wenn wir schon beim Thema Lebensmittel Skandal sind

    • (1) 24.02.13 - 18:01

      Hallo

      Warum zahlt mehr Geld für Öko ?
      Wenn sich die Bio Höfe nicht dran halten

      www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/betrug-mit-bio-eiern-staatsanwaltschaft-prueft-hunderte-agrarbetriebe-a-885185.html

      Kaufe meine Eier immer in Aldi oder Dia, kein Öko . Die Normalen erfüllen auch ihren zweck

      ( für mich selber gibt es eh nur no egg:-( )

      Saludo Mela

      Ich kaufe auch nur noch Freilandeier...Bio hab ich mir nach den ganzen Skandalen abgewöhnt und hoffe so wenigstens, dass die Hühner draußen leben dürfen....ich muss mich mal dringend nach einem Bauernhof umsehen, bei dem ich die Eier direkt kaufen kann...#schwitz

      Meinst Du nicht, dass Du ein klein wenig pauschalisierst?

    Hallo,

    Es ist nichts Neues, dass Bio nicht gleich Bio ist. Ich kaufe kein Bio, weil es mir zu teuer ist, nicht schmeckt, zu schnell vergammelt und mich optisch einfach manchmal echt keine Augenweite ist. Ich baue mir im Sommer das an, was machbar ist, das ist mein Bio. Ich habe vor längerer Zeit mal einen Artikel gelesen über Bio, da stellten sich meine Nackenhaare auf #schock

    LG

    Sicher gibt es auch schwarze Schafe, aber bei BIO habe ich wenigstens noch die Hoffnung, dass die Tiere einigermaßen artgerecht gehalten werden, bei "Bodenhaltung" nehme ich bewusst das Leid der Tiere in Kauf...

    Ich kaufe bio weil es mir besser schmeckt, weil ich genau weiß wer mein Obst/ Gemüse/ Fleisch produziert, weil ich alte Sorten erhalten will, weil ich auch wenn es ein paar schwarze Schafe gibt immernoch lieber das in Kauf nehme als garantiert zu wissen dass Tiere unter schlimmster Massentierhaltung gehalten wurden, zum schlachten durch halb europa gekarrt wurden, Obst und Gemüse garantiert gespritzt sind und um die halbe Welt transportiert wurden und vor ort unter ökologisch und menschlich fragwürdigen Bedingungen produziert wurden.

    Ich kauf aber auch nicht irgendein Bio. Das Bio nicht gleich Bio ist sollen eigentlich doch inzwischen alle mitbekommen haben.

    Bio ist nicht gleich Bio.
    Wir kaufen unsere Eier (und unser Fleisch) auf einem Bioland-Hof in der Nähe. Die Bauernfamilie lässt die Kunden gern in die Ställe und zu den Weiden. Die Tiere leben artgerecht. Das ist uns die 35 Cent pro Ei wert.
    Klar, wenn man so einen Hof nicht um die Ecke hat, ist man auf die Warenetikettierung angewiesen. Wenn man im Laden Bio kauft, geht man die Gefahr ein, so einem Schwindel aufzusitzen. Aber wenn man gleich konventionell erzeugte Eier kauft, hat man von vornherein keine Chance, artgerechte Tierhaltung zu unterstützen.

    Ich würde gern mehr Geld dafür ausgeben, dass die Tiere gut gehalten werden.

    Daher finde ich es unter Aller...... das dem nicht so ist.
    Ich kaufe meine Eier im Bioladen, da ich einen in meiner Wohnortnähe habe und es mir leisten kann.

    Das ist genau das Problem, egal, wie die Produktionsbedingungen sind und wie eklig der Dreck, der dem Kunde schön verpackt und wohl aromatisiert angeboten wird - er kauft und frisst - solange er nur satt wird.

    Wenn Menschen so denken, die sich nichts anderes leisten können, kann ich das schon verstehen - hauptsache satt.

    Aber wer es sich leisten kann, soll doch die Möglichkeit haben, auf Produktionsbedingungen Einfluß zu nehmen. Der Kunde kann das nur, indem er bewußt kauft und auch bereit ist, für einen Mehraufwand zu zahlen.

    Nun bin ich aber als Kunde auch nur begrenzt in der Lage zu überprüfen, inwieweit sich die Produzenten an ihren Teil der Vereinbarung halten. Hier ist tatsächlich die Lebensmittelüberwachung gefragt.

    Beim kleinen Bioladen um die Ecke kann ich das ansatzweise nachvollziehen was da läuft. Bei größeren Händlern ist das kaum noch möglich.

    Ich möchte einfach keine tierischen Produkte verwenden, wenn ich weiß, dass sie entweder voller Giftstoffe sind oder aber, dass es den Tieren sehr viel schlechter geht, als es ihnen gehen müsste.
    Insbesondere im letzteren sehe ich auch meine Verantwortung als denkendes Wesen.

    Nun, die Raffgier der Unternehmer war hier wieder mal größer als gesund. Aber das ist das alte Problem der Gesellschaft.

    Ganz ehrlich ich finde das sich Deutschland hier reichlich lächerlich macht!
    Denn jetzt pissen sich alle ans Bein das bei Eiern Betrug da ist und die Tiere in Käfige gequetscht werden und und und.....

    Das Biofutter bis zu 30% normales Futter beigemischt werden darf ( Link hab ich leider nicht) und das dann immer noch als Bio verkauft werden darf ist nicht neu. Bio ist das für mich aber ganz sicher dann nicht mehr. Was die Leute hinten rum für einen Schmu treiben wenn man nicht dabei ist und nicht gerade bei jemandem kauft wo man wirklich sicher sein kann, weiß auch keiner!
    Dann wurden früher ( jetzt sicherlich noch heimlich) Hühner ERLAUBTERWEISE in Käfigen gehalten. Das war ja staatlich erlaubt und da habt ihr alle kaum geschrieben das es diesen Tieren schlecht geht weil sie in Käfigen drinnen sind. Da wurden von fast allen die Eier trotzdem gekauft und das einfach in Kauf genommen. Vielen wird es egal gewesen sein. Ich gebe zu mir früher auch weil ich mir keine Gedanken gemacht habe. Seit ich eigne Hühner habe stellt sich die Frage des Eierkaufs ja nicht mehr . Aber ich würde, hätte ich heute keine mehr, trotzdem weiterhin bewußter kaufen.

    Und jetzt regen sich die Leute auf einmal auf über diese Tierhaltung die früher kaum einen gejuckt hat? Ich finde sowas lächerlich. Da muß doch schon viel eher was passieren.

    Genauso mit der Wurst beim Metzger oder dem Fleisch. Ich kauf es im Discounter was ich mir stellenweise selbst ziehe. Aus dem einfach Grund:
    Die Schweine die der Metzger verarbeitet werden doch größtenteils auch nicht langsam hochgezogen damit das Fleisch besser ist und weniger schrumpft in der Pfanne. Sicherlich ist die Mast nicht das wahre und die kleinen BAuern die machen das vielleicht noch besser. ABer wenn man das nicht weiß ehrlich ne!
    Denn der Metzger will möglichst schnell das Fleisch anbieten für den Verbraucher und dafür muß er das Fleisch auch schnell haben. :Und wie soll das gehen wenn jemand seine Haus langsam hochzieht wie wir? Das dauert dann ne Weile länger.

    Von daher ist der Metzger oft auch nicht besser als die Discounter.

    Ich finde diese ganzen Skandale lächerlich weil das bisher ja auch geduldet wurde aber jetzt angeprangert wird.
    Gruß Ela

Top Diskussionen anzeigen