Oscar Pistorius soll seine Freundin getötet haben.

    • (1) 17.02.13 - 11:31

      Ich denke, es wird jeder mitbekommen haben.

      Natürlich soll niemand im Vorfeld verurteilt werden, schließlich gilt bis zur Verurteilung die Unschuldsvermutung. Interessant wird es dennoch, wie er seine Unschuld beweisen will, immerhin scheinen die beiden allein zu Hause gewesen zu sein und sie trug ihr Nachthemd, was gegen die anfängliche These, er habe sie mit einem Einbrecher verwechselt, spricht. Auch wurde wohl ein blutiger Chricket-Schläger gefunden.

      Warum ich diesen Thread eröffne: Ist es nicht erschreckend, was scheinbar in "normale" Menschen fahren kann? Der Kerl ist weder ein vorbestrafter Gewaltverbrecher, noch ein fanatischer Moslem (ohne Vorteile bedienen zu wohlen - Gewalt und Mord an Ehefrauen kommt ja nun mal am häufigsten in islamischen Ländern vor), Psychopath o.ä. Er galt als Vorbild, weil er trotz seiner Behinderung unglaubliche Leistungen erbracht hat.

      Was ist das in uns Menschen, was plötzlich einen Schalter umlegen lässt, in dem wir zu solchen Dingen fähig sind? Kann das auch Ihnen oder mir passieren, wenn die Umstände nur heftig genug sind? Wir uns unglaublich verletzt, beleidigt, gedemütigt fühlen und zufälligerweise eine Waffe im Haus haben?

      • Hallo, er hatte nicht zufällig eine Waffe im Haus, er ist waffenaffin und schon einmal wegen häuslicher Gewalt belangt worden. Was genau überrascht dich daran? Nur, weil er beinamputiert ist, ist er nicht automatisch ein Heiliger.

        rem

        • Ich habe die Tat gar nicht mit seiner Behinderung in Verbindung gebracht.

          Mir geht es darum, wie ein scheinbar normaler Mensch zum Mörder werden kann. Eine Waffe hat in Südafrika übrigens so gut wie jeder.

          Dass er bereits wg. häuslicher Gewalt bekannt war habe ich noch nicht gelesen. Das lässt die Sache natürlich noch schlechter für ihn aussehen.

      Wenn man verschiedene Nachrichten verfolgt, scheint er schon vorbelastet zu sein.
      Nicht vorbestraft aber die Polizei war wohl öfters vor Ort wg. häuslicher Gewalt und eine Nacht war er schon im Gafängniss.

      Sooooo harmlos scheint er dann nicht gewesen zu sein.

      Ein Journalist hatte 2009 ein Interview mit ihm vor Ort geführt und da wurde schon berichtet, das er mehrer Waffen sichtbar im Schlafzimmer liegen hatte und sehr affin war.

      Abwarten und Tee trinken.....aber schlag mal die Zeitungen auf, das passiert sogar normalen Leuten im Dorf......

      lisa

    DASS Oscar Pritorius seine Freundin getötet hat steht ja nicht zur Diskussion. Die Frage ist nur, war es Mord oder ein Versehen.

    Über den Rest des Postings ärgere ich mich etwas, gerade über die Passage mit den Frauenmordenden Moslems...

    Vieles was jetzt über Pistorius berichtet wird gibt, legt die Vermutung nahe, dass nicht plötzlich ein Schalter umgelegt wurde, sondern dass die Tat die Konsequenz aus seiner Persönlichkeit und seiner Lebensumstände waren.
    Sei es, dass er eh ein gewalttätiger Mensch war, besondere Ängste eventuell auch wegen seiner körperlichen Einschränkung hatte oder es sich um ein Beziehungsdrama handelte.
    Und er hatte auch ganz sicher nicht zufällig eine Waffe im Haus.
    Zu glauben, dass sportliche Leistung und die daraus entstandene Vorbildfunktion auf einen besonders edlen und stabilen Charakter hinweisen ist naiv.

Top Diskussionen anzeigen