Dazu fällt mir nicht mal eine passende Überschrift ein *silopo*

    • (1) 05.03.13 - 18:25

      Hallo zusammen!

      Ich hatte vorhin ein Erlebnis,was ich einfach mal erzählen wollte.

      Ich war auf dem Heimweg im Linienbus,als dieser an einer Bushaltestelle hielt.
      Keine Ahnung,ob es überall so ist aber hier muss man vorn beim Fahrer einsteigen und sein Ticket zeigen oder ggf. eins bei ihm kaufen - hinten einsteigen ist verboten.

      Jedenfalls steigen hinten 3 Schüler ein ( etwa 11/12 Jahre). Der Fahrer "pfeift" die Jungs mit der Ansage nach vorn,sie möchten doch erst mal den Fahrschein zeigen. 2 der Jungs hatten eins,der 3. fängt sofort an zu winseln" Bitte,bitte - lassen Sie mich mitfahren,ich krieg Ärger von meinen Eltern,wenn ich nicht pünktlich zu Hause bin!"

      Der Fahrer erklärt ihm,daß er ein Ticket benötige,um befördert zu werden und ein weiterer Bediensteter des Busunternehmens mischt sich ein (er sass als Mitfahrender im Bus). Der Junge weint mittlerweile dicke Krokodilstränen,erzählt auch wie weit er es hat - ca. 25-30 Haltestellen #schwitz. Nun ja,auf alle Fälle dauert diese "Verhandlung" eine ganze Weile an und der Mitarbeiter,welcher sich eingemischt hatte,wird schon zornig,will den Jungen rausschmeissen ( verbal!).

      Mein Mutterherz wird von dem herzzerreissendem Geschluchze des Kindes schon butterweich( wie oft gab es in den Medien solche Szenen mit Kindern ohne Fahrschein)und ich will meine Börse aus der Tasche zücken,um ihm den Heimweg zu spendieren und dem "Gespräch" ein Ende setzen...

      Mit einem Mal sagt der Fahrer: " Pass auf Kleiner! Ich kann dich nich ewig umsonst mitnehmen,andere Leute müssen ja auch zahlen - und du bist als notorischer Schwarzfahrer bekannt. Vielleicht kaufst du dir demnächst von dem Geld,was deine Eltern dir geben lieber ein Ticket statt dauernd neue Handyguthaben! Ich kann dich jetzt nicht mitnehmen oder aber deine Eltern müssen 40,-€ Strafe zahlen"

      Da steigt das Kind wutentbrannt aus und ruft dem Fahrer zu:" Du blöder alter W***ser,dafür f**k ich irgendwann mal deine Alte!"

      #schock#schock#schock

      Sonniges Gemüt das Kind....#sonne

      LG

      • #schock was ist nur aus der Jugend von heute geworden! So etwas hätten wir früher mal zu einem Erwachsenen sagen müssen.
        Zum einen hätte es einen riesen Ärger Zuhause, obendrauf Hausarrest für solch eine Respektlosigkeit gegenüber Fremden bzw. Erwachsenen und zum andren hätten wir uns mit Sicherheit entschuldigen müssen für so eine Wortwahl bzw. seinem Verhalten.

        Ich kann nur hoffen, dass mein Sohn nicht einmal so wird!

        LG

        reike82

      (11) 06.03.13 - 10:27

      .. das hat meine Oma auch immer gesagt, mit dem Hinweis, dass man in der Hitlerjugend den Jungs dieses Verhalten schon ausgetrieben hätte.... #schock

Mir wäre es vermutlich ähnlich wie dir ergangen und ich hätte überlegt ob ich nicht....
Nur nach dem Satz ganz ehrlich wenn der Bengel ( jaaaa bitte keine Diskussion über den Ausdruck ich bin ja schon dafür bekannt) das ständig macht ist es schön das endlich mal Konsequenzen folgen. Und das der Bengel keine Einsicht hat DAS ER WAS FALSCH MACHT zeigt sich ja in seinen Antworten. Denn offenbar wurde er schon öfters mitgenommen ohne gültigen SChein. Ich finde daher die Handlung des Angestellten des Busses richtig!

Ela

hallo,

so eine Dreistigkeit haben aber auch Erwachsene drauf. Letzten Samstag, selbe Situation nur im Zug. Der Fahrgast stand mit mir eine ganze Weile auf dem Bahnsteig, bis der Zug kam. Beim Einsteigen geht er am Schaffner vorbei udn setzt sich. als er bemerkt, dass aus der einen Richtung ein Kontrolleur kommt, will er in die andere Richtung. Dumm nur, dass da auch einer kam.
die Ausreden reichten von: ich wollte hier im Zug einen kaufen, ich habe kein Geld, ich will auf der Monatskarte eines anderen Fahrgastes mitfahren usw. Er ging mir echt auf die Nerven, denn sein voriges Verhalten bestätigte das in keiner Weise.
Die Krönung war, dass ein weiterer Fahrgast anfing, ihn zu unterstützen. erst wollte er ihm eine Fahrkarte "spendieren", als das abgelehnt wurde, fing er an, an die Menschlichkeit der Kontrolleure zu appelieren udn davon zu reden, wie er diese Versklavung der heutigen Zeit hassen würde.#augen
Ehrlich... bei solch dummen Gequatsche geht mir das Messer in der Tasche auf. Vor allem, wenn ich Seminar habe und die Zeit im Zug zum lernen nutzen will. Wenn ich also durchgefallen bin, dann sind die dran Schuld#schmoll;-)

vg, m.

Hallo

Bei uns ist es so

Grundschüler nehmen wir immer mit und sie müssen die Karte nicht vorzeigen.

Ab der 5. Klasse ist damit Schluß. entweder haben sie eine Karte oder müssen bezahlen.

Man kennt seine Pappenheimer als Fahrer/in :-).

Tja so ist nun mal die Jugend von heute und sie wird sicher bald noch einen Zacken schärfer.Wir haben auch so einen Fall in unserer Kleinstadt aber von einer 12jährigen die sich einfach nicht belehren lassen will.Kurze Geschichte zu:Sie hat mehrere Diebstähle begangen und ist mit einer Spraydose und Feuerzeug auf eine Imbissbudenbesitzerin los.Die hatte Glück und stand noch ein paar Meter von der Flamme entfernt.Dafür hat sie anschleißend das Feuerzeug vor den Kopf bekommen.Nachdem die Polizei sie wieder mal mit genommen hat und sie belehren wollte ist sie im Anschluß wieder einmal in einen Laden und hat geklaut.Wieder Polizei und was passiert, nichts. Und so ne Redeendungen sind schon gang und gebe.

Top Diskussionen anzeigen