

    Der Vorteil da ist, dass da in der Regel blinde Menschen arbeiten und die sich im lichtlosen (also absolut finsteren Raum) gut bewegen können.

    M. E. ist das noch mal ein ganz anderes Erlben.

    Ich war schon in mehreren solchen "Einrichtungen" (Hamburg, Frankfurt, Dresden, Leipzig)

    Hallöchen,

    wollt ihr das nur für euch machen oder auch für geladene, bzw. zahlende Gäste?

    Vor ca. 3 Jahren hatte im Nachbarort eine Realschulklasse das Projekt "Dunkelrestaurant" und man konnte dann dort als zahlender Gast einen Tisch buchen. Ich denke heute noch mit Begeisterung daran, was die Schüler zusammen mit ihrer Lehrerin und den Eltern auf die Beine gestellt haben.

    Und das tollste war, dass wirklich nichts schiefging, obwohl ja keine Profis, bzw. blinde Kellner serviert haben.

    Bei uns gab es einen Vorspeisenteller, einen Salat, als Hauptgang gefüllte Kalbsbrust und ein leckeres Buttermilchdessert.

    Es war ein einzigartiges Erlebnis. Als wir (meine Freundin und ich) wieder herausgeführt wurden, waren irgendwie sämtliche Sinne geschärft.

    Seile hatte die übrigens nicht an den Stühlen. Wir haben uns danach den Raum angeschaut und die hatten auf den Boden irgendwelche Bänder geklebt, auf denen die Schuhe mehr klapperten. So merkten sie sich die Wege. Und jeder hatte nur einen Tisch zu betreuen. Bzw. es gab immer jmd., der für die Getränke zuständig war und jmd., der die Teller hingestellt hat und jmd., der abgeräumt hat.

    Wünsch euch ganz viel Spaß!!!

    LG
    Klappspaten

Top Diskussionen anzeigen