Löwenmama

    • (1) 17.03.13 - 21:38

      Hi,

      heute ist mir etwas komisches passiert. eigentlich lese solche Dinge sonst immer nur bei Urbia und bin selbst nie mitten im Geschehen.

      Ich habe eine Abo für ein kleines Theater nähe meines Wohnortes.
      Das Abo hat eine Erweiterung für meinen Sohn bei Kindervorstellungen.

      Wir haben feste Plätze und bei den Kindervorstellungen in der ersten Reihe.

      Heute war wieder eine Vorstellung , Simsala Grimm als Musical . Ich fahre eigentlich immer frühzeitig los, aber heute mußte ich noch tanken und in de, Städtchen wo das Theater ist war auch noch verkaufsoffener Sonntag dementsprechend mußte ich länger nach einem Parkplatz suchen und auch weiter laufen als sonst.
      Aber wir waren dennoch 10 vor 3 da und gehen munter auf unsere Plätze zu.

      Plätze besetzt von 2 ca 3 Jahre alten Kindern.

      Ich spreche die Kinder an und farge wo sie Mama ist ( komisch das man immer nach der Mama fragt nie nach dem Papa aber ich bin auch nur Ottonormalverbraucher) kommt auch schon eine Frau angewetzt.

      Ich: wir sind ein bisschen knapp aber das sind unsere Plätze

      Sie :( deutet auf meinen Sohn) er ist ja schon groß können sie nicht hinten bei mir Platz nehmen ( freundlich und hat sich auch erklärt das sie dachte die Plätze wären frei)

      Ich: Nein eigentlich möchte ich diese Plätze haben

      Sie: Sie etwa auch? ( etwas entsetzt, dann leicht pikiert) also kleine Kinder lässt man immer vorne sitzen

      Ich: es tut mir leid aber ich habe diese Karten schon aus einem bestimmten Grund gekauft und würde auch gerne unsere Plätze einnehmen.

      Die Dame versucht ihre Kinder einzusammeln die das alles andere als gut finden und faucht mich an jetzt sehen sie was sie angerichtet haben..und murmelt etwas von kein wunder das keiner mehr Kinder will

      Ich muß kurz dazu sagen die Kinder waren nur wenig begeistert davon weil sie alles zusammen suchen sollten und gerade gut sassen, wie gesagt die waren wenn gerade erst 3

      Wie gesagt die war jetzt nich wirklich unfreundlich aber ich hatte das Gefühl als wäre ich da auf vollkommendes unverständnis gestossen das ihre Kinder nicht diesen Platz haben durften.

      Ich würde jetzt wrklich gerne wissen, hätte jemand die Plätze getauscht?

      Zottel
      Un

        • Hi,

          Ja die Kinder mußten nach hinten damit ich mit vorne sitzen konnte bzw wir beide mein Sohn und ich.

          Ob sie 2 Kinder auf einen Platz gesetzt hätte wenn ich verzichtet hätte weiß ich nicht.

          Aber ich bin da ganz ehrlich ich habe das nicht in erwägung gezogen.
          Ich habe das irgenwie gar nicht eingesehen warum ich auf meinen Platz , den ich ja auch bezahlen musste, verzichten sollte auch nicht zugunsten von 2 kleinen Kindern. Hört sich sicher hart an.

          Zottel

          • Nein das hört sich nicht hart an. Im Prinzip hast du recht. Ich hab das "Problem"ich arbeite im kiga und bin solche Situationen natürlich gewohnt. Umsitzen, planen etc. Für mich wär es selbstverständlich den Kindern den Vortritt zu lassen. Das Benehmen der Frau finde ich aber nicht okay. Es ist ja dein Platz gewesen, sie hat da kein recht drauf

      Ihr habt das Abo ja schon aus einem bestimmten Grund abgeschlossen ;)

      Klar hätte ich da auch auf meinen PLätzen bestanden.

    Ich hätte mich genau so verhalten wie Du.

    Warum soll man zugunsten anderer verzichten, wenn man für die Plätze bezahlt hat? Nur weil es Kinder sind? Dann hätte sich die Mutter der Kinder, genau so wie du, rechtzeitig um Plätze in der ersten Reihe bemühen müssen.

    Für meine Kinder hat noch niemals jemand seine bezahlten, reservierten Plätze hergegeben und sich nach hinten gesetzt, ich habe noch nie und werde auch nie jemand fragen, ob er mit mir tauscht.

    Alles aber vorausgesetzt, es besteht keine freie Platzwahl

    und es besteht die Möglichkeit, dass sich vielleicht zwei "Zwerge" auf einen Platz setzen können. Würde das aber von der Situation abhängig machen.

    • Hallo,

      Nein es gibt Platzkarten, auf unserer steht Reihe 1 Platz 15/16.

      Ob jetzt beide auf einen Platz sitzen können und sitzen bleiben habe ich nicht drüber nachgedacht, aber ich bin da ehrlich weiß nicht ob ich das so gewollt hätte das Aaron da neben 2 3 jährigen ohne mich oder die anderen mama hätte sitzen sollen, er soll das ja auch genießen. Aber wie gesagt der Gedanke kam mir da nun nicht

      Zottel

      • Bei der freien (!) Platzwahl meinte ich, dass da vielleicht zwei Zwerge auf einen Platz hätten sitzen können. Vorausgesetzt, dein Sohn hätte das auch haben wollen und ihr wärt zu erst da gewesen ;-)

        Ich bin der Meinung, das jeder das für sich entscheiden darf. Denn jeder gibt sein eigenes Geld dafür aus. Wie du ja geschrieben hast, es sind feste Karten, die auch an Preise gebunden sind! Hallo??? Ich zahl auch z.B. 10 Euro mehr nur um dann wildfremden Kindern meine Plätze zu überlassen und dann auf den "billigen" Plätzen weniger zu sehn. ?! Ein klares: Nein! Mach ich nicht!

(13) 17.03.13 - 22:07

Das kommt auch ein wenig darauf an, was für Plätze übrig waren und wie alt dein Sohn ist und wie viel die kleinen Kinder auch von den hinteren Sitzreihen vom Stück sehen konnten.

Generell halte ich es auch so, dass kleine Kinder vorne sind, dann grössere Kinder - allerdings gibt es genug Kletteneltern, die dann denken, sie hätten automatisch auch das Recht ganz vorne zu sein - bei kleinen Kindern ist das auch klar, aber bei Schulkindern ist es nervig, wenn Mutter und Vater (noch am besten 1.80m+) gleich daneben sitzen/ stehen und als kleiner Erwachsener hat man einfach mal die Arschkarte.

Ich gehe davon aus, dass sie nicht viel weiter hinten sass, wenn sie so schnell auf dich zukommen konnte und die Kinder im Blick hatte und es ein Theater ist, von dem man von den meisten Plätzen einigermassen gut auf die Bühne sehen kann? Ich kann schon nett sein und hätte unter diesen Umständen auch ausnahmsweise getauscht, denke ich. Allerdings bin ich auch ein geborener Opportunist und wäge oft ab, was für mich rausspringt, was manchmal durchaus das gute Gefühl sein kann, jemandem eine Freude gemacht zu haben oder zumindest das Leben etwas leichter.

  • Hallo

    Erst einmal danke für deine Antwort

    Es ist ein kleines Theater aber es gehen denke ich um die 400 Leute rein. Ich bin ehrlich tauschen habe ich nicht in erwägung gezogen. Kindertheater ist oft interaktiv, dieses Stück wars auch und es ist auch preislich gegliedert. Keine Unsummen. Wie man jetzt von den hinteren Plätzen auf die Bühne sehen kann, keine Ahnung.Das hört sich sicherlich alles doof an aber ich habe mich ja auch bewusst für diese Plötze entschieden. Mein Sohn ist 8

    Zottel

(15) 17.03.13 - 22:07

Hallo!

Wie alt ist denn dein Sohn? Hättet ihr beide hinten auch alles gesehen? Wenn ja hätte ich nicht auf meine Plätze bestanden bzw. mein Kind vorn platziert und ich wäre nach hinten gegangen. Ich hätte mehr Freude daran, dass die anderen Kinder etwas sehen als wenn ich auf meinen Platz bestanden hätte.

Ich mag diese Sturheit nicht besonders und wahrscheinlich hätte ich wie die Mutter reagiert, weil ich (unter oben genannten Bedingungen) auch kein Verständnis für dein Verhalten gehabt hätte.

LG

Mir ist das mal im Zug so ähnlich passiert. Ich hatte reserviert, aber musste Dank Verspätung einen anderen Zug nehmen. Alles war voll, nur im Bahncard100 waren noch einige Plätze. Ich habe mich dann dahin gesetzt und bei der nächsten Station wurde ich - sichtbar schwanger!!! - aufgescheucht, weil ein stolzer Bahncard-Besitzer ausgerechnet diesen Platz wollte.

Top Diskussionen anzeigen