Verständnis für Abtreibung

    • (1) 17.02.13 - 19:13

      Ich möchte eine neutrale Frage stellen, möglichst ohne Streit zu verursachen. In welchen Fällen habt ihr Verständnis für eine Abtreibung (ich meine jetzt nicht wegen der Gesundheit der Frau oder des Kindes), sondern die rechtswidrige, straffreie Abtreibung in den ersten 3 Lebensmonaten. Ich kann es z. B. verstehen, wenn eine minderjährige Schülerin abtreiben lässt. Man kann natürlich auch sagen, ich bin grundsätzlich dagegen oder grundsätzlich dafür. Besonders aber bin ich an diesen Ausnahmesituationen interessiert. Und bitte, wenn´s geht: kein Streit, nur sachliche Diskussionen. Danke!

      • Guten Abend,

        nur wenn eine vergewaltigung vorliegt würde ich Verständniss dafür haben ansonsten nicht. Jeder weiss wie Sex geht also solten auch alle so vernünftig sein zu verhüten....

        Lg

        • Sehe ich als leider ungewollt kinderlose genauso. Für alle anderen gibt es die Möglichkeit, sie zur Adoption freizugeben ... es gibt soooo lange Wartelisten.

          • Du denkst also ernsthaft, dass Frauen, die eigentlich ein Kind nicht austragen wollen,

            [... vom urbia-Team editiert. Bitte bleibt höflich und verzichtet auf drastische Formulierungen]

            ... zum Glück wird dieser Wunsch niemals Realität werden, mal abgesehen von irgendwelchen Science-Fiction-Filmen, die in grausamen Unrechtsstaaten spielen ...

            ... was haben diese Frauen mit Deiner Kinderlosigkeit zu tun?

            • du scheinst die Worte Meinungsfreiheit und Höflichkeit nicht zu kennen

              schade, dass der Ton im Forum immer mehr "absackt", ich werde in Zukunft hier keine Beiträge mehr verfassen.

              • Ich habe Dir weder Deine Meinungsfreiheit abgesprochen, noch war ich unhöflich ...

                ... mir ist klar, dass Dir das Thema nahegeht und Dich meine konträre Meinung persönlich trifft ...

                ... dennoch solltest Du damit erwachsen umgehen können, und nicht irgendetwas unterstellen, was überhaupt nicht zutrifft.

                [Beitrag vom urbia-Team editiert, bitte bleibt höflich]

            Was haben die ungeborenen mit der Dummheit ihrer potentiellen Eltern zu tun???

            (14) 17.02.13 - 22:09

            sie müssen wenn sie geboren werden damit leben.nicht gewollt zu sein.

            • (15) 17.02.13 - 22:14

              Damit muss ich auch leben - und ich lebe ganz gut damit!
              Meine Mutter hat mich auch zur Adoption frei gegeben und ich habe tolle Eltern bekommen. denen war es egal, ob Junge oder Mädchen und denen war es auch egal, ob die Eltern drogenabhängig waren oder sonst was...deswegen kam ich zu ihnen.

              Ich weiß, dass meine leibliche Mutter mich nicht haben wollte und das macht mich auch manchmal traurig. Aber dafür bin ich bei Leuten aufgewachsen, die sich so sehr ein kind gewünscht haben und ich für sie das größte Glück war. das stellt das andere natürlich in den Schatten.

Top Diskussionen anzeigen