Umfrage Einklaufen, Vorräte

    • (1) 22.03.13 - 07:00

      Guten Morgen zusammen

      Es gibt ja verschiedene einkaufstypen. Die, die nach einkaufszettel einkaufen, die mit nur Einkaufszettel, die wo nur Marken kaufen usw.

      Ich gehöre zu den "Typen" die mit einkaufszettel einkaufen gehen. Ich kaufe Marken, eigenmarken und auch die Billigmarke.

      Es gibt aber ein paar Dinge da kaufe ich nur das original. Chips bis auf 1,2 Ausnahmen nur Zweifel, Ketchup nur Heinz, Zahncreme nur Elmex, Balsamico und normaler Essig nur in BIO weil es keine Zusatzstoffe drin hat, Trockenobst auch nur BIO.

      Milchprodukte, Obst (bis auf Bananen, Kiwi usw), Gemüse, Salat, Kartoffeln, Fleisch achte ich darauf das es von der Schweiz oder Region kommt.

      Zu den Vorräten: Wir haben zwei Tiefkühlschränke (klein und gross) die sind voll, danm haben wir einen grossen kühlen Keller der ist auch gut gefüllt, aber mit Dingen die nicht kaputt gehen wie Kellogs,Marmelade, Honig,Nutella, Oliven (im Glas) Nudeln,Reis, Salz ,Hygienartikel usw. Und der Kühlschrank ist auch immer voll. Dinge die gut haltbar sind kaufe ich auch gerne in grösseren Mengen.

      Gerade am Mittwoch habe ich 4 Packete a 12 Liter Milch gekauft. Wir trinken gerne Milch ( die Kids zum Frühstück eine Tasse,ich meinen Kaffe, zum Kochen und Backen)

      Ich hasse es wenn man Besuch bekommt und nix auf den Tisch stellen kann, oder wenn man etwas spezielleres kochen möchte und erst alles einkaufen gehen muss.

      Achso wir sind zu 5, meine Kinder sind 7, 5,5 und 4 Jahre alt.

      Lg Andrea

      • Ich schreibe mir immer Einkaufszettel.

        Meistens vergesse ich sie dann oder habe spätestens im Laden keine Ahnung mehr wo ich ihn hingesteckt hab.

        Ich hab' im Handy eine Memo-Liste wo ich mir die BAsics notiert habe die ich eigentlich immer brauche.

        Wenn ich alleine bin kaufe ich Äpfel, Tomaten, Milch, Haribo, Chips, Cola, Käse und Salami. Das sind die Dinge die ich meistens im Haus habe (wenn ich nicht vergessen habe einzukaufen).

        Wenn meine Kiddies am WOE da sind kaufe ich ganz anders ein. Dann gibts auch BRot und anderes Gemüse (die Kurzen lieben Gurke, Kohlrabi, Paprika...das ganze gesunde Zeugs) und Obst in jeder Variantion. Das hab' ich dann natürlich da und auch ein paar Schlecksachen um ihnen eine Freude zu machen.

        Backen tu' ich nciht, kochen für mich alleine auch nicht, Besuch bekomme ich nicht für dne ich was da haben müsste...passt schon alles so.

        Und ja, ich kauf' immer den Originalkram weil ich in einigen Punkten ein ausgesprochen denkfauler Mensch bin und keine Lust auf dsa ganze "schmeckt es gleich und was ist drin"-Vergleichsgedöns habe.

        Meine Ex-Frau kauft alles in Bio. Komplett. Vom Wattebäuschchen über Lebensmittel bis hin zu Putzsachen (mal ehrlich, gibt's jemanden der die Biogummidinger wirklich mag? die sind so sauhart und zäh' wie Ziegenleder#schock). Das war schon während unserer Ehe so aber da ich eh meist außer Haus esse hat mich das auch damals nicht so gekratzt und jetzt ist es praktisch: ihr Biofimmel gleicht die ungesunden Papa-Wochenenden wieder aus :-p

    Hallo,

    wir sind 2 Erwachsene und 2 Kinder (fast 4 und 6 Jahre alt).

    Wir haben einen Gefrierschrank, der gut gefüllt ist und einen Vorratsschrank im Keller. Der Rest ist in der Küche verstaut.

    Unter der Woche esse ich im Büro und die Kinder im Kindergarten, wenn mein Mann arbeitet, isst er auf der Baustelle mittags. Abends gibt es dann "nur" Abendbrot. Am Wochenende wird gekocht.

    Ich gehe ohne Einkaufszettel kaufen. Konserven, Nudeln, Reis, Kaffee, Nutella, Marmelade usw. haben wir immer auf Vorrat.

    Gemüse, Obst, Salat, Brot, Eier, Jogurt usw. wird unter der Woche frisch gekauft, so wie es benötigt wird.

    Milch kaufe ich auch einmal die Woche eine 12er-Stiege. Sprudel wird bei uns alle 2 Wochen gekauft auf Vorrat.

    Ich bin nicht auf Marken festgelegt. Ich gehe fast ausschließlich bei Aldi und Lidl einkaufen. 1-2 mal im Monat zu Globus.

    Unser Kühlschrank ist auch immer so gefüllt, dass unangemeldeter Besuch bei uns mitessen kann ohne das jemand auf was verzichten muss.

    Super gerne gehe ich zu DM. Dort kaufe ich alle unsere Hygieneartikel etc. Auch hier muss es keine Marke sein. Das Einzige was Marke sein muss, ist das Waschmittel, hier kaufe ich nur Lenor. Warum? Keine Ahnung.

    LG Heike

  • Wir sammeln die Woche über auf einem Block an der Wand alles, was uns so zwischendurch einfällt. Daraus und den eh wöchentlich einzukaufenden Dingen schreibe ich dann meine Einkaufsliste. Im Laden dann können durchaus noch ein paar Kleinigkeiten mehr im Wagen landen. Im Normalfall gehe ich immer donnerstag abends nach der Arbeit einkaufen, samstags gehen wir dann zusammen oft noch zum Markt, um frisches Obst und Gemüse zu besorgen, oder gutes Fleisch beim Metzger.

    LG
    Merline

hallo,

ich kaufe auch nach zettel ein. an den wochenenden, wo die neuen angebotsprospekte rein kommen, picken wir uns angebote raus, die wir brauchen könnten (dann ja meist marken) und der rest wir so eingekauft (dann meist eigenmarken).

einige markendinge werden aber auch so eingekauft, da diese eben doch besser sind als die nachgemachten/billigen produkte.

vorräte haben wir auch so dinge wie mehl/zucker etc., nudeln/reis, einige konserven, brot und wurst (es wird immer mehr gekauft und wird beides eingefroren und bei bedarf rausgeholt), milch/saft, hygieneartikel/putzartikel, marmelade, müsli/lions, tk-sachen wie gemüse, pizza, fleisch/fisch, eis usw. und etwas naschi ist immer im haus und kekse.

gruß

Also ich bin auch so ne Vorrats Hippe. Denn ich hab nen Keller mit viel selbstgemacher Marmelade sowie Gläser und Konserven auf Vorrat. Was sich eben lange aufheben läßt. Ich nag auch nicht wegen jedem Scheiß einkaufen. Dann hab ich 2 Gefriertruhen und nen SChrank. Ok der Schrank sollte aktuell nicht laufen aber tut er noch. Denn wir haben ein wenig Viechzeugs für den Eigenbedarf da brauch ich mehr Platz. So gesehen könnt ich ne halbe Kompanie problemlos versorgen.
Gruß Ela

Hallio #winke

wir kaufen auch immer nach Zettel an. Ich schreibe für die Woche immer einen Speiseplan und kaufe dann wirklihc nur das, was ich auch für das Essen brauche + das, was man immer mal gebrauchen kann wie Milch, Eier, Nudeln..

Vorräte haben wir eigentlich wenig, nur Nudeln, ein paar Konserven und TK-Gemüse. Wenn mal etwas übrig bleibt, wird es meistens eingefroren oder am nächsten Tag gegessen. So schmeißen wir fast nie etwas weg :-)

Seit ich einen Speiseplan schreibe, sparen wir im Monat ca. 100 EUR. Hätte nicht gedacht, dass sich das so sehr rechnet, aber es ist wirklich so #huepf Kann es also jeden empfehlen :-)

Auf Bio-Produkte achte ich eher weniger...ab und an mal Obst oder Fleisch, wenn es gerade im Angebot ist. Ansonsten kann man sich da ja leider auch nicht sicher sein ob es wirklich Bio ist oder nicht..

Wir kaufen auch meistens bei Aldi oder Lidl, Markenprodukte sind mir nicht so wichtig, weil ich finde, dass die Eigenmaken von Lidl etc. genauso gut sind.

So läuft das bei uns :-)

Hallo,

wir kaufen auch mit Einkaufszettel ein und haben dann hinterher doch mehr im Wagen als vorher geplant, sind eben diese Momente da kommt man am Regal vorbei sieht nen neuen Film, oder Spielzeug für die Kids was grade auch noch im Angebot ist.....

Beim Thema Chips, da dürfen es auch die preiswerten sein, gab irgendwann mal eine Studie dazu, die sich mit meinen eignen Erfahrungen voll deckte, Ergebnis war, die billigen schmecken besser und sind gesünder.

Konserven und Co. schauen wir schon auf den Preis, ich brauch kein Bonduelle, wenn ich für die Hälfte vom Geld den doppelten Inhalt bei der Globus Hausmarke bekomme.

Gezielt zu Bio greifen wir nicht, gerade bei Obst und Gemüse schauen wir darauf wie das Zeug aussieht und wie es sich anfasst (drücken lässt), wenn dabei das Bio Zeugs besser abschneidet und preislich nicht überteuert ist, dann hat halt mal Bio gewonnen.

Fleisch kommt drauf auf die Tageslaune an, das kann vom Metzger an der Ecke kommen, aber auch mal wieder vom Supermarkt, oder Discounter.

Was Dein Lagerverhalten angeht, dass deckt sich mit dem unseren, nur das bei uns keine Oliven und kein Nutella dabei ist.

  • Hallo

    Bei den Chips bis auf 1,2 Ausnahmen haben wir die Erfahrung gemacht das die Billigen echt nicht schmecken und wir haben vefrschiedene Billigmarken ducrh probiert.

    Wenn in dem billig Ketchup keine Clukose drin wäre würde ich dies kaufen. Bio Essig kaufe ich weil in den billigeren Sorten Farbstoffe usw drin sind, bei Bio nicht.

    Genauso mit dem Trockenobst, Bio ist nicht geschwefelt und hat keine E-Nummern drin. Sonst bin cih auch eher der Eigenmarken, und Billigmarke Typ.

(14) 22.03.13 - 09:00

Patner, Tochter, ich.

Einkauf meist Montag um die 100 Euro und Freitag für Wochenende....30-40 Euro?

Ich kauf was fehlt, worauf ich Bock hab, vergess 15 Sachen, bezahl meist viel zu viel.

Zettel ist nicht mein Ding. Raubt mir die Nerven.

Ich bin da nicht routiniert.

Top Diskussionen anzeigen