Prüfungsangst

    • (1) 18.03.13 - 23:14

      Huhu ihr Lieben,
      ich leide unter Prüfungsangst und wollte mal nachhören was man dagegen machen kann.
      Also Erfahrungsberichte, Tipps usw

      Vielen Dank :)

      Lg

      • hallo

        meine ehemalige arbeitskollegin hatte von dr bach die notfall drops genommen... ob sie wirklich helfen kann ich nicht sagen.. sie sagte ihr waren sie eine hilfe.

        LG

        Vielen Dank für die schnelle Antwort.
        Die hat mir auch mal eine Kollegin vor einer Prüfung gegeben, aber bei mir hatten sie keine Wirkung. Hatte nur ein "Bonbon" im Mund :/
        Lg

        Bei mir hat Autogenes Training geholfen, sowie konkrete Organisation, genügend Schlaf und natürlich das Bewusstsein, dass ich den zu prüfenden Stoff beherrsche, eine Flasche Wasser, Apfel und Kaugummi. Schlaf und einen gewissen Ruhezustand im Gehirn habe ich gerne mit Stricken oder Häkeln herbeigeführt. Dabei konnte ich auch langsam und rhythmisch den Stoff durchgehen - z.B. auch bei der Hinfahrt.

        Sortierte Unterlagen, die exakt auf mein Lernverhalten abgestimmt sind, sind natürlich auch nicht zu ersetzen.

        Mir war es wichtig keine Rituale einzuführen oder eben z.B. Tropfen zu nehmen, damit ich, sollte ich mal keine Zeit dazu haben oder das Hilfsmittel vergessen, durch die psychische Abhängigkeit die Prüfungsangst steigere.

        Unser Gymnasium hat extra Autogenes Training vor den Abiturprüfungen angeboten, was ich sehr gut fand. Gerade Atemtechniken finde ich sehr hilfreich, weil man es immer anwenden kann und es tatsächlich funktioniert.

      Ich habe ein dreitägiges, psychologisches Seminar mitgemacht, in dem direkt auf meine Probleme eingegangen wurde.
      Die Prüfungsangst ist nicht weg, aber ich kann etwas besser damit umgehen (hey, ich kann jetzt meinen Namen sagen, wenn ich in einer mündlichen Prüfung bin .... )

    • Hallo,

      du kannst anstelle der Drops auch die Rescue Tropfen von Dr. Bach nehmen, die wirken schneller.

      LG

      Hypnose ist ebenfalls ein probates Mittel.
      Ansonsten hilft Abstumpfung: Führ möglichst oft Situationen herbei, die Prüfungscharakter haben wie z.B. Referate.

      Ich habe fast ein halbes Jahr Examen gemacht: 18(?)Prüfungsgespräche, 4 Prüflinge, 2 Prüfer, jeweils zwischen 2 und 4 Stunden und noch 3 praktische Wochen, wo jede einzelne Minute Adrenalin pur war. Die ersten Tage habe ich gedacht, daß ich das unmöglich durchhalten könnte, aber es wurde immer besser und ab Ostern hatte ich sogar die Muße mich mal ein paar Stündchen zu erholen.....

Top Diskussionen anzeigen