Bräuchte Hilfe bei einem Schriftstück

    • (1) 28.03.13 - 10:58

      Hallo,
      ich bin Erzieherin und unbefristet bei der Stadt angestellt. Ich habe bis zum 27.8. 2013 Elternzeit (das waren 2 Jahre) nun möchte ich nach der Elternzeit wieder zurück kommen, allerdings in einen anderen Bezirk. Außerdem hab ich noch sehr vie Urlaub, da ich ein Beschäftigungsverbot hatte. Man hat mir am Telefon angeraten einiges von diesem Urlaub vor meiner Wiedereinstellung zu nehmen. Dies muss ich schriftlich mitteilen, Irgendwie steh ich total auf dem Schlauch kann mir jemand helfen? Das wäre super lieb!

      Danke im Voraus!

      LG Zaubermaus

      • Hallo,

        ich würde es so schreiben:

        Sehr geehrte Damen und Herren,

        meine Elternzeit läuft zum 27.08.2013 ab und somit würde ich am 28.08.2013
        meine Arbeit wieder aufnehmen.

        Auf Grund meines Beschäftigungsverbots während meiner Schwangerschaft
        hat sich ein großes Kontingent an Urlaub angesammelt. Vor Arbeitsantritt möchte
        ich noch XX Tage Urlaub nehmen, um dieses Kontingent etwas abzubauen. Mein

        Arbeitsbeginn wäre dann der XX.XX.2013.

        Des Weiteren möchte ich Sie bitten zu prüfen, ob es möglich ist in einen anderen

        Bezirk versetzt zu werden.

        Mit freundlichen Grüßen

        LG Heike

        • Hallo Heike,
          das hört sich super an und das werde ich so übernehmen!

          Vielen Herzlichen Dank für deine Mühe, entschuldigung für diese späte Rückmeldung von mir, ich hatte keine frühere Möglichkeit!

          Also nochmal vielen Dank und einen schönen Tag!

      Wie lange hattest Du denn jetzt Elternzeit und weißt Du, auf wie viele Urlaubstage überhaupt noch Anspruch hast? Schließlich verfällt "alter" Urlaub auch irgendwann.
      Darüber hinaus solltest Du -sofern Du nicht in Vollzeit in Deinen Beruf zurückkehren möchtest- Deinem Arbeitgeber mitteilen, in welchem Stundenumfang Du zurückkehren möchtest und in welcher zeitlichen Lage es für Dich am sinnvollsten ist, wieder zu arbeiten.

      • Hallo,
        ich hatte zwei Jahre Elternzeit. Jedoch weiß ich das meine Urlaubstage eben nicht verfallen. Deshalb hat man mir ja am Telefon (mit derPersonalabteilung) gesagt ich solle das gesondert in meinen Brief aufnehmen.
        Ja stimmt das mit der Stundenzahl muss auch noch rein. Ich werde wieder Vollzeit arbeiten, aber der Vollständigkeithalber werd ich es mit aufnehmen.

        Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen