Wie kommen Möbel und Hausrat möglichst billig von Flensburg nach Stuttgart?

    • (1) 13.03.13 - 16:35

      Habt ihr eine zündende Idee für mich?

      Ein Bekannter hat bis vor kurzem in Flensburg gewohnt. Er hat seine Wohnung aufgelöst und seine Möbel bei den Eltern untergestellt. Er hält sich jetzt in Stuttgart auf und braucht nun seine Möbel. Das Geld ist knapp, er hat keine wirkliche Hilfe beim Umzug. Er selbst hat keinen Führerschein, der Vater ist alt und krank, die Mutter hat keinen Führerschein. Freunde die ihm helfen können hat er nicht.

      Es handelt sich um eine Waschmaschine, einen Gefrierschrank, 2 große Regale und rund 12 Kartons die von FL nach Stg. müssen. Umzugsfirmen sind furchtbar teuer.

      Gibt es noch andere Möglichkeiten?

      Ich kann übrigens nicht helfen und ihm auch keine Manpower zur Verfügung stellen.

      FG
      H. #klee

      • Es gibt auch kleinere 2 Mann Umzugsunternehmen die sowas für wenig Geld machen (nicht schwarz)

        Bei uns kostet ein Umzug innerhalb des Kreises 100€ und die Tragen alles für einen.

        Mein bester Freund ist von hier nach Hamburg gezogen und hat für die fast 800km gerade mal 250€ bezahlt.

        Vielleicht wär sowas das richtige?

        Oder einen Sprinter für nen Tag mieten zb bei Praktiker das kostet pro Tag 49€ und der muss bei Abgabe wieder vollgetankt sein. Da braucht man nur einen mit Führerschein

        Oder ganz im Notfall ne Spedition beauftragen, Hermes, Post, DPD ect die machen das auch, die holen es dann vor Ort sogar ab und liefern es bis Bordstein.

        Oder die sperrigsten Sachen verkaufen und günstige Gebrachte bei euch vor Ort kaufen von dem Erlös

        My hammer !

        Einstellen, bestes angebot aussuchen und Los.

        Jana

        Am Besten ist es, wenn man sich selbst einen Transporter z. B. bei Sixt mietet. Das kostet um die 150 Euro/Tag und eine Sackkarre. Einen zweiten Mann sollte er schon finden oder bezahlen. Mein Mann hat mit seinem Cousin und mir zusammen einen Familienumzug gestemmt. Das war sehr viel aber wir hatten für den Umzug drei Wochen Zeit und an 3 Tagen einen Transporter.

        Man kann das Auto übrigens an einem Ort mieten und dann bei einer anderen Mietstation im Zielgebiet abgeben. Das funktioniert bei sämtlichen Autovermietungen.

        LG

        Carola

Top Diskussionen anzeigen