Jemand der sich mit Auto´s auskennt hier?

    • (1) 30.03.13 - 20:28

      Hallo

      Leider kam ich bei google nicht weit.
      Wir fahren einen Mondeo BJ 94. Ab und zu verliert er ÖL. Es ist zwar nicht viel aber macht mir trotzdem Sorgen.
      Weiß jemand woran es liegen kann?

      Vielen Dank im Vorraus

      Was heißt "ab und zu"?
      Ist der Fehler reproduzierbar?

        • Fahrt am Besten in die Werkstatt. Vielleicht ist es nur ein kleines Problem, dass sonst vielleicht schnell größer und damit teurer werden kann.

          Alte Autos verlieren gerne Öl. Wenn ich so die Ölflecken auf den Parkplätzen vor Supermärkten sehe #zitter....

          Kontrolliere am Besten mal euren Ölstand und fülle eventuell nach. (Mein Schwager musste manchmal nach jedem 2. Tanken Öl nachkippen bei seinem 12 Jahre alten Golf, aber was da das Problem war weiß ich nicht)

    "Weiß jemand woran es liegen kann?"

    Ich.

    Irgendwas ist da nicht dicht.

Das kann mindestens 10 verschiedene Ursachen haben, eine Ferndiagnose ist absolut unmöglich.

Da werdet Ihr dringend jemand fachkundigen ranlassen müssen, denn Ölverlust ist auch gleichzeitig Umweltverschmutzung und kann richtig teuer werden.

Ein Mechaniker in einer Werkstatt weiß das.
Ehrlich, dahin müsst ihr doch eh, wenn er kaputt ist, denn online reparieren lassen, das geht nicht...

Oder erwartest du, dass hier jemand sagt: "Och, das ist nicht schlimm, das passiert schon mal, egal!"?

Bei so einem Alter kann es verschleißbedingt viele Ursachen haben. Zum Beispiel verschlissene Kolben, so dass Öl aus dem Kurbelwellengehäuse in die Brennräume gedrückt wird; verschlissene Ventilschäfte, so dass Öl aus dem Zylinderkopf in die Zylinder kommt. Allerdings würde man das beim Gasgeben merken, da es dann beim Beschleunigen aus dem Auspuff qualmt.
Ansonsten könnten es auch Dichtungen oder Simmeringe sein, aus denen es raus drückt.
Um was für eine Menge handelt es sich denn bei 1.000 km?
Gibt es sichtbare Ölflecken unter dem Fahrzeug oder irgendwo am Motor?

  • Denkst Du, dass Du darauf Antworten erhälst?

    Hier geht es um ein Vehikel, was mindestens schon 5 Jahre länger auf der Straße ist wie die durchschnittliche Lebenserwartung der Autos in D ist.

    Der (die) TE hat offenbar auch kein Geld um den Mangel abzustellen.

    • Hey mein Astra Caravan ist auch schon 16 Jahre alt, nur bin ich in der Lage so n paar Sachen ganz gut selbst zu machen und bei guter Pflege ist das Alter kein Problem. Wobei ... es handelt sich ja hier um nen alten Ford.
      Ich hätte ihn erstmal in ner Selbsthilfe Werkstatt auf die Bühne gestellt und drunter geguckt, wenn ich von oben nichts sehe, notfalls kann man auch dort direkt mal fragen ob sie mitgucken.

      Es ist übrigens auch nicht schlecht ne kleine Kfz Werkstatt an der Hand zu haben. Nicht diese Ausbeuter wie Pit Stop, ATU oder AutoPlus, die dichten den Autos gern mehr Schaden an als vorhanden ;-)

      LG Vani

Ist da keine Garantie mehr drauf? Geht ja nicht, dass der Karren nach fast 20 Jahren schon leckt!#nanana
#schein#rofl

Top Diskussionen anzeigen