noch ein Lebensmittel Skandal ?

    • (1) 04.03.13 - 19:32

      Habe ich gerade gefunden. Fäkalkeime in Hackfleisch.

      http://www.t-online.de/lifestyle/verbraucher/id_62414470/wiso-zdf-magazin-findet-faekalkeime-in-supermarkt-hackfleisch.html

      Wir dürfen gespannt sein, was sie jetzt nach den ganzen " Lebensmittel Skandalen " noch so alles finden und aufdecken.

      Na dann Guten Appetit #koch

      Zwischen diesem und der Pferdelasagne gabs doch schon 2 weitere.

      mal wieder ist BIOkram negativ aufgefallen, die eier waren garkein Bio sondern kamen aus sehr schlechten Massentierhaltungen

      und dann noch der verschimmelte Mais der an milchkühe verfüttert wurde und dann auch in der Milch nachgewiesen wurde. diese Rückstände sind Krebserregend.

      Und nun noch scheisse im Hack.

      Essbar ist heutzutage doch echt garnichts mehr, weder pflanzlich noch tierisch.

      Hier gibts nen Biowein in der Nähe.

      Links und rechts neben dem hang sind normale trauben, die ganz normal mt Schutzmitteln behandelt werden, wird mit dem Heli gemacht.
      naturlich bekommt auch der Biotraubenhang die volle Dusche mit.
      Als ob das Schutzmittel weiss "Stop da ist Bio, da darf ich nicht hin" und fällt gerade runter an ner unsichtbaren grenze #rofl

      Ich glaube wenn man heutzutage die Lebensmittel unbehandelt essen würde, würde man sie garnichtmehr vertragen und hätte ne schwere lebensmittelvergiftung.
      man nehme nur aufbereitetes Trinkwasser, pastorisierte Milch und gereiften Käse.

      unbehandelt würden wir sowas nie vertragen, die zeiten sind vorbei

    Kaufe nur Hackfleisch frisch vom Metzger meines Vertrauens, da kann ich sogar zuschauen, wie es gemacht wird.
    Das eingeschweißte Hackfleisch finde ich schon immer sowas von eklig.#schwitz kann es auch gar nicht haben, wenn diese Hackfleischschnüre in meinem Chilli oder sonst was sind und das hat man nur bei dem eingeschweißten Hackfleisch, würg #schrei

    Ich hab immer noch Appetit auf Hackfleisch #koch

    • Hallo!

      Aber ob der Metzger sich auch nach dem letzten Toilettengang die Hände gewaschen hat, siehst du beim örtlichen Metzger auch nicht.

      Grüße
      Nicole

      • Dann weiß ich wenigstens von wem die Keime sind! #rofl

        Nee, jetzt mal Butter bei die Fische, ich persönlich finde einfach das ich einem Metzgerladen mehr Vertrauen entgegenbringen kann wie einer großen Kette.

        Aber das muss jeder selber wissen ;-)

        • Hallo!

          Wollte dich ja auch nur ein bischen foppen.
          Ich gehöre auch zu den Metzger des Vertrauens Käufer, habe aber auch gegebenen Anlass viel Einblick in diese Läden.
          Aber eins kann ich auch da nicht sagen, sind sie wirklich reinlich nach dem Toilettengang, auch wenn der rest meines Ladens wirklich Tip Top ist.

          Metzger müssen übrigens einmal jährlich Hackfleisch und Fleischzubereitungen u.a. auf Enterobactericaen untersuchen.

          Grüße
          NIcole

    Naja, sehen tu ich das auch aber wer weiß, wann vorher die Maschine angeworfen worden ist.....vor Stunden? da wird sie auch nicht gereinigt und sicherlich bleibt auch Restfleisch im Fleischwolf.

    Es wird alles mögliche zwischendurch angefaßt.....und wer weiß, wie ja schon geschrieben worden ist, ob die wirklich alle auch die Hände waschen.

    Ich kenne es selber aus dem Büro.....da denkt man die Leute sind so intelligent aber kaum einer wäscht sich die Hände#schock

    Lisa

    • Das mit der Maschine stimmt wohl, doch wird die ja jeden Tag gereinigt und kühl ist es ja beim Metzger ja auch, also so schnell werden sich da keine Keime ausbreiten ( bin Optimist :-p )

      Das Hack vom Metzger schmeckt mir trotzdem besser.

      • Es ist aber nur im Kühlhaus richtig kalt. Weißt du wie lange das Fleisch außerhalb des Kühlhauses UNGEKÜHLT rumliegt?
        Ich weiß das leider. Und es ist beim Metzger leider nicht viel anders, als im Supermarkt an der Fleischtheke.

Top Diskussionen anzeigen