200 EUR Verlust

    • (1) 16.03.13 - 23:56

      Hallo

      ich habe ein Koffer privat verkauft , drin lag ein Rimowa Beauty Case vom mir gebraucht , aber im Top Zustand im Wert von 200 EUR .
      Mein mann soll den Käufer der Koffer abgeben , aber vorher soll er die Beauty Case raus holen, das hat er aber nicht gemacht , keiner hat den Koffer aufgemacht .
      toll heute frage ich ihm wo er der Beauty Case hin gestellt hat , ach er hat die gar nicht rausgenommen , er hat den Typ angerufen , im Koffer ist und war nix drinn .
      ich könnte echt heulen , bin sauer auf mein mann , aber er schiebt alles auf der Krankheit , und sagt ja du weiß doch , dass ich Konzentrationsschwierigkeiten habe , toll .
      ich liebe meine Beauty Case und bin sehr traurig und sauer warum gibt mir der Mann meine Sache nicht zurück .
      Bitte keiner soll mir sagen vielleicht war der Koffer leer, bin 1000% sicher .

      ich bin echt enttäuscht von meinem mann und den anderen mann .
      und ich ärgere mich um mich selbst , dass ich sowas nicht selbst erledigt habe, aber ich hatte gedacht er macht das .
      ich muss noch dazu sagen im Beauty Case drin gibt es ein Kleiner Flech von meinem Augenstift , das könnte ich nicht entfernen , als mein mann ihn angerufen und gefragt ob die Beauty Case noch drinn ist , dann sagte er so ein Dreck will keiner haben .

      Habt ihr ein Idee für mich , wie ich mein Beauty case zurück bekommen kann .

      VG

      • hinfahren und nochmal in ruhe mit ihm reden

        Hallo

        ist schon schwer zu sagen.. du hast den Koffer verkauft... entweder ist der kläufer so nett und gibt ihn freiwillig zurück oder du hast halt, so hart es sich anhört pech gehabt..
        denn es ist euer verschulden..

        stell mal vor du verkaufst etwas wo noch geld drin ist... und vergisst es rauszuholen.. also ist der inhalt auch weg..

        LG

        • Was redest Du denn da?

          Wenn Du Dein Auto verkauft und im Handschuhfach einen Briefumschlag mit 1000 € vergisst darf der Käufer den behalten und braucht ihn nur freiwillig rausrücken (wenn er nett ist)?

          Und was hat das mit Verschulden zu tun? Darf man deshalb den Inhalt behalten?

          Meinst Du nicht, dass das nur gilt, wenn man den Gegenstand explizit mitverkauft hat, soweit er kein Zubehör ist?

          Es ist also rechtlich piepegal, ob die TE "Pech hat, weil das ihr verschulden ist".

          Das Problem der TE ist die Beweisbarkeit.

          Dass Sie einen Anspruch auf Herausgabe hat kann doch aber nicht ernsthaft im Streit stehen.

          Das sie diesen kaum durchsetzen kann ist eine andere Baustelle.

      (5) 17.03.13 - 10:41

      Ich versteh nicht.

      Wieso leerst du den hier genannten Koffer nicht von allem, bevor es an den neuen Besitzer geht?

      (6) 17.03.13 - 12:32

      Sorry, aber warum hast du vor dem Verkauf nicht nachgeschaut, zumal du weißt, dass dein Mann offensichtlich Konzentrationsschwierigkeiten hat?? Ich finde das nicht o.k., dass du IHM jetzt Vorwürfe machst - mach sie dir lieber selber.

      Linda

      • (7) 17.03.13 - 14:57

        ich habe mir genug Vorwürfe gemacht , mein mann hat mit ihm telefoniert , er sagt so was will kein mensch haben , ich habe ihn SMS geschickt , er Antwortet nicht ,

        ich habe mein mann vorher gefragt , er sagte ja habe ich ausgeleert , leider meint er was ganz anderes .
        ich weiß nicht wo der Mann wohnt , und echt Frechheit , mir den Beauty Case nicht zurück zu geben .

        • frechheit wäre es nicht... denn du hast etwas verkauft was du nicht kontrolliert hast..

          es wäre jetzt seine freie entscheidung es zurück zugeben..

          ich kann ja nicht auch etwas verkaufen,,, handtasche oder so.. wo ich evtl geld vergessen hätte.. und dann wieder verlangen..

          oder dein mann hat ihn vielleicht doch ausgeräumt und weiß nicht wohin..

          ändern kannst du es jetzt nicht,wenn er ihn nicht rausrückt..

          also shit happens

Top Diskussionen anzeigen