Stromanbieter besucht mich am Arbeitsplatz? Ohne Grund....

    • (1) 22.03.13 - 10:35

      Guten Morgen

      vor 3 Tagen erzählt mir mein Mann, dass ein Herr vom Stromanbieter hier war und bei einer Familie im Haus den Strom abgestellt hat wegen nichtbezahlter Rechnungen.

      Ich dachte nicht weiter drüber nach, Thema für mich erledigt.

      Gestern Vormittag war ich bei mir im Geschäft um eine Kollegin zu besuchen. Nach einer Stunde ging ich wieder raus zu meinem Auto, steht ein Auto von diesem Stromanbieter (E-Werk) neben meinem Auto, der Fahrer saß drin und ich habe mich noch drüber aufgeregt, weil er so dicht an meinem Auto geparkt hat, dass ich kaum einsteigen konnte.

      Ich also Sohnemann im Kindergarten abgeholt, fahre heim, steht dieses Auto bei uns im Hof. Der Mann saß wieder im Auto.

      Ich steige aus, mache die Haustür hinter mir zu und gehe in meine Wohnung.

      Keine 2 Minuten später klingelt es an der Tür. Der nette Herr sagt er müsse an den Stromkasten im Keller. Gut ich lasse ihn rein und damit war das Thema wieder für mich erledigt.

      3 Stunden später begann meine Schicht. Meine Kollegin erzählte, dass ein Mann vom E-Werk mit Aktenkoffer hier war, kurz nachdem ich vormittags gegangen bin und nach mir gesucht hat. Er wusste meinen Namen und das ich in diesem Betrieb arbeite.

      Das heißt er hat mich am Arbeitsplatz gesucht, nicht aufgefunden, kam dann zu mir, ging an den Stromkasten und fuhr wieder.

      Was hat das zu bedeuten?

      Der Strom läuft auf meinen Mann, wir bezahlen jeden Monat pünktlich unsere Rechnung, hatten noch nie Probleme.

      Ich bin jetzt am Überlegen ob ich mal dort anrufe und nachfrage.

      Eigentlich ist es ja nur eine Kleinigkeit, aber die beschäftigt mich.

      Irgendjemand aus der Nachbarschaft wird ihm erzählt haben, aber die Frau die ich im Verdacht hatte, streitet es ab.

      Er hätte ja auch bei anderen Mietern klingeln können um in den Keller zu kommen.
      Was wollte er dann von mir?

      würdet ihr anrufen? eigentlich ist es ja nichts schlimmes, aber es geht auch keinen Stromanbieter was an, wo ich arbeite, zumal wir damit ja eigentlich nichts zu tun haben...

      Gruß armemaus

      • Hallo,

        kommen diese Herren wirklich vom Stromanbieter?

        Ich lasse so jemanden nur ins Haus, wenn mir das vorab schriftlich angekündigt wurde und mir der Herr einen Ausweis zeigt.

        GLG

        Sehr seltsam. Ich würde definitiv anrufen.

        Wer weiß ob der wirklich vom Stromanbieter kommt und euch nur ausspioniert. So Aufkleber für Autos kann man organisieren.

        Lieber einmal zuviel anrufen. Und kannst ja sich sagen das dir das zu weit geht mit der Arbeit.

        Hallo,

        ich wäre total grantig. Ich würde beim Stromversorger anrufen und mich beschweren.

        Solange ich meine Rechnungen bezahle, hat der Stromanbieter mich nicht zu belästigen. (Werbemüll mal ausgenommen) Wenn die was von mir wollen, sollen sie mich anschreiben. Und wenn die bei den Nachbarn den Strom abklemmen müssen, dann sollen sie das machen, nicht mehr und nicht weniger.

        Es scheint ja fast so, als hätte dich der Typ verfolgt oder beschattet.

        vg

      • Danke für eure Antworten...

        ich habe jetzt dort angerufen und auch die Dame am Telefon fand es sehr verwunderlich, warum der Mann bei mir auf der Arbeit aufgetaucht ist. Sie hatte ihn anhand der Beschreibung aber schnell ausfindig machen können und hat ihn angerufen.

        Jetzt hat sich herausgestellt, dass der Mann vom E-Werk zu uns ins Haus wollte um den Strom bei den Nachbarn wohl wieder anzustellen, aber niemand daheim war.

        Also hat er dem Vermieter (vom ganzen Haus) angerufen und der hat ihm dann gesagt wo ich arbeite #aerger
        damit ich ihm sagen kann, wann jemand zu Hause ist zum Haustür öffnen...

        Zum Glück kommt unser Vermieter heute Abend eh durch..dem werde ich einige Takte erzählen.

        hat sich also alles aufgeklärt....

        (6) 22.03.13 - 12:06

        Hallo,

        wir wohnen hier jetzt seit fast 10 jahren und hier war noch nie, nie, nie jemand um einen Zähler abzulesen. Wir bekommen eine Karte für den Zählerstand, geben online unsere Daten ein und fertig.

        Ist das sonst bei Euch üblich, daß da extra jemand kommt?

        Ich würde bei dem Anbieter mal nachfragen.

        lg

        • (7) 22.03.13 - 12:57

          Hallo,

          es kommt auf den Anbieter an!

          Wenn man Strom, Gas etc. über die Stadtwerke seiner Stadt bezieht, dann gehen einmal jährlich Ableser von Haus zu Haus und lesen die Zählerstände ab.

          Es gibt aber auch Anbieter, die einem Karten zu senden, wo man selbst die Zählerstände einträgt.

          Das Ganze kann man auch online erledigen!

          LG

          reike82

          (8) 22.03.13 - 13:02

          Es ging ja nicht um den Zählerstand, sondern um Strom an und abstellen bei den Nachbarn und dass der Herr mich auf meinem Arbeitsplatz besucht....

          und dass das gar nicht geht...

          Hallo,

          dass jemand kommt, um den Zähler abzulesen, ist nicht ungewöhnlich. Bei meinen bisherigen Stromanbietern war es Normalität. Ich kenne es gar nicht anders. Ich habe seit 32 Jahren einen eigenen Haushalt.

          LG, Cinderella

          (10) 22.03.13 - 22:18

          Lesen ist auch nicht jedermans Sache, wa #kratz

      (11) 23.03.13 - 15:17

      Ich würde dort auch anrufen.

      Die ganze Sache stinkt zum Himmel Selbst WENN Du beim Stromanbieter ewig viele Schulden hättest würde der nicht bei Dir in der Firma auftauchen.

      Zum zweiten- keinen Stromanbieter interessiert es wo Du arbeitest.

      Ruf dort an und frag nach. Wenn die nichts davon wissen würde ich irgendwie Nachforschungen anstellen.
      Für mich hört es sich an, als wenn jemand Dich genaz speziell ausspionieren würde.

      LG Mona

Top Diskussionen anzeigen