Kind ist laut unseres Nachbarn zu laut

    • (1) 10.03.13 - 15:36

      Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

      • Ich würde meinem Kind sofort Hausschuhe anziehen - dann ist das "trampeln" schon abgemildert. Dicke Teppiche schaffen auch Abhilfe.

        Ich bin bestimmt nicht sehr empfindlich, aber in unserer ehemaligen Wohnung bin ich öfter verzweifelt, wenn der Enkelsohn des Nachbarn zu Besuch war und durch die Wohnung gelaufen ist. Vermutlich hat man das oben gar nicht nicht so gehört als bei uns eine Etage tiefer.

        Hallo,

        wir hatten das auch in unserer alten Wohnung. Diese Frau war der reinste Drachen und unsere Wohnungsbaugenossenschaft wollte uns sogar abmahnen, weil unsere Tochter in der Wohnung gekrabbelt ist. Nach 3 Jahren ist unsere Untermieterin ausgezogen und wir bekamen neue. Gleiches Spiel von vorne (wir hatten dann 2 kleine Kinder).

        Uns war das dann irgendwann zu blöde, der ständige Stress. Wir wohnen jetzt seit 4 Jahren in einer großen Altbauwohnung, hier wohnen gaaaaanz viele Familien.

        Hallo

        Hüttenschuhe und Teppich müsste erst einmal helfen.

        Da fällt mir nur eins ein , Deutschland ist eins der Kinder feintlichsten Länder der Welt.
        Hier würde keiner was sagen , weder wenn kinder Laut sind noch wenn sie in Restaurant oder Geschäft rum läuft.

        Saludo und starke Nerven wünscht Mela

      • Teppiche und plüschige Hausschuhe würde ich mal probieren.
        Ansonsten geht Dein Kind ja sicher auch in den Kindergarten, auf den Spielplatz und sonstiges. Da ist man ja eh schon nicht wirklich viel zu Hause.

        Grüße

        Oh Mann, ich werde gerade leicht sauer auf deinen Nachbarn und verstehe gleichzeitig auch sein Problem.

        Ich habe als (gut ausgeschlafene) Studentin lange Jahre in Altbauten gewohnt und die Nachbarn über mir hatten drei Kinder und ein Bobbycar.
        Ich hätte mir zwar eher die Zunge abgebissen als einen auf "spießige Nachbarin" zu machen, verstehe aber sein Problem.

        Ich finde den Vorschlag mit Teppichen und dicken Plüsch-Hausschuhen auch gut, finde aber dass dein Nachbar sich auch eine Lösung überlegen könnte...

        Ich hoffe ihr kriegt das friedlich hin.

        Geht doch nicht dass sich der Magen zusammenzieht, wenn man die Trippelfüßchen des eigenen Kindes hört.

      • Hallo,

        naja, wenn dein Kind erst 8 Uhr aufsteht, laut deiner Nachbarn aber schon seit 7 uhr Lärm ist, dann kann es dein Kind ja schlecht sein. Vllt solltest ihr nochmal mit den Nachbarn reden und sie evtl bitten, mal bei euch zu klingeln, wnen es gerade "zu" laut für sie ist. Dann könnt ihr sie rein bitten und ihnen zeigen, was dein Kind gerade macht. und vllt stellt ihr fest, dass es nicht am kind liegt sondern an der Bauweise des hauses und dann würde ich gemeinsam mal zum Vermieter gehen.

        vg, m.

Top Diskussionen anzeigen